Unterhaltung
TV

Günther Jauch zeigt sich in Unterhose – RTL-Kollegin spottet

Günther Jauch beim Spiel "Laufsteg Training". Links Coach Bruce Darnell.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf RTL+ gestattet.
Günther Jauch hatte in der aktuellen Folge von "Denn sie wissen nicht, was passiert" mit seinem Outfit zu kämpfen. Bild: RTL/Stefan Gregorowius
TV

"Denn sie wissen nicht, was passiert": Günther Jauch steht plötzlich in Unterhose im Studio

24.04.2023, 11:06
Mehr «Unterhaltung»

Gewagte Looks und ein Spiel, bei dem es dem Publikum an die Wäsche ging: Bei "Denn sie wissen nicht, was passiert" drehte sich am Samstagabend alles um das Thema Fashion. Dank Günther Jauch ging es außerdem schnell um das Thema nackte Haut. Aber der Reihe nach.

Los ging es damit, dass Barbara Schöneberger, Jauch und Thomas Gottschalk in besonders exzentrischen Outfits erschienen: Während Schöneberger von Kopf bis Fuß in neongelb gewandet war, trat Jauch im glitzernden Pyjama-Look auf. Gottschalk ließ sich Kajal und Feder-Krone stehen.

Schuld an der ungewöhnlichen Aufmachung war ein Gag der Regie. Ihre Outfits hatten die Moderatoren und die Moderatorin diesmal nämlich nicht selbst auswählen dürfen. Im Laufe der Sendung mussten sich alle drei außerdem einmal umziehen.

Ertönte der "Quick-Change-Alarm", galt es hinter der Bühne so schnell wie möglich in Outfit Nummer zwei zu schlüpfen. Schöneberger schaffte das in stolzen 2.04 Minuten und erspielte sich damit einen bitternötigen Extra-Punkt.

Jauch verliert seine Hose

Für Jauch, der mit 2.48 Minuten etwas länger gebraucht hatte, ging der wahre Stress erst nach dem Outfit-Wechsel los. Kaum war er umgezogen, passierte es! Auf dem Laufsteg verlor der Moderator plötzlich seine Baggy-Pants und stand in Unterhose auf der Bühne. Ups!

Gast-Moderator Riccardo Simonetti gefiel das. "Für diesen erotischen Moment müsste es eigentlich einen Extra-Punkt geben", verkündete er. "Wenn es einen Punkt dafür gibt, keinen Arsch zu haben, dann krieg ich ja wohl zwei!", beschwerte sich Schöneberger.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Jauch hatte derweil jedoch ganz andere Probleme als Punkte. "Ich weiß gar nicht, wie man den Gürtel bedient", klagte er bei dem Versuch, ihn enger zu schnallen. Beim Spiel "Laufsteg Training" mit Bruce Darnell wurde sein Unwissen ihm dann prompt noch einmal zum Verhängnis.

Ehe er sich versah, rutschte die Hose nämlich schon wieder herunter und offenbarte seine dunkelblaue Unterhose. "Ich möchte nicht, dass Sie mir helfen!", rief Jauch an Darnell gewandt.

Die Outfit-Panne brachte ihn sogar dazu, die Zuschauer davor zu warnen, den Gürtel nachzukaufen. Denn nicht nur er habe seine Probleme mit dem Accessoire: "Drei Frauen haben vor mir gekniet – es ging nichts mehr", so Jauch zur allgemeinen Belustigung. Immerhin: Für den Rest der Sendung blieb seine Hose dort, wo sie hingehörte.

Publikum zieht blank

Und dann kam noch der Moment, in dem es dem das Publikum aufgefordert wurde, blank zu ziehen. Denn: Für das Spiel "Ausziehen, ausziehen" sollten beide Promi-Teams innerhalb von fünf Minuten so viele Zuschauer-Kleiderstücke wie möglich einsammeln.

Hemden, T-Shirts, Schals, Gürtel, Blazer: Das Publikum ließ sich nicht lumpen und binnen kürzester Zeit saßen zahlreiche Herren oben ohne im Studio. Schöneberger bescherten die großzügigen Leihgaben stolze 25 Kilo an Kleidungsstücken. Jauch und Gottschalk schafften es sogar 40,28 Kilo einzusammeln. Damit gewannen sie das Spiel.

Günther Jauch beim Spiel "Laufsteg Training". Links Coach Bruce Darnell.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf RTL+ gestattet.
Die Kandidat:innen bekamen alle farbenfrohe Outfits.Bild: RTL/Stefan Gregorowius

Tatsächlich lief es für das Herren-Team am Samstagabend deutlich runder als für Schöneberger. Als es im Finale schließlich an "die Wand" ging, stand es deswegen auch 6 zu 2 für Jauch und Gottschalk.

Thorsten Schorn leistet sich Patzer

Während die Prominenten sich an Steine klammerten und Fragen beantworteten, kam es dann zu einem bizarren Moment. Auch weil Gast-Moderator Simonetti die Ruhe weghatte, dauerte das finale Spiel einfach zu lange.

Kurz vor 1 Uhr nachts konnte man in der Kulisse deswegen auch einen RTL-Mitarbeiter erkennen, der mit hektischen Handgesten in Richtung Moderator signalisierte: "Schneller, schneller!"

Bei Thorsten Schorn, der aus dem Off kommentierte, hinterließ der lange Arbeitstag seine Spuren: "Das ist das längste Finale, das wir je gespielt haben bei 'Wer wird Millionär'", erklärte er. Ähhh, nicht ganz!

Mit der Erklärung, es handele sich um einen "absurden Moment", läutete Schorn wenig später eine sieben Minuten lange Werbepause ein. Jauch und Schöneberger klammerten derweil noch an der Wand.

Nach der Werbung gab es für die TV-Zuschauer dann nur noch eine Aufzeichnung des Finalendes zu sehen. Während der Unterbrechung war Schöneberger von der Wand gefallen. Jauch und Gottschalk verließen das Studio somit als glorreiche Sieger.

"Enormer Trigger": "GNTM"-Star Romina Palm hatte "Fressattacken"

Triggerwarnung: Im folgenden Text werden Essstörungen und deren Folgen für Betroffene geschildert, die belastend sein können.

Zur Story