Unterhaltung
TV

"Jauch gegen Let's Dance": Pocher enthüllt privates Ehe-Detail – und bereut es

Jauch gegen Let's Dance
Günther Jauch spricht Klartext über eine mögliche "Let's Dance"-Teilnahme.Bild: RTL
TV

Bei "Jauch gegen Let's Dance": Oliver Pocher verrät Detail aus Ehevertrag – und stichelt fies gegen Exfrau

08.02.2023, 07:19
Mehr «Unterhaltung»

Joachim Llambi, Motsi Mabuse, Jorge González, Victoria Swarovski, Jan Köppen, Massimo Sinató und das amtierende "Dancing Star"-Paar Kathrin Menzinger und René Casselly traten bei "Jauch gegen Let's Dance" gegen Günther Jauch an. Köppen war spontan für "Let’s Dance"-Moderator Daniel Hartwich eingesprungen, der krankheitsbedingt ausfiel.

Wie gewohnt führte Comedian Oliver Pocher Günther Jauch und seine Herausforderer durch den Abend. Bei der Begrüßung fiel Jauchs Blick zuerst auf Pochers violettfarbenen Anzug, dazu hatte er eine kleine Anekdote parat: "Ich hatte mal einen VW Passat in dieser Farbe. Der Wagen fuhr, aber der Herr, der ihn mir verkauft hat, war aus dem horizontalen Gewerbe." Ein kleiner Seitenhieb gegen Pocher? Der schien leicht irritiert und hatte keine passende Antwort parat. Ungewöhnlich für den schlagfertigen Comedian. Dafür stichelte er im Nachhinein bei Jorge González umso mehr, als es um die Vorstellung von Jauchs Kontrahenten ging: "Was mal aus so einem Catwalk-Trainer bei Heidi Klum geworden ist."

Gummihuhngolf und Tango

Beim Spiel "Guckt mal, wer da tanzt" zeigte Team "Let’s Dance" dann gleich vollen Einsatz. Verschiedene Politiker, deren Köpfe mit einem großen Smiley verdeckt waren, sollten anhand ihrer tänzerischen Bewegungen erkannt werden. Die Köpfe der Stars liefen heiß, was auch Günther Jauch nicht entging: "Ihr fightet um jeden verschissenen Punkt!" Der "Fight" hat sich gelohnt, am Ende stand es 3:1 für Team "Let’s Dance".

Bevor Kathrin Menzinger und René Casselly eine Tangoperformance zum Besten gaben, durften sich die Promis noch im "Gummihuhngolf" probieren. Noch nie was davon gehört? Das ging auch Team "Let’s Dance" so, das die Frage über die Meisterschafts-Sportart dennoch richtig beantwortete. Damit sich auch die Zuschauenden ein Bild über diesen ungewöhnlichen Sport machen konnten, brachte Erfinder Christoph Sonntag ein paar Gummihühner mit und wies die beiden Teams an: "Es ist wie eine Mischung aus Baseball, Volleyball und Golf." So oder so ähnlich sah das Ganze tatsächlich aus. Die Beteiligten brauchten allerdings eine Zeit lang, um sich einzugrooven und da war das Spiel auch schon wieder vorbei.

Jauch gegen Let's Dance
Die Stars versuchten sich an einer Runde Gummihuhngolf.Bild: RTL

Die Tango-Performance von Casselly und Menzinger begeisterte die Zuschauer wesentlich mehr, dafür gab es sogar Standing-Ovations. "Ich habe selten Standing-Ovations hier gesehen", meinte Pocher anerkennend und wurde direkt von Casselly für eine Tanzfigur nach oben gehoben. "Es kommt viel auf den Ausdruck an", scherzte Pocher und hatte Mühe, wieder auf die Beine zu kommen.

Jauch will Notar bei "Let’s Dance" werden

Auf die Frage, warum Günther Jauch nicht mal in der Tanz-Show teilnehmen will, antwortete der ehrfürchtig: "Weil ich weiß, dass ich Lichtjahre davon entfernt bin, versuche ich erst gar nicht, in so eine Situation zu kommen." Immerhin sprach er ein großes Lob aus: "Ich finde, diese Sendung ist tatsächlich eine der großartigsten im gesamten Deutschen Fernsehen." "Wenn wir gewinnen, dann kommen Sie zu Besuch", forderte Profitänzerin Motsi Mabuse. Doch auch hier schaffte es Jauch, sich humorvoll herauszureden: "Ich könnte den Notar machen." Auf eine baldige "Let’s Dance"-Teilnahme des "Wer wird Millionär?"-Moderators ist also nicht zu hoffen.

Jauch gegen Let's Dance
Günther Jauch trat gegen die Stars von "Let's Dance" an.Bild: RTL
Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Nach "Gummihuhngolf" und Tanzeinlage traten außerdem die Hauptdarsteller des Berliner Musicals "Starlight Express" auf. Bereits 850 Darsteller aus 36 Nationen wirkten dort mit. Heute Abend noch einer mehr: Oliver Pocher ließ es sich nicht nehmen, den "Moon Walk" auf Rollschuhen zu machen.

Oliver Pocher spricht über seinen Ehevertrag

Ausgerechnet eine Sportfrage brachte Team "Let’s Dance" im Anschluss aus dem Konzept: "Was ersteigerte ein Sportfan im September 2022 für die Rekordsumme von über 10 Millionen US-Dollar?" Die Tanzprofis entschieden sich für den Kartenjoker aus dem Publikum. Fälschlicherweise loggten die Promis daraufhin Antwort d) Handschuhe von Muhammad Ali ein. Richtig wäre Antwort b) Trikot von Michael Jordan gewesen.

"Lustigerweise habe ich einen unterschriebenen Handschuh von Muhammad Ali zuhause", brüstete sich Pocher. Den könne er ja versteigern. "Kommt auf deinen Ehevertrag an", stichelte Llambi. "Der ist sensationell diesmal", entgegnete Pocher und dürfte sich mit folgender Antwort einen dicken Patzer bei seiner Frau Amira geleistet haben: "Ich Trottel habe auf die Zugewinngemeinschaft verzichtet. Da habe ich mal eine, die was einfährt und dann sowas, aber ist egal." So schnell die Worte kamen, so schnell bereute Pocher sie offenbar: "Habe ich das gerade laut gesagt?" Ja, hat er.

Jauch gegen Let's Dance
Oliver Pocher sprach über seinen Ehevertrag.Bild: RTL

Team "Let's Dance" gewinnt

Im Finale duellierten sich schließlich Jauch und Llambi – zwei echte Koryphäen. Darauf hatten wohl einige Zuschauende gehofft. "Es liegt jetzt an uns alten Männern hier", meinte Llambi. Tatsächlich entschied der "Let’s Dance"-Juror die "Fake oder Fakt"-Runde gekonnt für sich. Damit verlor Günther Jauch diese Ausgabe und auch "sein" Publikum ging leer aus. Der "Let’s Dance"-Zuschauerblock durfte sich dagegen über einen Gewinn in Höhe von 35.000 Euro freuen.

Jauch gegen Let's Dance
Jauch duellierte sich im finalen Spiel mit Llambi.Bild: RTL
"Let's Dance": Christina und Luca Hänni sind Eltern – erstes Baby-Bild veröffentlicht

In den letzten Monaten hatten Luca und Christina Hänni ihre Schwangerschaft intensiv öffentlich bei Instagram begleitet. Das "Let's Dance"-Paar heiratete im August 2023 in Italien, knapp ein Jahr später ist nun das erste Baby da. Bei Instagram feierten Luca und Christina Hänni die Geburt mit ihren Fans und teilten ein erstes Bild.

Zur Story