Mareile Höppner

+++ Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf RTL+ gestattet. +++
Mareile Höppner führt nun durch die Newssendung "Extra".Bild: RTL
TV

Nach Wechsel von ARD zu RTL: Moderatorin verrät Abschiedsworte von Nazan Eckes

11.01.2023, 17:02

Mareile Höppner startete ihre Karriere beim Radio, wurde später Wettermoderatorin bei RTL. 2002 übernahm sie allerdings die Hauptmoderation. Auch Stationen bei ProSieben und Sat.1 folgten, bis sie 2008 zu den Öffentlich-Rechtlichen wechselte. Die Menschen vor den Fernsehern werden sie daher besonders von dem ARD-Boulevardmagazin "Brisant" kennen.

Damit ist allerdings Schluss. Bereits im August 2022 wurde bekannt, dass Höppner wieder zu ihrem Heimatsender zurückkehrt. Seit dem 10. Januar steht sie nämlich für das Format "Extra" vor den Kameras und ersetzte somit Nazan Eckes, die bekannt gab, dass sie künftig nicht mehr exklusiv mit dem Sender zusammenarbeite. Im Interview mit "Bild" sprach Höppner jetzt offen über ihre neue Aufgabe und verriet, was Eckes ihr mit auf den Weg gegeben habe.

Mareile Höppner spricht über Vorgängerin Nazan Eckes

Über den Weggang von ARD zum Privatfernsehen sagte Mareile Höppner jetzt: "Gespräche mit RTL hat es schon lange gegeben und die Idee zu wechseln. Ich habe immer gesagt: Wenn es die richtige Konstellation ist, dann bin ich dabei! Von zwei Formaten träume ich – das sind 'Extra' und 'Stern TV'… Dann hat RTL plötzlich angerufen und gesagt: So, jetzt ist 'Extra' frei und die Vertretung von 'Stern TV am Sonntag'! Dann konnte ich einfach nicht mehr nein sagen."

Im März werde sie zum ersten Mal durch die Sendung "Stern TV am Sonntag" führen. Mit Blick auf Nazan Eckes, die zuvor das Gesicht von "Extra" war, betonte sie: "Sie sagte: Der Job bleibt ja ein bisschen in der Familie! So hat es Nazan jedenfalls formuliert, als sie ihn mir übergeben hat. So sehen und fühlen wir das beide. Wir Frauen spüren keine Konkurrenz untereinander. Ganz im Gegenteil!"

Und weiter: "Wir sagen eher: Gott sei Dank gibt es in der doch sehr männlich dominierten Fernseh-Welt ein paar Frauen, die sich so lange halten. Und diese Frauen solidarisieren sich und sind eine breite Schulter. Deswegen ist es total gut, dass Birgits Schuhe im Schrank stehen und die von Nazan stehen nun daneben. Ich stelle jetzt meine kleinen neuen Schuhe einfach daneben. Da können sie wachsen."

Birgit Schrowange führte sogar rund 25 Jahre durch das News-Format. 2019 war dann endgültig für sie Schluss und Nazan Eckes übernahm die Hauptmoderation. Jetzt ist Mareile Höppner an der Reihe.

Themen
Dschungelcamp: Notfall bei den Promis – Ranger muss eingreifen

Ein ganz besonderer Tag im Dschungel: Zum ersten Mal wurde ein Star nach Hause geschickt. Doch bevor es so weit war, gab es nicht nur eine Dschungelprüfung, sondern auch eine Schatzsuche und den ganz großen Knall zwischen zwei Kandidatinnen.

Zur Story