Unterhaltung
TV

"Promi Big Brother": Sat.1 leistet sich Fehler vor Show-Exit – Sender reagiert

Patricia Blanco stand mit vier anderen Promis auf der Nominierungsliste.
Patricia Blanco stand mit vier anderen Promis auf der Nominierungsliste.bild: sat.1
TV

"Promi Big Brother": Sat.1 leistet sich Panne vor erstem Show-Exit

27.11.2023, 09:28
Mehr «Unterhaltung»

Seit über einer Woche halten die Promis im "Promi Big Brother"-Container durch. Am Samstagabend startete die Show in ihre heiße Phase, denn der erste Exit stand bevor. Mit Matthias Mangiapane, Ron Bielecki, Paulina Ljubas, Iris Klein und Patricia Blanco mussten fünf der Teilnehmenden zittern.

Am Ende traf es Patricia Blanco, doch der Weg zur Entscheidung verlief für Sat.1 steinig. Zwischenzeitlich leistete sich der Sender bei Social Media einen Patzer, ein Post musste gelöscht werden. Ob sich der Fehler auf das Voting auswirkte, ist unklar.

Sat.1. teilt falsche Telefonnummern

Das Publikum konnte am Samstagabend mitbestimmen, wer im Container bleiben darf. Die Fans waren angehalten, für ihren favorisierten Promi anzurufen. Das Problem: Über Instagram teilte der offizielle Kanal zur Show erst einmal falsche Telefonnummern.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Der entsprechende Post wurde gelöscht, gegen 18.15 Uhr ging dann der Beitrag mit den richtigen Nummern online. Möglich war es auch, per App abzustimmen.

Als Favoritin auf den ersten Auszug galt in den ersten Tagen noch Iris Klein. Die anderen Promis befürchteten, sie könnte mit ihrem Ex Peter im Container permanent aneinandergeraten.

Für das meiste Drama sorgten dann aber überraschend andere: Vor allem ein Mega-Zoff zwischen Jürgen Milski und Paulina Ljubas stand in den letzten Tagen im Fokus, Jürgen allerdings war am Samstag vor einem Exit geschützt.

Yvonne Woelke: Macht "Promi BB" ernst?

Nach dem Auszug von Patricia Blanco erhärtet sich nun eine Theorie: Schon sehr bald könnte die Stunde von Peter Kleins vermeintlicher Affäre Yvonne Woelke schlagen, die schon unter der Woche im Studio zu Gast war und betonte, sie habe große Lust, das Geschehen im Container aufzumischen.

Zieht Yvonne Woelke in den Container?
Zieht Yvonne Woelke in den Container?bild: sat.1

Der Youtuber Malkiel Rouven Dietrich behauptete am Samstag auf seinem Instagram-Kanal, dass Yvonnes Teilnahme bei "Promi Big Brother" tatsächlich beschlossene Sache ist. Der Zeitpunkt ihres Einzugs sei demnach nur abhängig vom Geschehen am Wochenende.

Sollte Iris Klein über den Samstag hinaus im Container bleiben, würde Yvonne spätestens am Sonntag nachrücken, zeigte sich Malkiel Rouven Dietrich überzeugt. Damit würde Sat.1 im XXL-Ausmaß Konflikte forcieren, denn bekanntlich sind Yvonne Woelke und Iris Klein erbitterte Feindinnen. Auch für Peter Klein wäre die Situation sicherlich maximal unangenehm.

Feststeht bereits: Beim Publikum kommt Yvonne Woelke zumindest derzeit noch nicht gerade gut an. Einige hatten offenbar schon am Samstag mit ihrem Einzug gerechnet und zeigten sich erleichtert. Eine Userin schrieb bei X (ehemals Twitter):

"Gott sei Dank ist Yvonne Woelke nicht eingezogen. Ich hoffe, sie kommt auch nicht mehr. Ich ertrage das Thema und sie nicht mehr."
"GNTM"-Kandidat patzt mehrfach bei Coaching: "Was laberst du?"

Bei "GNTM" prüft Heidi Klum ihre (angehenden) Models bekanntlich auf Herz und Nieren. Das gefürchtete alljährliche Umstyling ist da nur die Spitze des Eisbergs. In der Ausgabe vom 11. April steht neben einem Shooting ein Interview-Coaching auf dem Programm – und vor allem ein Kandidat hinterlässt einen schlechten Eindruck.

Zur Story