Bei der großen Abrechnung von "Das Sommerhaus der Stars" stand Sieger Patrick im Kreuzfeuer der Kritik. Sogar Moderatorin Frauke Ludowig stimmte mit ein.
Bei der großen Abrechnung von "Das Sommerhaus der Stars" stand Sieger Patrick im Kreuzfeuer der Kritik. Sogar Moderatorin Frauke Ludowig stimmte mit ein.bild: rtl
TV

"Sommerhaus der Stars": RTL-Moderatorin Ludowig entsetzt wegen Patrick

11.10.2022, 16:18
Ute Nardenbach

RTL suchte das "Promipaar 2022" – und fand einen einzelnen Sieger: Bauer Patrick gewann die 50.000 Euro nicht mit, sondern trotz seiner Freundin Antonia. Das glaubte zumindest der selbstverliebte Rinderzüchter – und die bedauernswerte Blondine sah es ähnlich: "Der Einzige, der diesen Sieg verdient hat, ist Patrick!", erklärte Antonia kurz vor dem Finale. "Alle anderen nicht, auch ich nicht! Aber er mehr als alle anderen zusammen!"

Was der Rest der "Sommerhäusler" zur toxischen Beziehung der "Bauern" zu sagen hatte, klärte nach dem Finale Frauke Ludowig im "großen Wiedersehen". In der mehr als hitzigen Debatte bekam allerdings nicht nur der Jungbauer sein Fett weg. Es gab allerorten Redebedarf.

Doch zunächst zurück zur Final-Folge. Hier schwärmte Antonia in den höchsten Tönen von ihrem Patrick: "Jetzt weiß ich, was ich für ein Tier an meiner Seite habe, was das für ein Kämpfer ist!", schwärmte sie von ihrem Freund – und das, nachdem der sie wieder minutenlang fertiggemacht hatte.

Zwar hatte er mit Antonia die Exit-Challenge gegen Cosimo und Nathalie gewonnen und dazu noch beim Halbfinale Diogo und Vanessa rausgekickt, doch das reichte dem ehrgeizigen 26-Jährigen nicht. "Du bist ein Jammerlappen! Du bist der größte Lappen!", motzte Patrick, als Antonia nach dem Halbfinale über Kopfschmerzen klagte.

Im Finalspiel mussten die Paare beim "Sommerhaus" ein Puzzle-Porträt zusammensetzen.
Im Finalspiel mussten die Paare beim "Sommerhaus" ein Puzzle-Porträt zusammensetzen.bild: rtl

Antonia will kuscheln, Patrick weist sie eiskalt ab

Antonia versuchte, ihren mies gelaunten Partner im Halbfinal-Spiel "Ei, Ei, Ei!" zu beruhigen: "Ich weiß nicht, ob das jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um sich zu streiten!" Schließlich stand das Finale gegen Marco und Christina kurz bevor. Wie kann man das gewinnen? Ganz einfach für den Bauern: "Immer im Kopf sagen: 'Was würde jetzt Patrick tun?'"

Auch ein Tiefpunkt: Vor dem Schlafengehen wollte Antonia noch mit ihrem Freund kuscheln: "Darf ich in deinen Arm?" Seine kalte Antwort: "Für was?" Doch es wurde noch besser: "Jetzt hab ich wieder deine ganzen Haare im Gesicht!", beschwerte er sich angewidert. "Manchmal merk ich, dass du erst 22 bist!" Antonia drehte sich weg und sagte dennoch: "Ich liebe dich!" Patrick erwiderte nur: "Ich weiß!" Der Move war auch nur bei Han Solo cool.

Auch bei den anderen "Sommerhaus"-Paaren kriselt es

Doch auch bei den anderen Paaren hing der Haussegen am letzten Tag im "Sommerhaus" schief. Vanessa und Diogo lästerten zwar über Marco ("Der ist wie ein kleiner Hund, der angekrochen kommt."), gerieten sich dann aber bei einem Streit übers Kochen selbst mächtig in die Haare: "Vanessa hat auch ihre Tage, vielleicht liegt es daran!", spekulierte Diogo, was Vanessa die Tränen in die Augen trieb. Ebenso seine Lieblings-Beschäftigung: pupsen. "Wie kann man so furzen?", beschwerte sich die Blondine. "Bei dir ist das 'ne Handgranate!"

Nach dem Halbfinal-Aus sah Vanessa dennoch optimistisch in die Zukunft. Sie will ihren geliebten Diogo für immer an ihrer Seite haben, denn das "Sommerhaus" schweiße zusammen. "Man weiß nicht, was die Zukunft bringt", meinte der Muskelmann da nur. Vielleicht ahnte der schon was. Gerüchten zufolge soll das Influencer-Paar mittlerweile getrennt sein.

Patrick und Antonia holen sich den "Sommerhaus"-Sieg

Etwas harmloser ging es dagegen bei den Finalisten Marco und Christina zu. Ihr größtes Problem: Marco trat seiner Freundin auf die brandneuen weißen Sneaker. Sie rächte sich, indem sie seine Hose beschmierte. Erschreckend, dass das zu dem Zeitpunkt die wohl harmonischste Beziehung der Final-Folge war.

Im Endspiel stellten sich die beiden dann auch recht gut an, kurz sah es so aus, als lägen sie vorn beim Gesichter puzzeln. Doch Patrick und Antonia (Letztere natürlich mehr im Weg als sonst was, klar!) konnten schließlich aufholen und hatten ihr Pärchenfoto schneller zusammengesetzt. "Der Einzige, der diesen Sieg verdient hat", triumphierten sie am Ende – alles andere wäre für Patrick ja auch undenkbar gewesen.

Nach ihrem Sieg hatten sich Bauer Patrick und "seine" Antonia dann doch wieder lieb.
Nach ihrem Sieg hatten sich Bauer Patrick und "seine" Antonia dann doch wieder lieb.bild: rtl

"Wie kann man sowas mit sich machen lassen?"

Beim "großen Wiedersehen" mit Frauke Ludowig bekam der 26-Jährige schließlich die Quittung für sein unmögliches Verhalten. Alle zehn Paare der siebten Staffel waren im RTL-Studio vor Ort beziehungsweise per Bildschirm von zu Hause zugeschaltet. Ausgerechnet das Gewinnerpaar wurde positiv auf Corona getestet. Die Damenwelt hielt das trotzdem nicht davon ab, Patrick die Meinung zu geigen: "Menschlich gesehen Schrott", krakeelte Christina. "Es gibt Frauen da draußen, die wegen so einem Verhalten Depressionen bekommen!" Vanessa konnte da nur zustimmen und gab Antonia einen gut gemeinten Rat: "Ich sag zu dir: Run! Wie kann man sowas mit sich machen lassen?"

Dann gestand sogar Moderatorin Frauke Ludowig:

"Ich war teilweise erschrocken, wie ein Mann seine Frau behandeln kann!"

Kult-Fußballer Mario Basler war nach der Ausstrahlung der Sendung so schockiert, dass er zum Telefon griff und Patrick anrief, um ihm die Leviten zu lesen. Und wie sah Antonia das Ganze? "Für mich war die Show eine absolute Lehre, mich nicht mehr so behandeln zu lassen!" An Trennung denken die beiden aber nicht: "Wir arbeiten an unserer Beziehung!"

"Ich hab Angst, dass er mich heiraten will!"

Katharina und Stephen Dürr standen ebenfalls im Kreuzfeuer der Kritik: "Ich bin menschlich total enttäuscht!", urteilte Vanessa. Stephen hätte schon beim Einzug der Nachzügler durchblicken lassen, dass er sie für niveaulos hält. "Ich hatte Sorge, dass an jeder Ecke rumgevögelt wird!", verteidigte sich Dürr.

"Ich hab Angst, dass er mich heiraten will", offenbarte dagegen Mario Basler. Er habe fünf Wochen lang in Stephens Interviews nur seinen Namen gelesen. "Er regt sich auf, dass ich ihn blockier'. Natürlich blockier' ich den. Weil du ein Affe bist für mich! Er ist 'ne linke Bazille!" Als die Gemüter dann noch höher kochten, bezeichnete Basler Stephen Dürr sogar als "Arschloch". Auch mit Youtuber Marcel Dähne und dessen Freundin Lisa Weinberger geriet der Ex-Profi-Kicker wieder aneinander.

Zoff gab es natürlich auch von und mit Eric Sindermann und seiner Ex Katha. Das Chaos-Paar hatte sich bereits im "Sommerhaus" getrennt. "Das nächste Mal sehen wir uns vor Gericht wieder!", drohte Katha. Und das, obwohl Eric ihr eine Stofftier-Friedenstaube mitgebracht hatte. Stephen Dürr urteilte: "Das allergrößte Schmierentheater, was im 'Sommerhaus' abgezogen wurde!" – "Es war eine Erlösung, als beide weg waren!", fand Mario Basler.

Lucas Cordalis äußert sich deutlich zu Fremdgeh-Vorwürfen gegen Peter Klein

Während Lucas Cordalis 17 Tage lang mit den anderen Stars von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im Dschungelcamp in einer Blase lebte, hat sich um sie herum die Welt natürlich weitergedreht. Von dem Ehe-Streit seiner Schwiegereltern – Peter Klein begleitete ihn nach Australien – bekam er bis zum Tag seines Auszugs nichts mit.

Zur Story