Sechs Wochen nach dem Finale war die Liebe von Bachelorette Gerda und ihrem Keno auch schon wieder vorbei.
Sechs Wochen nach dem Finale war die Liebe von Bachelorette Gerda und ihrem Keno auch schon wieder vorbei.
Bild: screenshot tv now

Gerda und Keno getrennt – Ex-Bachelor sicher: "Gerda war scharf auf Zweitplatzierten"

18.10.2019, 16:31

Im "Bachelorette"-Finale hatte eine sichtlich verknallte Gerda Lewis ihrem Keno die letzte Rose überreicht. Doch nur sechs Wochen nach der letzten Folge der RTL-Kuppelshow gab das Ex-TV-Pärchen auch schon seine Trennung via Instagram bekannt. Liebe und Schnittblumen waren verblüht.

Jetzt kommt ein ehemaliger RTL-Kollege ums Eck, der auch noch einen Kommentar zum Trennungs-Debakel abliefern möchte: Oliver Sanne suchte 2015 als "Bachelor" die Liebe und fand sie in Liz Kaeber. Für ganze vier Wochen – oder so ähnlich. Die beiden hatten sich kurz nach dem Finale getrennt, weil er sich angeblich ein bisschen zu gut mit seiner Ex-Freundin verstand und mal eben den Valentinstag mit ihr verbrachte.

Bachelorette Gerda und ihre TV-Scheinwelt

Nach der letzten "Nacht der Rosen" erklärte Sanne bei einer Aussprache mit seiner Verflossenen und der Zweitplatzierten Caro im RTL-Talk Moderatorin Frauke Ludowig: "Das war doch alles eine Scheinwelt dort. Das hat sich nicht in ein reales Leben übertragen lassen."

Eine Weisheit, die er nun auch auf Gerda und Keno überträgt. Gegenüber "Promiflash" stellte der Bachelor a.D. nun die These auf, dass die beiden nur aus PR-Gründen so lange happy couple gespielt haben.

Oliver Sanne:

"Als ich von der Trennung erfuhr, musste ich schmunzeln. Nicht, weil ich Menschen die Liebe nicht gönne, sondern weil mir absolut klar war, dass die beiden rein aus Vertragspflicht und Presse die ersten Wochen einen auf Paar machen."

"Gerda war scharf auf ihren Zweitplatzierten"

Seine Theorie: Gerda sei eigentlich an Tim Stammberger interessiert, der die Show kurz vor der Entscheidung aber freiwillig verlassen hatte: "Ich glaube, dass Gerda eigentlich scharf auf ihren Zweitplatzierten war, der den Abgang hingelegt hat. Ich könnte mir vorstellen, dass hier das 'sensationelle, echte Liebescomeback' und die Liebe auf den zweiten Blick ansteht."

Zumindest der Ex-Bätschi ist mittlerweile wieder glücklich liiert und seit über einem Jahr mit seiner Freundin Jil zusammen.

(ab)

"Die Höhle der Löwen": Maschmeyer watscht Kofler nach Sekten-Vergleich ab - und droht ihm im TV

Es ging eigentlich um eine Weltsensation: Papier, das als Tapete die Heizung ersetzen kann. Doch wegen eines kleinen Details kriegten sich Carsten Maschmeyer und Georg Kofler bei "Die Höhle der Löwen" auf Vox ziemlich in die Haare ...

Der Pitch von Kohpa in Folge zwei der neuen Staffel "Die Höhle der Löwen" startete vielversprechend mit einer steilen Behauptung: "Papier leitet Strom." Die Gründer hatten mit Kohpa ein nachhaltiges Papier mit recycelten Kohlenstofffasern entwickelt. Der Vorteil der neuen Technologie: "Kohpa Therm ist das erste Heizpapier, was es auf dem Markt gibt."

Den Beweis lieferten Papieringenieur Walter Reichel und sein Kollege Peter Helfer natürlich direkt mit einer Demonstration zum Anfassen. "Dann …

Artikel lesen
Link zum Artikel