Unterhaltung
TV

"Bauer sucht Frau": RTL-Kandidatin macht sich mit fiesem Schachzug unbeliebt

Alisa (2.v.r.) bringt ihre Mitbewerberinnen bei "Bauer sucht Frau" gegen sich auf.
Alisa (2.v.r.) bringt ihre Mitbewerberinnen bei "Bauer sucht Frau" gegen sich auf.bild: rtl
TV

"Bauer sucht Frau"-Kandidatin sorgt für Zoff schon vor der Hofwoche

17.04.2024, 06:12
Mehr «Unterhaltung»

Seit dem 16. April spielt Inka Bause wieder Amor bei "Bauer sucht Frau": Eine neue Ausgabe des "International"-Ablegers ist angelaufen, erneut also suchen Landwirte aus der ganzen Welt die große Liebe bei RTL.

Mit von der Partie ist unter anderem Peter aus Tirol. Er nahm bereits an der österreichischen Version von "Bauer sucht Frau" teil, blieb hier aber glücklos. Bei seinem neuen Anlauf kommt es direkt in Folge eins zu Konflikten – wegen einer Anwärterin auf die Hofwoche mit ihm.

RTL-Bauer hadert mit Entscheidung

Gleich vier Liebesanwärterinnen hat der 33-Jährige auf seinen Hof eingeladen: Stephanie, Lidia, Laura und Alisa. Nach und nach trudeln die Frauen ein und lernen sich auch untereinander ein wenig kennen. Nur mit zwei von ihnen möchte Peter aber die Hofwoche verbringen. Für zwei Kandidatinnen also steht eine Abfuhr an.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Beim persönlichen Treffen kann der Landwirt zwar für alle Frauen Sympathien aufbringen, doch er verrät, dass auf Grundlage der Bewerbungen Alisa seine erste Favoritin war. Ob sich dieser Eindruck verfestigt, muss sich innerhalb recht kurzer Zeit während der RTL-Drehs zeigen.

Doch ausgerechnet Gelegenheitsmodel Alisa, die als letzte Kandidatin auf dem Hof eintrifft, ist es, die plötzlich für schlechte Stimmung sorgt. Am Abend verkündet Peter seinen Gästen, dass er sich noch nicht entscheiden kann. Er bittet um Bedenkzeit bis zum nächsten Morgen. Bei den Frauen kommt das nicht wirklich gut an. Sie waren davon ausgegangen, dass früher Klarheit herrscht. Nun sollen die Kandidatinnen über Nacht bleiben. Die Frage ist nur: wo genau?

Hobby-Model sorgt für Zoff bei "Bauer sucht Frau"

Alisa zeigt sich erst einmal enttäuscht und gesteht vor den RTL-Kameras: "Als er gesagt hat, dass er sich nicht entscheiden kann, tat das schon ein bisschen weh. Es war nicht das, was ich mir erhofft hatte." Ihre Kontrahentin Lidia sieht das ganz ähnlich. "Ich mag es, wenn ein Mann sich konkret für mich entscheidet", stellt sie klar.

Schließlich prescht Lidia vor: Sie möchte gern im Hotel bleiben, bis die Entscheidung gefallen ist. Auch Stephanie und Laura möchten so verfahren. Alisa allerdings schlägt quer. "Vielleicht ist es nicht ganz fair, aber von meinem Standpunkt aus möchte ich gern hier bleiben", erklärt sie in der Runde.

Damit ist sie Peter über Nacht natürlich näher als die übrigen Kandidatinnen. Laura bezeichnet Alisas Aktion dann auch direkt als "unfair". Sie selbst sei jedenfalls keine Frau, die Peter "direkt auf den Schoß springt". Alisa bleibt aber bei ihm Entschluss. Sie sei nicht angereist, um Freundinnen zu finden.

"Ab ins Hotel", heißt es dann für drei der Frauen, während Alisa mit Peter zurückbleibt – und sich womöglich einen großen Vorteil verschafft hat. Mit wem der Bauer die Hofwoche verbringt, wird endgültig aber erst in der nächsten Folge geklärt.

"Bauer sucht Frau"-Kandidat Philipp ist verheiratet – er stellt einiges klar

Die aktuelle Staffel von "Bauer sucht Frau International" läuft derzeit bei RTL und die Entwicklungen abseits der Kameras werden immer turbulenter. So offenbarte der Kakaobauer Andreas aus Guatemala nach den Drehs, dass er in Wahrheit schon verheiratet ist und keine Partnerin suchte. Vielmehr wollte er durch die Show die Aufmerksamkeit auf seine gemeinnützigen Projekte lenken. Er täuschte die Produktion und gab wahrheitswidrig an, Single zu sein.

Zur Story