Unterhaltung
Michael Wendler und Laura im Tonstudio

Der Wendler wollte seine Laura unbedingt zum Singen motivieren. Bild: screenshot tvnow

"Hätte von mir aus nie wieder gesungen" – Wendler macht gleichen Fehler zum zweiten Mal

Der Hochzeits-Countdown von Michael Wendler und Laura Müller, mittlerweile Norberg, läuft. Auf dem Weg zum großen Tag, dem kirchlichen Ja-Wort in Las Vegas, werden sie von einem Kamerateam für ihre Doku "Laura und der Wendler – jetzt wird geheiratet" begleitet. Doch im TV ist nicht alles rosa-rot. Die Fans bekommen auch durchaus mal eine in Tränen aufgelöste Laura oder hitzige Wortgefechte zu sehen.

So stürmte die 19-Jährige erst kürzlich völlig aufgelöst aus einem Tonstudio, als sie singen sollte. Sie habe dem Druck nicht standgehalten, wusste der Wendler nun zu berichten. Ein Drama, das sich nun zu wiederholen drohte. Denn für Laura und ihren Micha ging es in der neuen Folge der Doku, die bereits vor der TV-Ausstrahlung auf TVNow zu sehen ist, erneut ins Studio. Der Wendler hatte die Hoffnung, Laura zu einem Duett zum Song "Sie liebt den DJ" zu bewegen, noch nicht aufgegeben. Oder besser gesagt: Die Plattenfirma ließ nicht locker.

Laura wollte nie wieder singen, dem Wendler war's EGAL

Also ein neuer Versuch, dieses Mal in einem anderen Tonstudio. Aber ob das besser klappen würde? Zumindest Laura war nach wie vor wenig überzeugt. Schon sechs Wochen zuvor hatte sie erklärt, dass sie das alles nur mache, weil sie es müsse. Aus ihr werde keine Sängerin mehr. An dieser Meinung hielt sie auch jetzt noch fest:

"Ich hätte von mir persönlich aus nie wieder gesungen. Ich jubele lieber aus dem Backstage Micha zu."

Michael Wendler und Laura im Tonstudio

Laura wagte sich hinter Mikro. Bild: screenshot tvnow

Doch es half nichts, der Micha hatte kein Erbarmen und nötigte seine damals noch Verlobte zu einem zweiten Anlauf. Im Tonstudio klärte er dann auch auf, warum sich Laura so schwertut. "Sie wurde mal ganz übel von einem Tonstudio hereingelegt", versuchte Micha den damaligen Ausbruch erneut zu erklären. Als sich Laura früher schon mal im Tonstudio versucht habe, seien Teile der Aufnahmen an die Presse geschickt worden, um sie vorzuführen. Wendler weiter:

"Was man damals mit ihr gemacht hat, war mehr als unfreundlich. [...] Dass man einen Menschen so vorführt, das ist ekelhaft."

Laura wagt sich ins Tonstudio – nur aus Liebe zum Wendler

Die damals an die Öffentlichkeit gelangten gesanglichen Fehltritte nagen noch immer an Laura. Aber der Wendler war überzeugt, dass Laura das schaffe. "Ich habe Laura jetzt so lange aufgebaut, jetzt muss sie das auch durchziehen", verkündete der Schlagerbarde während seine Liebste auf ihren großen Moment vorbereitet wurde.

Michael Wendler und Laura im Tonstudio

Michael Wendler singt voller Inbrunst mit. Bild: screenshot tvnow

Doch wagte sie es dieses Mal wirklich? Die Begeisterung hielt sich bei der Influencerin auch weiterhin mehr als in Grenzen, sie genierte sich komplett und stand zunächst nur schweigend vor dem Mikro. "Ich hätte es am liebsten gar nicht gemacht, hätte am liebsten gar nicht das Tonstudio betreten", erklärte sie. Und weiter:

"Wenn du daneben bist, dann ist's entspannt, aber wenn du an diesem Pult stehst – oh Gott. Ich glaube, man muss dafür auch brennen. Es hat nichts damit zu tun, dass ich nicht weiter im Fernsehen arbeiten möchte, aber dieses Singen, Lieder performen – das ist einfach nicht meine Welt."

Aber sie wagte es, auch wenn es ihr komplett widerstrebte – und das sah man Laura in jedem Moment an –, sang sie ihren Part ein. Da schwärmte sogar der Micha: "Laura mega, sehr gut." Sein abschließendes Urteil: "Laura hatte Angst, dass sie es trotzdem durchgezogen hat, zeigt, was für einen starken Charakter sie hat." Nach diesem Erfolgserlebnis schmiedete der Sänger direkt die nächsten Pläne. Er hoffe, dass Laura das Singen noch lieben lernt und sie bald gemeinsam auf der Bühne stehen können. Muss nur noch Laura überzeugt werden...

(jei)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Deutsche Kultband zwingt Juju, Markenzeichen zu ändern – das sagt sie

Juju zählt zu den erfolgreichsten Rapperinnen Deutschlands. Nach dem SXTN-Aus feierte die 27-Jährige besonders große Charterfolge. Allein ihre Single "Vermissen" mit Henning May aus dem Jahr 2019 schoss auf Platz eins. Auch der Song "Kein Wort" mit Loredana kletterte an die Spitze der Charts. Auf Instagram hat die Musikerin über eine Million Abonnenten. Neben ihrer Musik vertreibt sie unter der Marke "Scorpio Apparel" zudem erfolgreich ihren eigenen Merch. Doch damit ist nun bald Schluss, …

Artikel lesen
Link zum Artikel