Unterhaltung
Studiogast Amira Pocher scheint das Mongolische Nationalgetränk Airag nicht wirklich zu schmecken.  Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Amira Pocher: Die 26-Jährige musste das mongolische Nationalgetränk Airag probieren. Bild: TVNOW/ Stefan Gregorowius

"Wie schaffst du es, eine Sendung zu moderieren?" Amira stiehlt Oliver Pocher die Show

In vier neuen Folgen "5 gegen Jauch" kämpfen die Promis beim Wissensduell wieder gegen den Showmaster. Stefanie Hertel, Ingolf Lück, Amira Pocher, Kai Ebel und Katja Burkard versuchten in 12 Runden ihr Glück. Bis zu 100.000 Euro konnten wieder für einen guten Zweck erspielt werden. Comedian Oliver Pocher präsentierte erneut die beliebte RTL-Show. Diesmal kam er nicht allein, sondern in Begleitung seiner Frau Amira, die sich gleich mit ans Ratepult setzte.

Die 26-Jährige hatte ihren ersten TV-Auftritt im Februar, als Oli vor laufenden Kameras in einem Duell gegen den Wendler antrat. In der ZDF-Show "Das Spiel beginnt!" waren sie erneut als Team in einer Spielshow. Dort drohte der Comedian zuletzt sogar mit Scheidung.

Man könnte meinen, dass es nur besser werden kann, doch auch am Samstagabend lieferten sich die beiden einen Schlagabtausch nach dem nächsten. Vielleicht haben sie aber schon für ihre neue Late-Night-Show "Pocher – gefährlich ehrlich!" geprobt, die bald auf RTL zu sehen ist. In der Jauch-Sendung stahl Amira ihrem Oli jetzt schon mal die Show.

Die prominenten Gegner von Günther Jauch (r.). V.l.: Kai Ebel, Amira Pocher, Ingolf Lück, Stefanie Hertel und Katja Burkard. In der Mitte Moderator Oliver Pocher.   Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Die Promis und ihr Gegner: Kai Ebel, Amira Pocher, Ingolf Lück, Stefanie Hertel und Katja Burkhard spielten gegen Günther Jauch. Bild: TVNOW/ Stefan Gregorowius

Schlagabtausch des Abends

Die Zuschauer bekamen in der Sendung einen Vorgeschmack darauf, wie es bei Amira und Oliver Pocher hinter verschlossenen Türen zugeht. Gleich zu Beginn stellte der Comedian süffisant fest: "Eine darf ich sogar persönlich anfassen. Das ist ein bisschen wie ein Hauch von Helene Fischer und Florian Silbereisen und wir sind sogar noch zusammen." Amira stellte direkt fest, dass Oli nicht kochen könne und somit diese Aufgabe an ihr hängen bleibt.

Studiogast Amira Pocher.   Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Amira Pocher: In der Sendung zeigte sie sich schlagfertig. Bild: TVNOW/ Stefan Gregorowius

Auf die Frage von Katja Burkard, ob Oli ein bisschen weinerlich sei, stimmte sie sofort zu. Und auch einen anderen brisanten Aspekt brachte Amira in die Sendung mit ein: "Oli kennt sich aus mit Klagen." Im Verlauf der Sendung setzte Amira noch einen drauf:

"Wie schaffst du es, eine Sendung zu moderieren? Du kannst noch nicht mal ein Sakko anziehen."

Moderator Oliver Pocher.   Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Oliver Pocher: Der Comedian teilte in der Sendung auch ordentlich aus. Bild: TVNOW/ Stefan Gregorowius

Als Oli sich kurzerhand für eine nächste Fragerunde umzog und plötzlich kurze Shorts mit rosafarbenem T-Shirt trug, sagte Amira prompt: "Bei dem Anblick könnte man denken, dass du unser Kind gestillt hast." Dann zog er auch noch das Shirt hoch und Amira wetterte: "Du hast einen Fussel im Bauchnabel. Ich meine, ich habe den gestern schon gesehen. Hast du nicht geduscht?" Nun wurde es an der Zeit, dass Oli ebenfalls austeilte. Nachdem seine Liebste offenbarte, dass sie auf der Toilette oder in der Dusche gerne singt, meinte der Komiker:

"Da gibt es schöne Videos davon. Wenn das mal jemand posten würde. Ich lade das echt hoch."

Überraschung des Abends

Bei einer Frage wurde es besonders für Amira brisant. Diese lautete: "Wer beim sogenannten Animal Flow mitmachen will, braucht eigentlich nur ...? Ein Fernglas, mindestens zwei Haustiere, Pfeil und Bogen, den eigenen Körper". Für die richtige Antwort wurde ein Fachmann ins Studio geholt, der vormachte, wie die Sportart richtig funktioniert. Das Pocher-Paar war besonders motiviert und machte gleich mit. Der Comedian lästerte: "Amira, auch du kannst es gebrauchen."

Thomas Starke (r.) zeigt Amira und Oliver Pocher

Amira und Oliver Pocher: Von Thomas Starke bekamen sie Animal Flow erklärt und die 26-Jährige gab alles. Bild: TVNOW/ Stefan Gregorowius

Direkt danach zeigte sie dann vollen Körpereinsatz. Plötzlich sagte Oli: "Da ist obenrum was richtig rausgeploppt." Die 26-Jährige war schockiert: "Echt jetzt?" Sängerin Stefanie Hertel beruhigte sie gleich: "Nein, man hat nur dein Top gesehen." Und Herr Jauch pflichtete bei: "Ich habe geguckt und da war nichts." Somit hatte Amira beim vermeintlichen Busen-Blitzer Glück im Unglück.

Die fiesesten Lästerattacken

Die lustigsten Sprüche

Günther Jauch scheint das Mongolische Nationalgetränk Airag zu schmecken.  Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Günther Jauch: Dem Moderator hat besonders das mongolische Nationalgetränk Airag geschmeckt, das die Stars nach einer Fragerunde probieren konnten. Bild: TVNOW/ Stefan Gregorowius

Die überraschendste Frage

Jauch musste folgende Frage beantworten: "Angaben des zuständigen Bundesministeriums besagen, dass Männer im Vergleich zu Frauen statistisch gesehen sieben Mal ...? so viel Bier trinken, häufiger Auto fahren, länger fernsehen, öfter an Sex denken". Jauch stellte gleich fest: "Es bleibt nur Bier und Sex." Schließlich entschied er sich für Sex. Doch damit lag er falsch, denn Männer trinken tatsächlich sieben Mal mehr Bier als Frauen. Pocher wollte gleich wissen: "Herr Jauch, haben Sie da eine Eigenrecherche?"

Moderator Oliver Pocher (r.) und Günther Jauch spielen den Aktions-Joker _Klorollen-Sushi_.  Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Günther Jauch und Oliver Pocher: In der Sendung gaben beide Vollgas. Bild: TVNOW/ Stefan Gregorowius

Überraschend warf Amira noch ein, dass tagsüber Männer im Schnitt fünf Frauen sehen, mit denen sie gerne schlafen möchten. Pocher entgegnete: "Bei dir sind das 20, Amira. Nein Spaß, es waren 40." Der Komiker stellte klar, dass er übrigens gar kein Bier möge – außer auf dem Oktoberfest. Jauch meinte daraufhin:

"Weil Sie es nicht gewöhnt sind. Wenn es Ihnen beim Sex ähnlich geht, frage ich mich, wie vier Kinder zustande gekommen sind. Wie viel kosteten die Anwälte?"

Dann formulierte er schon gleich die passende Schlagzeile: "Bei Sex gepatzt." Und Pocher setzte noch einen drauf: "Peinlicher Sex-Patzer bei Pocher".

Gewinner des Abends

Bei der letzten Frage entschied sich, ob Jauch oder die fünf Promis als Sieger aus der Show hervorgingen. Pocher wollte wissen: "Der Vater welches berühmten Ex-Fußballers war einer der 176 Spieler, die am allerersten Spieltag der Bundesliga auf dem Platz standen? Oliver Kahn, Thomas Häßler, Lothar Matthäus oder Jürgen Klinsmann". Die Promis entschieden sich für Oliver Kahn und Günther Jauch für Thomas Häßler. Die richtige Antwort lautete Oliver Kahn. 68.601 Euro konnten somit die fünf Herausforderer für einen guten Zweck spenden.

(iger)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zentralrat der Sinti und Roma entsetzt über Spruch von Barbara Schöneberger

In den vergangenen Monaten ist in der Welt und in Deutschland ein verschärftes Bewusstsein dafür entstanden, dass Sprache diskriminieren kann. Die Debatte drehte sich speziell auch um rassistische Namen und Begriffe, die im Alltag vorkommen.

In Berlin wurde die Umbenennung der U-Bahnhaltestelle "Mohrenstraße" beschlossen. Die Firma Knorr gab Ende August bekannt, seine "Zigeunersauce" in "Paprikasauce Ungarische Art" umzubenennen.

Der Zentralrat der Deutschen Sinti und Roma begrüßte die …

Artikel lesen
Link zum Artikel