Walentina legt sich weiterhin mit Jeremy Fragrance an und verspielt damit Sympathien.
Walentina legt sich weiterhin mit Jeremy Fragrance an und verspielt damit Sympathien.bild: screenshot sat1
TV

"Promi Big Brother": Ein Kandidat wirft überraschend hin und Walentina gerät ins Abseits

22.11.2022, 17:56

"Promi Big Brother", zehnter Jahrgang, zweiter Tag: Die Stimmung ist im Keller im "Dachgeschoss"-Studio. Gleich zu Beginn hatte Parfum-Influencer Jeremy Fragrance alle inklusive Big Brother gegen sich aufgebracht, weil er sich trotz Anweisung weigerte, bereitgestellte Klamotten anzuziehen.

Er beharrte auf seinen weißen Anzug, sein "Signature-Look". Daran entzündete sich der Streit im Dachboden. Und er dauert auch weiter an. Das liegt vor allem an Influencenrin Walentina Doronina. Während sich alle anderen mit dem energiegeladen-verstrahlten Fragrance im weißen Anzug arrangiert haben, auch weil sein Verhalten nur ihm eine Sanktion eingebracht hat, lässt Walentinas Ärger nicht im geringsten nach.

Als Jeremy Fragrance mit der Gabel im Gemeinschafts-Essenstopf rührt, obwohl er davon nichts essen will, blafft ihn Walentina an: "Fass das nicht an." Es ist der Anfang für eine weitere Eskalation. "Er will's doch nicht essen, wenn er tot umfällt, soll er tot umfallen." Und als die anderen versuchen, zu deeskalieren, legt sie nach. "Allein diese Denkweise ist ekelhaft. Er hat angefangen."

Wie oft hörst du Podcasts?

Die anderen verstehen den dauerhaften und immer wieder neu aufflammenden Ärger nicht und sind längst auf Versöhnungskurs mit dem Außenseiter Jeremy. Sogar Reality-Sternchen Sam Dylan, der ihn am Abend vorher noch für einen möglichen Mörder hielt, glaubt: "Es war ein Versuch, in die Gruppe zu kommen, Walentina hat da völlig überreagiert." Auch Boyband-Veteran Jay Khan zeigt inzwischen Verständnis für Jeremy:

"Er tickt anders. Er kann sich nicht so gut in die Gruppe integrieren."
Jay Khan

Derweil zieht Jeremy ungerührt sein Sportprogramm durch, ist schweigsam, geht nie auf Walentinas Provokationen ein: "Ich stehe da mittlerweile drüber aber auch gleichzeitig nicht. Ich wollte mich positiv integrieren, aber das Thema ist dann erstmal gegessen."

Essen ist sowieso derzeit nicht seins, er fastet weiter: "Wie ist es, 60 Stunden nichts zu essen und isoliert in einem Raum zu sein – es ist ziemlich krass, aber es macht dich stärker."

Stärker als Walentina? Das glaubt sie nicht. Sie hat neun Reality-Formate durchlebt und fühlt sich darum trotz ihrer gerade einmal 22 Jahre als sehr lebensweise:

"Ich kann Menschen sehr gut lesen – mir spielt niemand 'ne Show vor. Wir sind zu nett, wir lassen ihm alles durchgehen. Jeremy will Mitleid von den anderen, das schafft er nicht. Nicht mit mir, nicht mit der Trash-Queen Walentina."
Walentina Doronina

Allerdings hat Walentina außer Acht gelassen, wie ihr Dauer-Aggro-Hass wirkt. Nämlich nicht gut. So wenig die anderen die Aktion von Jeremy gut fanden, so allmählich wenden sie sich von Walentina ab. Sam fordert: "Du musst jetzt auch runterkommen" und Jay ruft mit pathetischem Unterton: "Bleib Mensch." Walentina sieht sich allerdings unbeirrt im Recht.

Walentina klagt Katy Karrenbauer ihr Leid.
Walentina klagt Katy Karrenbauer ihr Leid.bild: screenshot sat1

Nur in Schauspielerin Katy Karrenbauer findet Walentina beim Rauchen so etwas wie eine Verbündete light und klagt ihr ihr Leid, darüber dass Jeremy dem Team schadet mit seiner Klamotten-Verweigerung.

"Ich mache ja auch alles fürs Team – auch wenn mir ein Fingernagel abbrechen könnte."
Walentina Dorodina

Zwar hetzt Karrenbauer überhaupt nicht gegen Fragrance, aber warme Worte hat sie auch nicht übrig. "Ich habe das Gefühl, der ist 'ne harte Nuss, wie wenig Selbstbewusstsein muss man haben, wenn man an so einer Klamotte hängt."

Signature-Look und Stein des Anstoßes: Der weiße Anzug von Jeremy Fragrance.
Signature-Look und Stein des Anstoßes: Der weiße Anzug von Jeremy Fragrance.bild: screenshot sat1

Jeremy macht derweil Kniebeugen und beteuert: "Ich bin cool drauf, mir persönlich geht’s gut." Sein Trick: "Ich fokussiere mich auf geile Dinge. Wenn du sagst, du bist ein Arschgesicht, gehst du eher in Richtung eines Arschgesichts."

Gern spricht er seine Weisheiten auch direkt in die Kamera. Aber ganz Ehrenmann verspricht er, sollte sein Verhalten negative Folgen fürs Team haben, würde er "so 'ne Art Hero Action machen" – also das Haus verlassen. Ans Ausziehen des weißen Anzugs denkt er hingegen noch immer nicht. Eventuell setzt bei ersten Verschmutzungen ja doch ein Umdenken ein.

Walentina käme sein Abgang mehr als recht. Konflikte lösen scheint generell nicht ihre Stärke zu sein. Weil sie sich von der Familie ihres Freundes nicht akzeptiert fühlt, hat sie alle Mitglieder auf sämtlichen Social-Media-Kanälen blockiert. Jay Khan dämmert allmählich, in welcher Gesellschaft er sich da befindet.

"Ich muss sagen, ich kann generell nachvollziehen, dass Menschen Schwierigkeiten mit ihr bekommen können."
Jay Khan

Sein ehrlich gemeinter Rat an Walentina: "Das ist nicht der richtige Weg. Das Erste, was du machst, wenn du rausgehst, ist: entblockieren."

Was sonst noch war

DSDS-Tanja verrät, dass sie beim ersten Date "Gentlemänner" erwartet, aber selbst danach "voll oft" ghostet. Parodist Jörg Knör umschreibt Geldnot als Grund für die Teilnahme so: "Ich wollte mir die Staffel nicht entgehen lassen und zu Hause Strom sparen."

Jay Khan zeigt im Gespräch mit und über Jeremy Fragrance Charakter und Einsatz für Jeremy, für die Gruppe, für Harmonie. Er scheint seine weiche, altruistische und freundliche Seite entdeckt zu haben. Das ist so auffällig, dass das Moderatoren-Duo Marlene Lufen und Jochen Schropp darüber rätselt, ob es nur eine Rolle ist, die ihm Zuschauer-Sympathie bringen soll.

Jay Khan trägt (zu) dick auf

Wirklich dick aufgetragen wirkt es, als er Publikumsliebling Menderes unablässig Honig um den Mund schmiert und schließlich lobt, dass er ein so verträglicher Mensch sei: "Wer mit dir nicht klarkommt, ist ein gestörter Mensch". Andererseits: Auch Tanja "ghosting" Tischewitsch will Menderes nie mehr missen, also zumindest nicht im "Big Brother"-Haus: Weil er so nett ist und die ganze Zeit für die WG putzt.

Abgang nach nicht einmal 24 Stunden

"Big Brother, ich muss dir mitteilen, dass ich das Haus verlassen möchte." Patrick Hufen, RTL-Versicherungsdetektiv macht kurzen Prozess. Er sagt, dass es ihm nach vier Tagen reiche. Vier Tage? Als Zuschauer tut man sich bei Big Brother mit der Zeitrechnung manchmal schwer. Auch werden ja immer mal wieder Szenen gezeigt, die vom Vortag stammen, als die Personen-Konstellationen in den jeweiligen Räumen noch ganz anders waren.

Wie Hufen auf vier Tage kommt? Wahrscheinlich rechnet er seine Zeit im Hotel mit, in der manche der anderen Teilnehmer schon vorab im Haus einquartiert waren. Hufen kam erst zur Livesendung am Freitag ins Haus. Nicht einmal 24 Stunden später ist er schon wieder raus.

"Ich habe die Situation unterschätzt. 'Big Brother' ist zu hart."
Patrick Hufen

Das sagt er noch seinen Mitstreitern: "Ich wünsche euch, dass ihr 'ne gute Zeit habt" – und weg ist er. Hat er die Sendung jemals vorher gesehen? Was hat er erwartet? Wahrscheinlich ist er nun auch vom Spott auf Twitter überrascht. Sogar Sat.1 kann sich angesichts des schnellen Aus für den Versicherungsdetektiv nicht zurückhalten.

Das Torten-Duell

So sehen Diana Schell und Micaela Schäfer aus, nachdem sie mit dem Kopf in zehn Torten gewühlt haben.
So sehen Diana Schell und Micaela Schäfer aus, nachdem sie mit dem Kopf in zehn Torten gewühlt haben.bild: screenshot sat1

Einkaufen für ihre Mit-Insassan muss Nacktmodell Micaela Schäfer und schafft es 6,44 Euro von 7 Euro auszugeben. Nur den Pudding hat sie vergessen. Danach muss sie dann auch noch zum Tortenduell gegen Verkaufsfernsehmoderatorin Diana Schell antreten: In einer von jeweils zehn kurz vor Haltbarkeits-Ablauf stehenden Torten ist eine Figur versteckt. Sie müssen diese ohne den Einsatz von Händen finden. Also: Gesicht rein in die Torten. Am Ende findet keine der beiden irgendetwas. Und nach einer Schätzfrage über die Anzahl der Hochzeitspaare in Deutschland verliert Diana.

Genau wie gestern Boxer Rainer Gottwald, der das Schneckenkriech-Rennen verloren hat, aber entgegen aller Annahmen nicht herausgeflogen ist, landet auch Diana im geheimen Luxus-Penthouse, von dessen Existenz weder die Bewohner in der "Werkstatt" noch die im "Dachgeschoss" bisher etwas wissen.

Als einziger logiert dort eben bisher Rainer. Jochen Schropp redet eine gewisse Einsamkeit herbei. Rainer würde herumstehen "wie ein Türsteher beim Eroscenter, der wartet, dass der Puff aufmacht". Aber eigentlich sieht Gottwald ganz glücklich aus auf Couch und Bett, wo er in Ruhe chillt. Auf Geheiß von Big Brother soll er sich dann aber vor Diana verstecken, also legt er sich zwischen Wand und Bett auf den Boden, als er nach einem halbhzerzigen Versuch merkt, dass er nicht unters Bett passt. "Das wird ein Spaß für Jung und Alt", freut sich die Off-Stimme von Big Brother".

Nach langem Suchen findet ihn Diana dann auch. Gestern hatte sie Rainer als "Granate" bezeichnet. Heute scheint sie explosive Partystimmung zu fürchten: Trotz aller Entbehrungen der letzten Tage, die immerhin Patrick Hufen zum Aufgeben gebracht haben, will sie aus dem vollen Penthouse-Kühlschrank nur ein Wasser und ein Glas leichten Weißwein. Besser einen klaren Kopf behalten.

(Ark)

Themen
Oliver Pocher: Ehefrau Amira verrät pikantes Handy-Geheimnis

In ihrem gemeinsamen Podcast "Die Pochers!" klopfen Amira und Oliver Pocher Woche für Woche einen bunten Strauß an Themen ab. In der Ausgabe vom 24. November diskutierte das Paar über diverse Promi-Trennungen der jüngsten Zeit oder auch Jeremy Fragrance, der bis zu seinem freiwilligen Auszug für viel Furore bei "Promi Big Brother" sorgte. Zudem ging es um die Beziehung der Pochers.

Zur Story