Unterhaltung
TV

"ZDF-Fernsehgarten": Andrea Kiewel sorgt für Spott – Beatrice Egli erntet Häme

ZDF - Fernsehgarten Andrea Kiewel in der Unterhaltungsshow ZDF Fernsehgarten am 27.08.2023 in Mainz. Mainz ZDF Fernsehgarten Rheinland-Pfalz *** ZDF Fernsehgarten Andrea Kiewel in the entertainment sh ...
Andrea Kiewel geht mit der ZDF-Sendung nach dem 24. September wieder in eine Pause. Bild: IMAGO/BOBO
TV

"ZDF-Fernsehgarten": Kiewel sorgt mit Patzer für Spott – Zuschauer lästern über Beatrice Egli

19.09.2023, 07:10
Mehr «Unterhaltung»

Bevor der "ZDF-Fernsehgarten" nach dem 24. September wieder in eine mehrmonatige Pause geht, stand dieses Mal alles unter dem Motto "Großes Kino". Gemeinsam mit Jochen Schropp führte Andrea Kiewel ab 12 Uhr durch die Show. Die Moderatorin ist für ihre lockeren Sprüche bekannt, die sich auch immer wieder an das Publikum selbst richten.

Mit dabei waren dieses Mal Gäste wie Sasha, Söhne Mannheims, Vincent Gross oder Beatrice Egli. Auch Natalia Avelon sowie Tina Ruland waren anlässlich der Ausgabe, die sich um das Kino drehte, mit von der Partie. Im Zuge dessen passierten Kiewel prompt mehrere Patzer.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Andrea Kiewel irritiert mit Frage zum Schweiger-Film

Andrea Kiewel begrüßte gut gelaunt das Publikum zum "ZDF-Fernsehgarten": "Hollywood, Las Vegas und Mainz-Lerchenberg zusammen." Im Zuge dessen fragte sie einige Promis, wie denn ihr Verhältnis zum Kino sei. Co-Moderator Jochen Schropp betonte, sehr gerne ins Kino zu gehen: "Das Kinoerlebnis mit ganz vielen Menschen ist so ähnlich wie im 'Fernsehgarten'. Mit so vielen Leuten saß ich allerdings noch nie im Kino."

Im Anschluss war Tina Ruland an der Reihe. Sie meinte, "jederzeit wieder gerne ins Kino zu gehen". Danach machte sie Werbung für ihren letzten Kinofilm und sagte, dass sie "am liebsten 'Manta'" gucke. Plötzlich entgegnete Kiewel: "Teil 2 wird noch geschnitten oder ist schon draußen?" Zur Erinnerung: Der Film von und mit Til Schweiger feierte bereits Ende März 2023 seine Kinopremiere. Wie auch im ersten Teil spielte Ruland Uschi und Schweiger Bertie.

Dass Kiewel nicht wusste, dass der Film bereits vor Monaten im Kino angelaufen war, irritierte Ruland sichtlich. Die Schauspielerin ging kurzerhand auf die Frage ein und sagte: "Hast du das verpasst? Der ist schon längst draußen und kann man auf DVD oder im Auto-Kino Open-Air sehen." Darauf ging Kiewel nicht weiter ein, sondern stellte lediglich fest: "Das wäre toll."

Kiewel patzt bei Marvel-Film

Kurz danach kam es zu einem weiteren Aussetzer. Denn die Moderatorin meinte zu Vincent Gross: "Du wohnst in der Schweiz. Was kostet bei euch eine Kinokarte? 100 Dollar oder was?" In der Schweiz ist die Währung natürlich Schweizer Franken. Der Sänger fing an zu lachen und meinte nur: "Zu viel, ich gehe nach Deutschland." Nachdem sich Kiewel und Schropp überraschend umzogen, weil es auf dem Mainzer Lerchenberg schlicht zu heiß wurde, irritierte die Moderatorin mit einer weiteren Aussage.

Die 58-Jährige kündigte "die erfolgreichste Stuntfrau ever" an: Marie Mouroum. "Du darfst für uns auf die Kacke hauen und uns erzählen, in welchen Filmen du als Stuntfrau oder sogar als Schauspielerin gearbeitet hast", sagte sie zu ihr. Marie fing an, die größten Blockbuster aufzuzählen: "Also ich hatte Glück, bei den größten Filmen der Welt mitzumachen. Ich arbeite viel international, habe bei 'Black Panther' mitgespielt, dem Marvel-Film, dann war ich bei 'Avengers: Inifinity War', in 'Avengers: Endgame' oder 'No Time to Die'."

Daraufhin meinte Kiewel: "Warte noch mal: Adventures Endgame? Okay." So hieß natürlich nicht der erfolgreiche Hollywood-Streifen von 2019. Marie Mouroum verbesserte Kiewel nicht, dafür gab es auf Social Media viel Spott und Häme für den Versprecher.

Beatrice Egli sorgt mit ihrem Look für Aufsehen

Auch der Auftritt von Beatrice Egli sorgte für Lacher. Allerdings machten sich viele nicht über ihre Performance, sondern über ihr buntes Outfit lustig. Neben einer knallgrünen Hose trug die Sängerin ein rosafarbenes Oberteil und pinke Schuhe.

Kiewel meinte in jedem Fall über Beatrice: "Hier am Pool wird schon gejubelt, denn die nächste Künstlerin ist da und bringt uns einen wunderbaren Song mit, der ist zum Verlieben, zum Mitsingen und zum Mitfeiern oder anders gesagt: ein echter Schlagerohrwurm über die Liebe."

Und weiter: "Die Botschaft, auch wenn man die Liebe aktuell noch nicht gefunden hat, keine Sorge, sie wartet irgendwo ganz bestimmt auch auf dich. Wenn aus dem du und ich ein wir wird, dann gilt 'Verlieb dich nicht ohne mich'. And I love you, liebe Beatrice Egli."

Ankündigung von "Let's Dance"-Stars irritiert

Im Übrigen, auch bei der Ankündigung von den "Let's Dance"-Stars Kathrin Menzinger und Vadim Garbuzov kam es zu einem weiteren Missverständnis. Kiewel sagte nämlich: "Er ist dreifacher 'Dancing Star'-Sieger in Österreich, sie wiederum hat zwei Mal bei uns 'Let's Dance' gewonnen und zusammen sind sie fünffache Weltmeister im Show-Tanz Standard und Latein. Jetzt versetzen sie uns in die goldene Ära Hollywoods."

Natürlich gewann Kathrin den Titel nicht beim ZDF, sondern in der RTL-Show. Es kann allerdings auch gut sein, dass Kiewel damit ausdrücken wollte, dass sie die Titel in Deutschland gewann.

Netflix-"Avatar" hat nichts mit Disney-"Avatar" zu tun: Darsteller beichtet Fehler

Seit Donnerstag sind die ersten acht Folgen der Fantasy-Serie "Avatar: The Last Airbender" abrufbar. Es ist der erste große Netflix-Start des Jahres. Ab 2005 lief die gleichnamige Zeichentrick-Serie drei Staffeln lang und sammelte dabei eine riesige Fan-Gemeinde.

Zur Story