Chris Tall (l.) gewinnt den Showabend und wird von seinem Gegner Mario Barth gehuldigt. Rechts Moderator Oliver Pocher.
Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verli ...
Mario Barth, Oliver Pocher und Chris Tall haben eine neue RTL-Show: "König der Kindsköpfe".Bild: TVNOW / Frank W. Hempel
TV

Auftritt von Andreas Gabalier in Pocher-Show sorgt für Empörung

04.12.2020, 19:17

Am Dienstagabend feierte die neue Show der Comedy-Giganten Oliver Pocher, Mario Barth und Chris Tall bei RTL Premiere. In "König der Kindsköpfe" treten jeweils zwei der Comedians in Spielen gegeneinander an, der dritte im Bunde moderiert. In der vierten und letzten Show müssen sich dann alle drei battlen, während Laura Wontorra die Moderation übernimmt.

In Spielen – allesamt an bekannte TV-Shows angelehnt – wie "Schlag den Stab", "Die Shit-Giganten", "Ich bin ein Star, schiebt mich hier raus", "Schau mal, was die hämmert" und "Bauer sucht Sau" lieferten sich Chris Tall und Mario Barth einen amüsanten Kampf. Am Ende konnte Chris das Duell für sich entscheiden. Doch nicht alle Zuschauer im Netz konnten der Show etwas abgewinnen. Einige kritisierten, dass es sich bei "König der Kindsköpfe" schlicht um einen billigen Abklatsch des ProSieben-Hits "Schlag den Star" handeln würde.

Doch auch wenn sich einige daran störten, eine andere Sache sorgte für deutlich mehr Entrüstung: der Auftritt von Andreas Gabalier. Der selbsternannte Volks-Rocker versuchte sich unter anderem an dem Song "Driving Home for Christmas" – eine schlechte Idee, wenn es nach vielen Twitter-Usern geht.

Empörung im Netz über Gabalier bei RTL

Aber vor allem beklagen sich die Zuschauer darüber, dass Andreas Gabalier überhaupt eine Plattform im TV geboten wird. Hintergrund: Immer wieder wird dem Musiker eine Nähe zu rechtem Gedankengut attestiert. Doch der will davon nichts wissen. Er erklärte erst kürzlich laut "Kurier":

"Wer meine Musik mag oder nicht mag – das kann ich mir nicht aussuchen. Ich bin Musiker, kein Politiker."
Chris Tall (l.) gewinnt den Showabend und wird von seinem Gegner Mario Barth gehuldigt. Rechts Moderator Oliver Pocher.
Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verli ...
Andreas Gabalier sang in der Show.Bild: TVNOW / Frank W. Hempel

Aber die TV-Zuschauer interessiert das nicht. Sie ärgern sich dennoch zahlreich über den Auftritt:

Sieht ganz so aus, als hätte sich RTL mit dem musikalischen Gast keinen wirklichen Gefallen getan.

(jei)

Dschungelcamp: RTL-Team bejubelte verpassten Cordalis-Sieg

Über wohl keinen Promi der vergangenen Dschungelcamp-Staffel wurde in den letzten Tagen so viel diskutiert wie über Lucas Cordalis. Schien er in der ersten Woche abgetaucht zu sein, zog er später mit gleich mehreren Aussagen Kritik auf sich. So meinte er unter anderem im Dschungeltelefon, Djamila Rowe könne seine Beweggründe nicht verstehen, da sie im Heim aufgewachsen sei. Dies bezeichnete die spätere Show-Siegerin bei einer anschließenden Pressekonferenz als "widerlich", in sozialen Medien empörten sich zahlreiche Zuschauende. Am Ende belegte Cordalis dann "nur" den dritten Rang, auch Gigi Birofio landete noch vor ihm.

Zur Story