Mike Cees-Monballijn fühlt sich von den "Sommerhaus"-Mitbewohnern hintergangen.
Mike Cees-Monballijn fühlt sich von den "Sommerhaus"-Mitbewohnern hintergangen.Bild: RTL

"Teufel" Mike verbreitet Angst im "Sommerhaus der Stars" – und bekommt weiter Hasskommentare

Dass Mike Cees-Monballijn seine Frau Michelle behandelt, als sei sie sein Eigentum, verstört die "Sommerhaus"-Fans seit Folge 1. Nun wird auch Mola Adebisis Freundin Adelina zum Ziel der dunklen Psychospielchen des 33-Jährigen.
14.10.2021, 17:51
Simone Deckner

Nur kurz währt das Amüsement darüber, dass das "Sommerhaus der Stars" um zwei neue Mitbewohner reicher ist: Schauspielerin Jana Pallaske und Freund Sascha Girndt. "Sie ist wie Rauch: Sie zieht immer wieder davon", beschreibt Steff Jerkel die Barfuß-Läuferin treffend.

Die 42-Jährige war in einem früheren Leben mal Schauspielerin ("Fack ju Göhte"), verwirklicht sich heute aber als spirituelle Schamanin und Yoga-Anhängerin und spricht lieber mit Sträuchern und Gräsern als mit Z-Promis. Ihr Begleiter Sascha Girndt (Mola Adebisi: "Ein Paar sind die nicht!") trägt die Haare wie Jesus und durchquert den Garten schon mal auf allen Vieren. "Der erinnert mich an Tarzan", grinst Yasin.

"Die leben in einer ganz anderen Welt als wir"

Als erste Amtshandlung dekorieren die Neuankömmlinge das Zimmer um, das sie sich mit Mola und Adelina teilen müssen – auch, wenn die zuvor alles getan hat, es ihnen madig zu machen: "Mola schnarcht ganz schlimm!" Egal!

Mit Räucherstäbchen, Duftölen und allerlei Ketten verwandelt Jana das Zimmer in einen Hippie-Wohntraum. Mola: "Die hat da einen Schrein gebaut, irgendwelches Voodoo-Zeugs". Bei Adelina stellen sich binnen Sekunden heftige Kopfschmerzen ein. "Ich reagiere allergisch auf solche Düfte!" Dann wagt es die Freizeit-Schamanin auch noch, das Kruzifix mit ihren heidnischen Ketten zu behängen. "Das ist eine Sünde!", echauffiert sich die Christin Adelina.

Yasin und Samira beäugen die neu eingezogenen Yoga-Fans skeptisch.
Yasin und Samira beäugen die neu eingezogenen Yoga-Fans skeptisch.Bild: RTL

Erleichtert reagieren Mike Cees-Monballijn und Frau Michelle auf die Neulinge. Sie hoffen, dass die Aufmerksamkeit endlich mal von ihnen selbst weggelenkt wird. Gesprächsstoff bieten die Neuen zur Genüge: Sind sie überhaupt zusammen? Führen sie eine offene Beziehung? Oder eine On-Off-Beziehung? Für Malle-Macho-Steff ist nur eines klar: "Die leben in einer ganz anderen Welt als wir."

"Was ein feiger Haufen!", poltert Mike im "Sommerhaus"

Doch nicht die Neuen, sondern der altbekannte Klammeraffe Mike und seine Michelle bekommen beim anonymen Stimmungsbarometer die meisten Negativ-Stimmen. Sofort ist Mike wieder auf 180: "Wer hat uns gewählt?", will er wissen. Die Antwort von der Gruppe: eisiges Schweigen. "Was ein feiger Haufen!", poltert Mike und schwört, niemand gehe heute schlafen, bevor er keine Antwort bekomme. Das äußerst grenzwertige Verhalten – er zeigt es nicht nur bei Michelle.

Schnell findet Mike dann die "Schuldigen". Seine Intimfeinde Almklausi und Maritta wollen sie loswerden, ebenso Peggy und Steff (die nur sagen, dass sie nichts sagen wollen) sowie Dominik und Lars (der leicht nickt, als Mike ihn grillt). Doch woher kommt die vierte Stimme? Yasin winkt ab, genau wie Ben und Sissi – bleiben noch Mola und Adelina. Die hält dem Druck nicht stand und weint, was Mike als "Schuldeingeständnis" wertet.

Die Neue im Haus: Schauspielerin Jana Pallaske zieht mit Sascha Girndt ein.
Die Neue im Haus: Schauspielerin Jana Pallaske zieht mit Sascha Girndt ein.Bild: RTL

"Ich habe das Böse gesehen in seinem Blick"

"Hast du ein schlechtes Gewissen?", fragt er sie scheinheilig. Adelina stockt und versucht, sich aus der Situation zu befreien. Doch nicht mit Mike: Mit tief ins Gesicht gezogener Kapuze redet er auf die 33-Jährige ein: "Wer den Teufel heraufbeschwört, bekommt ihr ihn auch zu Gesicht." Er habe auch eine "böse Seite", die besser niemand im Haus kennenlernen wolle, droht er offen. Bislang habe er nur seine "nette Seite" gezeigt.

Adelina hat genug gehört und flüchtet ins Haus: "Ich habe das Böse gesehen in seinem Blick", sagt sie. Mike spiele "ein Psychospiel", sie habe es mit der Angst zu tun bekommen. RTL sendet diese Szenen weiterhin ohne jegliche Einordnung. Spätestens jetzt wäre dies dringend geboten, denn: Mit Unterhaltung hat das alles nichts mehr zu tun. Das hat mittlerweile sogar Mike gemerkt. Am Montag entschuldigte er sich via Instagram bei seiner Frau. Was da wohl noch alles gesendet wird?

Cees-Monballijn meldet sich erneut zu Wort

Im Zuge der aktuellen "Sommerhaus"-Staffel bekommt Mike eine Menge Gegenwind. Bereits letzte Woche erhielt er Morddrohungen, laut einem "Bild"-Bericht erlitt er schließlich einen Nervenzusammenbruch. Zwar räumte der Reality-Star in dieser Woche bei Instagram offen Fehler ein und kündigte an, an sich zu arbeiten – die Hasskommentare nehmen aber trotzdem kein Ende. "Ich stelle mich nicht mit dem Rücken zur Wand, ich stelle mich den Aufgaben", schrieb er bei Social Media nun am Dienstagabend und erneut hagelte es negative Reaktionen.

"Krank der Typ... das ist echt übel. Er merkt gar nichts mehr", ist beispielsweise auf der Plattform zu lesen. Mehrere User legen Mike zudem direkt nahe, in Therapie zu gehen. "Deiner hoffentlich bald Ex-Frau wünsche ich, dass sie die Augen aufmacht und die Beine in die Hand nimmt", meint eine weitere Nutzerin. Offiziell sind Mike und Michelle immer noch ein Paar. Wie er andeutete, ist sie bereit, ihm noch eine Chance zu geben.

Themen
Ungewöhliche Panne: "Tagesschau" beginnt verspätet – das war der Grund

Corona wütet wieder, eine schlechte News jagt die nächste, und niemand in Deutschland weiß gerade, was in den kommenden Wochen deswegen passiert. Auch sonst brennt die Welt an zu vielen Orten gleichzeitig – aber wenigstens erfahren wir davon pünktlich. Auf manche Dinge ist eben Verlass: Die "Tagesschau" im Ersten beginnt um 20 Uhr. Wie ein medialer Fels in der Brandung des Weltgeschehens, seit fast 70 Jahren, jeden Tag. Jeden Tag? Nein.

Zur Story