Christian Ehrlich überließ Henssler für kurze Zeit seine Jacke.
Christian Ehrlich überließ Henssler für kurze Zeit seine Jacke.Bild: Vox screenshot

"Grill den Henssler": Ehrlich Brother manipuliert Hensslers Soße – doch das geht nach hinten los

07.12.2021, 07:41
Charlotte Zink
Charlotte Zink
Folgen

Es war die letzte Chance, die Steffen Henssler hatte, um wenigstens noch einen Sieg vor Staffelende einzufahren. Und was soll man sagen... er nutzte sie! In seiner letzten "Grill den Henssler"-Show in diesem Jahr kochte er sich am Sonntagabend zielsicher zum Sieg. Die Jury fand seine Versionen von Lammkottelet mit Maronen, Hirsch mit Pilzen und einem Bananenpudding einfach besser.

Lediglich einen Gang verlor der Koch-Profi: Keine geringere als Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch lief ihm mit ihrer Vorspeise den Rang ab. Ihr Avocado-Salat mit Pute und rotem Couscous fuhr der ehemaligen Skirennläuferin den Sieg ein. Der Grund der Jury (Christian Rach, Reiner Calmund, Mirja Boes) für den Punktabzug bei Henssler: Sein Couscous war einfach nicht rot genug!

Koch-Coach witzelt über Höfl-Riesch

Dass ausgerechnet Höfl-Riesch in der Küche glänzte, kam dabei am Adventssonntag als Überraschung. Die Sportlerin hält sich vom Herd normalerweise nämlich eher fern, wie sie zugab. "Ich lasse es doch lieber im Restaurant machen", sagte sie über ihre gesunde Ernährung. Kochen habe sie nämlich nie so richtig gelernt. Im Wettkochen gegen den Henssler war Höfl-Riesch auch dementsprechend nervös, wie Moderatorin Laura Wontorra verriet.

Trotz Nervosität schlug sich Höfl-Riesch hervorragend.
Trotz Nervosität schlug sich Höfl-Riesch hervorragend.Bild: Vox screenshot

Koch-Coach Alexander Hermann hielt das nicht davon ab, seine Scherze zu machen. Während Höfl-Riesch das Essen zubereitete, wollte Wontorra von ihr wissen, ob sie denn nach dem Ende ihrer Profisportler-Karriere irgendetwas gemacht habe, wofür sie davor keine Zeit gehabt habe. Noch bevor die Ex-Skirennläuferin antworten konnte, fuhr Hermann von der Seite dazwischen:

"Kochen auf jeden Fall nicht!"

Höfl-Riesch überging den frechen Scherz und ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Sie habe nun mehr Zeit, um mit Freunden Ski zu fahren und genieße das, antwortete sie. Überhaupt war sie im Promi-Kochteam vom Sonntagabend kühl wie eine Hundeschnauze und insgesamt angenehm unaufgeregt.

Ehrlich Brother würzt bei Henssler einfach nach

Im direkten Kontrast dazu standen die Ehrlich-Brothers. Die nutzten die Kochsendung für eine Show in der Show und ließen es sich nicht nehmen, bei jeder sich bietenden Gelegenheit das Publikum zu animieren oder zu zaubern. Da wurde ein Zehn-Euro-Schein in einen Hunderter verwandelt für Henssler-Zivi Howan oder das Publikum zu einer magischen Rechenaufgabe eingeladen. Weniger zauberhaft war es jedoch, als Christian Ehrlich sich an Hensslers Essen zu schaffen machte.

Während sein Bruder Andreas Hirsch und Pilze zubereitete, schlenderte der jüngere der Brüder in Hensslers Küche und bot ihm an, seine Jacke anzuprobieren.Der Profi-Koch machte den Spaß mit und schlüpfte in die mit Nieten übersähte Jacke des Zauberers. "Hätt' ich nicht gedacht, dass die so schwer ist", kommentierte Henssler. Ehrlich nutzte seinen Besuch in der Küche des Herausforderers, um sich einen vermeintlichen Vorteil zu verschaffen. Während Henssler abgelenkt wirkte, streute er eine gute Portion von dem, was er für Salz hielt, in die Soße. "Nicht schlimm", kommentierte der Profi-Koch gelassen. Statt Salz hatte der Zauberer nämlich Zucker erwischt.

Hensslers Gericht Soße erhält eine extra Portion Zucker.
Hensslers Gericht Soße erhält eine extra Portion Zucker.Bild: Vox screenshot

Hensslers Rotwein-Soße hatte sowieso eine süßliche Note. Mit dem unfairen Hokuspokus tat der Ehrlich Brother sich übrigens keinen Gefallen. Die Jury mochte Hensslers Essen lieber, auch weil sie es besser gewürzt fand.

Ist das noch die Werbepause?

Als vierter Promi kochte am Sonntagabend DJ David Puentez. Statt David wurde er jedoch mit Ben angesprochen. Sie kenne ihn auch privat und finde es einfach zu komisch, ihn mit seinem Künstlernamen "David" anzureden, erklärte Wontorra. Ob es wohl freundschaftliche Bande waren, die die Moderatorin während der Sendung ins Schwärmen brachten? Unklar! Fakt ist jedoch: Während der Musiker den Nachtisch zubereitete, hörte sie mit Lob über seine lustige Social-Media-Präsenz gar nicht mehr auf. "Wer noch kein Fan ist, jetzt auf Abo drücken!", schloss sie ihre Hymnen. "Hoho, Werbung Ende!", scherzte der DJ.

Es war übrigens nicht die einzige freche Werbung, die sich am Sonntag in die Sendung schlich. Die Ehrlich Brothers versäumten es nicht, ihre Shows und ihren Zauberkasten zu erwähnen. Und auch Henssler wies wohlplatziert auf seine Pfannen und sein Kochbuch hin. Da kommt Weihnachtsstimmung auf!

Themen
Nach RTL-Rauswurf: Christin Okpara teilt gegen Dschungelcamper aus

Dieses Jahr schreibt das Dschungelcamp schon Schlagezeilen, bevor die eigentliche Show gestartet ist: Wie RTL vergangene Woche verkündete, wird Christin Okpara nun doch nicht teilnehmen – wegen "Unstimmigkeiten zum Impfstatus". Ein Sprecher konkretisierte schließlich auf Anfrage von watson: "Es geht darum, dass der berechtigte Verdacht besteht, dass sie gegenüber der Produktion falsche Aussagen hinsichtlich der Impfung gegen das Coronavirus getroffen hat."

Zur Story