Bild

Die "GNTM"-Siegerin sollte zur Insta-Influencerin werden. Doch das passte ihr nicht. bild: Instagram / Jacky Wruck

"GNTM"-Siegerin kündigt Vertrag – Zerwürfnis mit Klum-Vater

Nachdem Jacqueline Wruck zur Siegerin der 15. Staffel "Germany's Next Topmodel" gekürt worden war, winkte ihr eine vielversprechende Model-Karriere. Beim Erfolg der 22-Jährigen sollte Heidi Klums Vater Günther helfen, bei dessen Agentur die Siegerinnen normalerweise unter Vertrag stehen. Jacqueline ist aber offenbar unzufrieden und ließ von ihren Anwälten mitteilen: "Im Auftrag von Frau Jacky Wruck haben wir ihren Arbeitsvertrag mit der Heidi Klum GmbH & Co. KG / ONEeins fab Management einseitig beendet."

Der 75-jährige Geschäftsführer von ONEeins fab Management – der "GNTM"-Model-Firma – wusste scheinbar nichts von der Kündigung seines Schützlings. Seine Anwälte teilten mit: "Wir wissen nichts von einer Kündigung und werden rechtliche Schritte dagegen einlegen." So berichtet es die "Bild".

Jacky Wruck wollte nicht zur Instagram-Influencerin werden

Der Grund für die Trennung: Jacky soll bei der Agentur vom Klum-Papa unzufrieden gewesen sein, berichtet die "Bild" weiter. Das Model soll andere Vorstellungen gehabt haben. "Sie wurde mehr zum Instagram-Star entwickelt, als dass sie wirklich etwas mit Mode gemacht hat. Das passte ihr nicht", so ein Insider.

Jacky hält sich bedeckt und lässt über ihre Anwälte verraten: "Frau Wruck wird weiterhin als Model und Darstellerin tätig sein, dankt ihrer Familie und ihren Freunden für die Unterstützung und freut sich auf ihre Zukunft."

Es gab bereits von Anfang an Schwierigkeiten mit Instagram

Das Model äußerte sich bereits im Februar skeptisch über ihre Instagram-Karriere: "Es ist sehr zwiespältig. Einerseits freue ich mich sehr über diese Community, teile gerne gewählte Inhalte aus meinem Leben und möchte den Menschen zeigen, dass ich auch nur ein Mensch bin. Gleichzeitig möchte ich aber nicht die typische Influencerin sein. Aktuell suche ich noch nach einem Weg, mit welchem ich mich zu 100 Prozent wohlfühle. Instagram ist eine coole Plattform, wenn man lernt, mit allen Vorteilen und Nachteilen umzugehen und seinen eigenen Weg zu gehen."

Die GNTM-Gewinnerinnen werden normalerweise mit 100.000 Euro Preisgeld, dem Coverbild einer Modezeitschrift, einem neuen Auto und einem Modelvertrag belohnt. Letzterer fällt in der aktuellen Staffel weg – Gründe dafür sind nicht bekannt.

(lfr)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Katja Burkard entschuldigt sich nach Fehltritt im TV – Zuschauer äußern weiter Kritik

In der vergangenen Woche zog "Punkt 12"-Moderatorin Katja Burkard einiges an Kritik auf sich, denn während einer Abmoderation in der Sendung verwendete sie ein rassistisches Wort: In einem Gespräch mit Oksana Kolenitchenko aus "Goodbye Deutschland" bezeichnete sie am Donnerstag die vielen Umzüge der Frau als "Zigeunerleben". Eben dieses sei nur mit kleineren Kindern möglich, mit größeren dann nicht mehr.

Am Freitag entschuldigte sich die Moderatorin dafür bei Instagram, nachdem der Ausdruck von …

Artikel lesen
Link zum Artikel