Unterhaltung
Gerda Lewis und Melvin

Gerda Lewis und Melvin Pelzer waren bis vor wenigen Wochen ein Paar. Bild: instagram.com/gerdalewis

Schock-Nachricht für Gerda Lewis – was ihr Ex jetzt plant

Für die Bachelorette von 2019 lief's in diesem Jahr nicht wirklich rund. Ihr Freundinnen-Urlaub in Griechenland im Juli endete in einer Katastrophe. Die Mädelsgruppe kündigte Gerda die Freundschaft und setzte sie kurzerhand vor die Tür. Sie reiste daraufhin alleine ab und zog sich kurz danach vorerst von Instagram zurück. Zeitgleich mit der Mädelsfreundschaft ging auch ihre Beziehung zu Melvin Pelzer in die Brüche. Gerda stand also von jetzt auf gleich alleine da. Nun folgt der nächste Schock für die ehemalige Bachelorette. Ihr Ex scheint nämlich neue Pläne zu schmieden.

Immer wieder kamen in den vergangenen Tagen Gerüchte auf, dass Melvin als Kandidat für ein aktuelles TV-Format in den Startlöchern stehen soll. Die Fans waren misstrauisch geworden, nachdem der 25-Jährige sich in den sozialen Netzwerken plötzlich sehr rar machte und auch bei seinen Kumpels nicht mehr in den Instagram-Storys aufgetaucht war. Schnell wurde also spekuliert: Könnte Melvin einer der weiteren Kandidaten für die RTL2-Kuppelshow "Love Island" sein?

Gerda Lewis reagiert auf Gerüchte um Ex Melvin Pelzer

Auch an Gerda war das Gerücht nicht vorbeigegangen. Für sie dürfte eine Teilnahme des Ex' sicher nicht besonders angenehm sein. Denn als bekennender "Love Island"-Fan dürfte sie ihn dann täglich beim Flirten beobachten – und möglicherweise auch noch beim Lästern. Es dürfte schließlich klar sein, dass vermutlich eher früher als später das Thema Gerda auf der Liebesinsel aufkommen würde.

Doch Gerda versucht zumindest das Ganze locker zu nehmen. In ihrer Instagram-Story schrieb sie mit lachenden Smileys versehen: "Wenn du das Gerücht hörst." Dazu zog sie sich die Kapuze ihrer Plüschjacke verschämt vors Gesicht. Gemeint war dabei natürlich das Gerücht um ihren Ex.

Gerda Lewis

Gerda Lewis reagiert auf Gerüchte um ihren Ex Melvin Pelzer. Bild: screenshot instagram.com/gerdalewis

Zwar beteuert sie kurz darauf: "Nein Leute, mache nur Spaß. Sehe das mega locker. Wenn man die Chance dazu bekommt, why not." Nur ob sie das Ganze bald auch noch so locker sieht, wird sich zeigen. Denn mittlerweile ist klar: Aus dem Gerücht könnte schon sehr bald bittere Realität werden. RTL2 bestätigte der "Bild" nun, dass Gerdas Ex für die Kuppelshow im Rennen ist: "Wie weitere Kandidaten, die als Neuzugänge für 'Love Island' gecastet wurden, ist Melvin Pelzer bereits hier vor Ort auf Mallorca."

RTL2 bestätigt "Love Island"-Teilnahme

Die Kandidaten für die Sendung müssen sich vor dem Einzug in die Liebesvilla einer zweiwöchigen Quarantäne unterziehen und genau diese absolviert Melvin aktuell. Es könnte also nur noch eine Frage der Zeit sein, bis er "Love Island" aufmischt.

Allerdings teilte der Sender auch mit, dass derzeit noch nicht sicher feststeht, ob und wann Melvin überhaupt zum Einsatz kommt. Das würde die Produktionsfirma vom weiteren Verlauf der Show abhängig machen. Heißt: Wenn mehr Spannung oder blonder Liebesnachschub gebraucht wird, kommt Melvin (vermutlich) ins Spiel.

(jei)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zentralrat der Sinti und Roma entsetzt über Spruch von Barbara Schöneberger

In den vergangenen Monaten ist in der Welt und in Deutschland ein verschärftes Bewusstsein dafür entstanden, dass Sprache diskriminieren kann. Die Debatte drehte sich speziell auch um rassistische Namen und Begriffe, die im Alltag vorkommen.

In Berlin wurde die Umbenennung der U-Bahnhaltestelle "Mohrenstraße" beschlossen. Die Firma Knorr gab Ende August bekannt, seine "Zigeunersauce" in "Paprikasauce Ungarische Art" umzubenennen.

Der Zentralrat der Deutschen Sinti und Roma begrüßte die …

Artikel lesen
Link zum Artikel