Motsi Mabuse versuchte sich neben Michael Michalsky als Opernsängerin.
Motsi Mabuse versuchte sich neben Michael Michalsky als Opernsängerin.
Bild: screenshot tvnow

Michael Michalsky beim "Supertalent": "Können wir mal wissen, was Motsi in ihrem Wasser hatte?" – Chris Tall schießt gegen Ehrlich Brothers

04.10.2021, 16:28

Seit 2007 stand Dieter Bohlen für "Das Supertalent" vor der Kamera. Neben Ruth Moschner und André Sarrasani kürte der Poptitan vor 14 Jahren Opernsänger Ricardo Marinello zum Sieger der ersten Staffel. Während im Laufe der Jahre immer mal wieder andere Promis auf dem Jurorenstuhl Platz nahmen, blieb Bohlen. Vor wenigen Monaten wurde schließlich bekannt, dass diese Konstante nicht weiter bestehen bleibt, denn der 67-Jährige musste mit seinem langjährigen Kollegen Bruce Darnell den Platz räumen.

"Auch die große Familienshow 'Das Supertalent' wird ihr Publikum im Herbst 2021 mit neuen Juroren und spektakulären Acts vor die Bildschirme locken", teilte RTL mit, nachdem ebenfalls bekannt wurde, dass Bohlen nach fast 20 Jahren bei "DSDS" nicht mehr zurückkommen wird. Somit startete die 15. Staffel vom "Supertalent" mit komplett neuen Jury-Mitgliedern und Moderatoren.

Lola Weippert und Chris Tall ersetzten Victoria Swarovski und Daniel Hartwich, die zuvor durch die Show führten. Eigentlich sollte Lukas Podolski neben Michael Michalsky und Chantal Janzen eines der neuen Jury-Gesichter sein, doch auf ihn müssen die Zuschauer noch bis zu den Live-Shows warten. Der Grund: Nach seinem ersten Arbeitstag für RTL wurde er positiv auf Corona getestet. Auch Chantal Janzen fiel erstmal wegen zwei positiven Corona-Tests aus. Dafür bewerteten die Ehrlich Brothers, Michalsky, Motsi Mabuse und Riccardo Simonetti die neuen mehr oder weniger begabten Talente.

Alles neu beim "Supertalent": Die Jury-Mitglieder und das Moderations-Duo.
Alles neu beim "Supertalent": Die Jury-Mitglieder und das Moderations-Duo.
Bild: screenshot tvnow

Gleich zu Beginn wird der goldene Buzzer gedrückt

Am Anfang der Show stellte Chris Tall nochmal klar, dass er und Lola nun bei der "brandneuen Staffel vom 'Supertalent'" die Moderatoren seien und es eine neue Location gebe mit ganz vielen neuen Talenten. Lola fügte hinzu: "Aber eine Sache bleibt gleich: Wir kredenzen Ihnen fantastische Familienunterhaltung." Riccardo hoffte in jedem Fall auf skurrile Performances, "weil dafür bin ich jedenfalls hier", erklärte er. Der 28-Jährige habe ein Faible für Menschen, die anders seien, ihr eigenes Ding durchziehen. "Für die werde ich mich auch hier beim 'Supertalent' einsetzen", versprach er.

Riccardo Simonetti war ebenfalls Teil der Jury.
Riccardo Simonetti war ebenfalls Teil der Jury.
Bild: RTL/ Stefan Gregorowius

Die Ehrlich Brothers haben es sich natürlich zur Aufgabe gemacht, ein besonderes Augenmerk "für diese magischen Momente" zu haben, denn die Sendung sei auch dafür bekannt, dass es nicht nur Magier, sondern allerhand Zauberhaftes zu sehen gebe. Beim ersten Talent verzauberte in jedem Fall die zehnjährige Elena ganz allein mit ihrer Stimme das Publikum und die Jury. Während ihrer ersten Tönen bekamen alle große Augen und bei Lola kullerten backstage sogar die Tränen. Modedesigner Michalsky drückte prompt den goldenen Buzzer, sodass sie direkt ins Finale gewählt wurde.

Elena freute sich über den Goldregen.
Elena freute sich über den Goldregen.
Bild: screenshot tvnow

Der Ex-"GNTM"-Juror sagte zu ihr: "Elena, als du angefangen hast zu singen, dachte ich, es wäre Playback. Ich habe immer noch Gänsehaut. Ich habe sowas Schönes so lange nicht mehr gehört. Genau deshalb gibt es eben dieses TV-Format 'Das Supertalent', weil wenn einer wirklich Supertalent hat, dann bist du das." Motsi fand den Auftritt übrigens "wirklich absolut zauberhaft". Danach versuchte sie sich ebenfalls kurz als Opernsängerin, unterbrach ihren Gesang allerdings mit lautem Gelächter. Moderator Chris Tall fragte prompt: "Motsi, was ist denn so lustig?" Die "Let's Dance"-Jurorin entgegnete: "Ich habe mein Talent ausprobiert."

Motsi Mabuse probierte hier ihre Gesangskünste aus.
Motsi Mabuse probierte hier ihre Gesangskünste aus.
Bild: screenshot tvnow

Chris Tall forderte die 40-Jährige dazu auf, es erneut zu zeigen. Plötzlich drehte sie sich zu Michalsky um und trällerte: "Mein Sonnenschein, ich sehe dich, du siehst mich, Liebe." Es schien so, als konnte nicht nur der Moderator von diesem etwas eigenwilligem Text gepaart mit speziellem Gesang wenig überzeugt werden. Michalsky fragte nämlich: "Können wir mal wissen, was Motsi in ihrem Wasser hatte?" Chris Tall ordnete ihre Darbietung im Nachhinein so ein:

"Meine Damen und Herren auch zu Hause, falls Sie sich fragen, wie das Wort heißt, das sie gerade suchen: Gruselig war das Wort oder auch Kleinkunst."
Chris Tall verteilte auch die eine oder andere Spitze an die Jury.
Chris Tall verteilte auch die eine oder andere Spitze an die Jury.
Bild: screenshot tvnow

Chris Tall macht sich über die Ehrlich Brothers lustig

Direkt im Anschluss gab es dann noch einen Seitenhieb gegen die Brüder Andreas und Chris Ehrlich. Denn der Komiker meinte weiter: "Aber apropos Kleinkunst, die Ehrlich Brothers sind heute da und wir haben ja alle zeitweise nicht auf die Bühne gehen können. Wir wollen gar nicht mehr darüber sprechen, warum, wieso, weshalb, ihr seid aber wieder auf Tour." Nachdem er ihre Tätigkeit "Kleinkunst" genannt hatte, setzte er noch mal einen drauf, als die beiden erzählten, dass es jetzt wieder erlaubt sei, fast überall mit 50 Prozent Kapazität ihr Programm zu spielen. Chris Tall sagte dazu süffisant:

"Also alles wie immer bei euch."
Die Ehrlich Brothers stehen wieder live auf der Bühne.
Die Ehrlich Brothers stehen wieder live auf der Bühne.
Bild: screenshot tvnow

Die beiden stellten schnell klar, dass sie wieder vor mehreren Tausend Menschen im Saal auftreten konnten. "Klar ist das wieder ungewohnt, aber es ist wieder ein Stück weit normales Leben", so die Jury-Mitglieder. Ein Talent konnte es in jedem Fall kaum abwarten, die Zauberkünstler zu treffen. Denn Kandidat Jannick Holste entpuppte sich schnell als großer Fan der Ehrlich Brothers. Der 19-Jährige brachte seine eigenen Illusions- und Zaubertricks auf die Bühne. "Es ist sehr schön, dass ihr da seid. Ihr seid meine Idole", sagte er. Andreas versprach, egal, wie es ausgehen werde, dass sie ihn zu einer Show einladen werden.

Zauberer Jannick Holste ist hier nach seinem Auftritt zu sehen.
Zauberer Jannick Holste ist hier nach seinem Auftritt zu sehen.
Bild: RTL/ Stefan Gregorowius

Motsi freute sich über den Kandidaten, weil er auf der Bühne so eine Professionalität zeige. "Es war einfach geil", betonte auch Riccardo. Ein "klares Ja" gab es von Michael. Nur Chris von den Ehrlich Brothers konnte zunächst nicht wirklich von der Leistung überzeugt werden. "Ich bin hin- und hergerissen. Ich habe Respekt vor deinem Anspruch, eine gute Show zu machen. Wichtig in der Magie ist Originalität. Der nächste Schritt muss weg sein von Kisten und standardisierten Tricks, wo Frauen rein- und rauskommen", so der 39-Jährige. Auch, wenn es seiner Meinung nach Luft nach oben gebe, ließ er sich von seinem Bruder überzeugen, sodass der Nachwuchszauberer vier Mal ein "Ja" bekam.

Auch bei der neuen Staffel wurde es wieder skurril

Übrigens, auch wenn sich "Das Supertalent" beim Start von dem einen oder anderem trashigen Kandidaten verabschiedet hat, schaffte es Travestie-Comedian Stefan Fleischmann in die neue Staffel. "Ganz kurz, ich hätte nicht gedacht, dass ich einen Menschen finde, der noch mehr labert als ich", amüsierte sich Lola zunächst über die Kunstfigur Hildegard Jafreilich, die von Stefan verkörpert wurde.

Travestie-Comedian Stefan Fleischmann konnte auf der Bühne nicht punkten.
Travestie-Comedian Stefan Fleischmann konnte auf der Bühne nicht punkten.
Bild: TVNOW/ Stefan Gregorowius

"Ist das die Performance? Ich glaube, die Hälfte versteht dich leider nicht", sagte Riccardo Simonetti sichtlich irritiert zu dem Auftritt. Motsi sah das gelassen und fügte hinzu: "Macht nichts, ich habe auch einen Dialekt." Ihr Talent sei übrigens, dass sie eine "Tratscherin aus der Pfalz" sei. Doch dafür gab es viermal ein "Nein".

Zum Schluss schafften es noch die "Light Balance Kids" aus der Ukraine ins Finale. Die Ehrlich Brothers waren von ihrer LED-Show mit Tanz und Akrobatik so begeistert, dass die beiden sie direkt ins Finale wählten. Somit wurde in der Auftaktfolge gleich doppelt der goldene Buzzer gedrückt. "Das gab es hier noch nie in einer Show", freute sich Comedian Chris Tall über die Jury-Entscheidung. Vier andere Talente gingen allerdings auch nicht leer aus und schafften es zumindest ins Halbfinale. Dazu zählte Illusionist Marco, Bodypainter Johannes, Zirkusartist Wesley Williams und Zauberer Jannick.

Interview

"Im Vergleich zu Böhmermann ist es nie mein Ziel zu provozieren": Moderatorin Mai Thi Nguyen-Kim über Diskussionskultur und ihre neue Wissenschafts-Show

Mai Thi Nguyen-Kim ist ein Nerd – und stolz darauf. Dank der Wissenschaftlerin, die mit ihrer Youtube-Sendung "The Secret Life of Scientists" anfing und mit "MaiLab" bekannt geworden ist, wollen viele junge Leute Naturwissenschaften studieren. Nachdem Mai Thi zwei Bücher geschrieben hat, wechselt sie nun vom ARD/ZDF-Jugendformat Funk zu ZDF Neo. Dort startet am 24. Oktober ihre neue Show "Maithink X – Die Show" mit sechs Folgen.

Am 10. Oktober wurde bereits die dreiteilige Serie von "Terra X …

Artikel lesen
Link zum Artikel