WWM

Sophia Thomalla sprach bei "Wer wird Millionär?" über ihr geplantes Tattoo. Bild: screenshot tvnow

Was Sophia Thomalla Günther Jauch bei "WWM" über ihre Helene-Fischer-Tattoo-Pläne zu sagen hatte

Während sich am Dienstagabend endlich wieder kostümierte Prominente bei ProSieben auf die "The Masked Singer"-Bühne wagten, schickte RTL im Kampf um die Top-Quoten Günther Jauch ins Rennen. Der Moderator durfte durch ein Prominenten-Special von "Wer wird Millionär?" führen. Klingt erst mal super, doch wer dem teils etwas schrägem Gesang auf dem Konkurrenzsender entfliehen wollte und auf eine neue "WWM"-Episode gehofft hat, der wurde enttäuscht. Denn RTL hatte gar nicht vor, neues Material gegen die Hit-Show zu verpulvern. Stattdessen bekamen die Fans ein Prominenten-Special aus dem vergangenen Jahr zu sehen. Spannend und unterhaltsam war das trotzdem. Immerhin quizzten unter anderem Sophia Thomalla und Tim Mälzer um die Million.

Und genau diese beiden stellten sich auch noch besonders gut an. Sowohl Tim Mälzer als auch Sophia Thomalla erspielten in Jauchs Show jeweils 125.000 Euro – und waren dabei deutlich gesprächiger und lockerer als noch die DFB-Stars, die in der vergangenen Woche bei "WWM" auf dem Ratestuhl saßen.

Sophia Thomalla drückt sich vor Helene-Fischer-Tattoo

So plauderte Sophia Thomalla damals beispielsweise ganz offen über ihre noch immer nicht eingelösten Wettschulden. Denn eigentlich sollte längst das Antlitz von Helene Fischer ihren Körper zieren.

Rückblick: Im Februar 2018 hatte Sophia Thomalla auf Instagram verlauten lassen: Wenn sie 100.000 Likes auf einen bestimmten Post bekommt, wolle sie sich ein Justin-Bieber-Tattoo stechen lassen. Bei 200.000 Likes würde aus Justin Bieber sogar Helene Fischer werden. Bei 500.000 hätte sie das Helene-Antlitz um das von Florian Silbereisen erweitert. So weit sollte es dann aber nicht kommen. Bei rund 250.000 Likes verkündete sie damals, dass Helene Fischer in Kürze den Weg unter ihre Haut finden wird.

Moderator Günther Jauch (2.v.l.) mit seinen prominenten Kandidaten (v.l.) Julius Brink, Smudo, Sophia Thomalla, Tim Mälzer

Julius Brink, Smudo, Sophia Thomalla und Tim Mälzer traten bei "WWM" an. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Doch dazu kam es bislang nicht. Zwar hatte sie damals bereits einen Tattoo-Termin für März 2018 verkündet, doch der musste, wie sie sagt, aus gesundheitlichen Gründen abgesagt werden. Ein Ersatztermin sollte aber folgen, doch angeblich war ein Termin beim Tätowierer ihres Vertrauens nicht in Sicht. Ausflüchte über Ausflüchte – bei Günther Jauch lieferte sie dann die nächste Erklärung.

Günther Jauch hakt bei Wettschulden nach

Als Günther Jauch sie im Juni 2019 in der Sendung auf ihre Wettschulden ansprach, erklärte Sophia ihm, was offenbar der wahre Grund hinter ihrem Zögern ist: ihr Freund! Denn Torwart Loris Karius scheint kein Fan der Schlagerikone zu sein. Sie erklärte dem Moderator:

"Mein Freund hat gesagt, er will Helene nicht auf meiner Haut sehen. Da muss ich jetzt noch ein bisschen diskutieren."

Ob das der Wahrheit entspricht oder sich die Tattoo-Liebhaberin eher selbst vor dem Gang zum Tätowierer drücken will – ungewiss. Sicher ist: Vor ungewöhnlichen Bildern auf der Haut schreckt Sophia eigentlich nicht zurück. Unter anderem ziert auch das Gesicht von ihrem Ex Till Lindemann ihren Körper.

(jei)

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

"Bin hier nicht für Instagram"– Erkenntnis von "Bachelorette"-Kandidat hat Konsequenzen

Herber Rückschlag für Bachelorette Maxime Herbord. In der dritten Folge von "Die Bachelorette" steht sie nicht nur selbst vor der schwierigen Wahl, welcher Kandidat eine Rose bekommen soll, sondern wird auch selbst zurückgewiesen – ausgerechnet von demjenigen, der von allen anderen schnell zum Mitfavoriten auserkoren wurde.

Nach der zweiten Nacht der Rosen kommt Leon in der Villa plötzlich ins Grübeln. "Seit gestern Abend war es einfach schon sehr verrückt alles", meint er zunächst. Vor allem …

Artikel lesen
Link zum Artikel