Florian Silbereisen sprang schon einmal bei "DSDS" ein. Nun könnte er Dieter Bohlens Nachfolger werden.
Florian Silbereisen sprang schon einmal bei "DSDS" ein. Nun könnte er Dieter Bohlens Nachfolger werden. Bild: facebook.com/floriansilbereisen.official

Florian Silbereisen soll Bohlens "DSDS"-Nachfolger werden – warum das für das ZDF problematisch werden dürfte

19.06.2021, 15:24

Fans von "Deutschland sucht den Superstar" stellen sich seit Monaten eine wichtige Frage: Wer wird Nachfolger von Dieter Bohlen? RTL hatte kurz vor den Live-Sendungen der vergangenen Staffel die Zusammenarbeit mit dem langjährigen Chefjuror überraschend beendet. Auch bei "Das Supertalent" wird er nicht mehr dabei sein. Stattdessen stehen die Zeichen bei beiden Sendungen auf Neuanfang.

Und für diesen setzt der Sender auf neues Personal. Ein Mann soll für den Jurorenposten bei "DSDS" besonders hoch im Kurs stehen: Florian Silbereisen. Doch was würde das für seinen Vertrag mit dem ZDF bedeuten?

Wie die "Bild" kürzlich berichtete, seien die Verhandlungen zwischen Silbereisen und RTL im vollen Gange. Binnen zwei Wochen wolle man nun eine Entscheidung treffen, heißt es. Entscheiden muss sich wohl vor allem der Schlagerstar, Moderator und Schauspieler. Denn mit "DSDS" würde er sich eine sehr zeitintensive Aufgabe ans Bein binden. Eine, die möglicherweise mit seinen Verpflichtungen beim ZDF kollidiert.

Florian Silbereisen spielt Kapitän Max Parger auf dem "Traumschiff".
Florian Silbereisen spielt Kapitän Max Parger auf dem "Traumschiff".Bild: dpa / Dirk Bartling

Dreharbeiten von "DSDS" und "Traumschiff" überschneiden sich

Denn wenn für gewöhnlich die Liveshows des Casting-Formats anstehen, finden auf dem "Traumschiff" normalerweise ebenfalls Dreharbeiten statt. Gleiches gilt für die Zeit des Auslandrecalls, der oftmals im Herbst über die Bühne geht. Zeitgleich laufen in der Regel die Dreharbeiten die Osterepisode des ZDF-Klassikers.

Laut der "Bild" endet der reguläre Vertrag zwischen dem ZDF und Silbereisen Ende 2021, ob er ihn verlängert, sei noch nicht klar. Auch mit dem öffentlich-rechtlichen Sender soll er in Verhandlungen stehen. Gut möglich, dass er aktuell dabei ist, die Möglichkeiten auszuloten. Dass allerdings die Dreharbeiten des "Traumschiffs" einfach mal dem "DSDS"-Zeitplan angepasst werden – oder umgekehrt –, ist kaum vorstellbar. Immerhin hängen beide Produktionen an deutlich mehr als einem Florian Silbereisen.

Falls aber beide Produktionen den Schlagerstar unbedingt behalten beziehungsweise verpflichten wollen, müsste es wohl auf Kompromisse hinauslaufen.

(jei)

"Denn sie wissen nicht, was passiert": Ansage von Günther Jauch macht Barbara Schöneberger fassungslos

"Denn sie wissen nicht, was passiert – Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show" ist bei RTL in einer neue Runde gestartet. Unter der Leitung von Fernsehmoderator Thorsten Schorn müssen sich Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Barbara Schöneberger in der XXL-Spielshow in absurden Spiel- und Quizrunden in der TV-Primetime unter Beweis stellen.

Zur Story