Unterhaltung
Bild

Trägt auch drinnen gerne Mütze: Mark Forster mit seinen virtuellen Gästen Sido und Johannes Oerding (v.l.). Bild: Screenshot TV

In Vox-Show: Sido will Mark Forster ohne Kappe sehen – dann wird es unangenehm

Seit dem Ausbruch des Corona-Virus in Deutschland heißt es für den Großteil der Bevölkerung: "Wir bleiben zu Hause". Sänger Mark Forster geht es da nicht anders. Und weil Not bekanntermaßen erfinderisch macht, stellte Vox ihm drei automatische Kameras, ein Keyboard und ein paar Bildschirme in ein leeres Musikstudio – fertig war das Set-Up für die neue Musikshow "Live aus der Forster Straße".

So ganz wahrhaben wollte der Spontan-Showmaster seine neue Aufgabe zu Beginn der Sendung auch nicht. Mit Blick auf das zusammengezimmerte Set frotzelte er zur Begrüßung: "Das ist eine Primetime-Show bei Vox... wie konnte das passieren." Über Skype talkte Forster dann mit Kumpel Matthias Schweighöfer über Corona-Krisengespräche mit ihren Müttern und darüber, wie der Schauspiel-Star seinen Kindern die momentane Ausnahmesituation erklärt.

Das Konzept der Show, das RTL seit Montagabend in ähnlicher Form mit der "Quarantäne-WG" von Oliver Pocher, Günther Jauch und Thomas Gottschalk fährt, ging trotz einiger Technik-Pannen auf: Forsters Gäste zeigten sich ungeschminkt und bodenständig in ihren Wohnzimmern, plauderten über Privates, zwischendurch ein schmutziger Witz. Was sich aber als Motto durch die Sendung zog: Zusammen werden wir diese Krise meistern.

So erklärte auch Mark-Forster-Buddy Sido: "Jeder hat seine Aufgabe. Und unsere Aufgabe ist es, die Leute zu entertainen. Vor allem jetzt, wenn uns die Decke auf den Kopf fällt."

Umso passender, dass ausgerechnet der Rapper für den skurrilsten Moment der Show sorgte. Denn Mark Forster wollte mit ihm zusammen eine Wette anzetteln: Der wenig später ebenfalls zugeschaltete Musiker Johannes Oerding sollte innerhalb einer Stunde einen Song zu einem von Sido und Mark vorgegebenen Thema ("Banküberfall") texten. Im Anschluss sollten Marks Instagram-Follower abstimmen, ob der Song kickt oder nicht. Beim Wetteinsatz kam Sido ihm aber zuvor. Dreist erklärte er in die Kamera: "Der Verlierer von euch beiden muss seinen Hut abnehmen!"

Mark Forster zeigt sich nie ohne Mütze in der Öffentlichkeit

Für Oerding kein Problem – er lüftete seine Kopfbedeckung sofort um ein paar Zentimeter. Und dann wurde es für den Zuschauer unangenehm. Denn Musik-Fans wissen: Mark Forster zeigt sich generell nicht ohne seine Cap in der Öffentlichkeit. Und so grinste der Gastgeber dann auch erst peinlich berührt, rutschte auf seinem Stuhl hin und her, um sich dann rauszureden: "Das ist leider nicht möglich, aufgrund der Übertragung." Dabei nestelte er an seiner Mütze herum.

Sido, der wohl um das Unbehagen seines Freundes wusste, zeigte sich gnädig und ließ die Ausrede gelten. "Du hast da deine Antenne [Sender fürs Mikrofon, Anm. d. Red.], oder?", wollte er wissen. Der Gastgeber blieb eine Antwort schuldig – und lenkte vom Thema ab. Gerade noch einmal davongekommen.

Übrigens: Wer wissen möchte, wie Mark Forster ohne Mütze aussieht, kann hier nachschauen.

Vox zeigt "Live aus der Forster Straße" immer mittwochs um 20.15 Uhr.

(ab)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Florian Silbereisen singt Helene-Fischer-Hit, überspielt Playback-Panne und nervt am Ende Inka Bause

Live aus Kitzbühel und vor Publikum präsentierte Florian Silbereisen am Samstagabend die Open-Air-Show "Schlager, Stars & Sterne – Die große Seeparty in Österreich". Im Juni musste der Showmaster in Leipzig noch eine Show ohne Publikum absolvieren, sieben Wochen später sah das schon wieder anders aus. Zunächst wurde wild spekuliert, ob Helene Fischer nach ihrer anderthalbjährigen Pause tatsächlich bei ihrem Ex ihr Comeback feiern wird, doch angesichts der Gästeliste kam schnell …

Artikel lesen
Link zum Artikel