Der Astronaut ist...
Der Astronaut ist...
Bild: © ProSieben/WilliWeber

"The Masked Singer": Dieser Star trägt den Astronaut-Anzug

25.07.2019, 19:58

Mit "The Masked Singer" hat Prosieben den erfolgreichsten Show-Start seit langer Zeit hingelegt. Bei den TV-Quoten startete die Musik-Show glatt auf "The Voice"-Niveau.

Für alle, die bisher nicht geguckt haben: Bei "The Masked Singer" treten Prominente, deren Identität man als Zuschauer nicht kennt, in (ziemlich albernen) Kostümen auf, und singen Songs. Eine Jury spekuliert im Anschluss ähnlich wild wie die Zuschauer vor dem TV darüber, wer da gerade gesungen haben könnte. Woche für Woche muss dann ein Kandidat nach dem anderen die Maske ablegen.

Die "The Masked Singer"-Kandidaten sind schon raus

Als erster Promi rausgeflogen und dementsprechend enttarnt wurde Lucy Diakovska aka der Oktopus, oder wie ihr sie wahrscheinlicher eher kennt: Ex-"No Angels"-Mitglied. Danach musste Ex"GZSZ"-Star Susan Siderpoulos gehen.

In Folge 1 und 2 gab es vor allem einen Prominenten, der mit seinem Gesang das ganze Publikum von den Stühlen riss. Uns auch. Es war der Astronaut. Und wir sind uns ziemlich sicher, zu wissen, wer dieser Promi ist.

"The Masked Singer": Warum der Astronaut Max Mutzke sein muss

Der Astronaut performte in Folge 1 von "The Masked Singer" Adeles Welthit "Hello" und es war einfach nur schön. In Folge 2 sang er "Someone you loved" von Lewis Capaldi. Wer zur Hölle hat unter den männlichen Sängern (und wir sind sicher, das muss ein Profi-Sänger sein) eine solch schöne Stimme?

Hier der Auftritt aus Folge 1:

Wir sind auf Spurensuche gegangen, haben alle Trailer zu "The Masked Singer" und den Hinweis-Einspieler zigfach durchwälzt, haben unser Hirn angestrengt (gern geschehen) und satte 10 (!) Hinweise gefunden, die eindeutig belegen: Der Astronaut MUSS Max Mutzke, ehemaliger ESC-Teilnehmer und Stefan-Raab-Schützling, sein. Wenn er es nicht ist, fressen wir einen Besen.

Und übrigens Prosieben...

... so schnell lassen wir uns nicht verwirren!
In Sendung 2 hatte der Astronaut plötzlich einen britisch (?) anmutenden Akzent, wenn er Deutsch sprach. Wir vermuten: Prosieben wollte uns nur verwirren, damit nicht jeder gleich an Max Mutzke denkt. In Folge 1 jedenfalls sprach der Astronaut noch perfekt akzentfrei und hatte sogar ein rollendes R. Also bitte!

Das ist übrigens Max Mutzke

Bild: imago stock&people

ESC-Anspielung 1

In Folge 1 war vor dem Auftritt des Astronauten ein Einspieler mit ein paar versteckten Hinweisen ausgestrahlt worden. Der Astronaut sagt darin: "Hören Sie mich? Germany, Deutschland – können Sie mich hören?" So ähnlich läuft das auch bei der Punktevergabe beim Eurovision Song Contest, an dem Max Mutzke vor 15 Jahren für Deutschland teilnahm. Ahaaa!

Die Shampoo-Flasche

Der Astronaut steigt im Einspieler unter die Dusche. Auf der Shampoo-Flasche, die zu sehen ist, steht: "Qualität seit 2004". Aha! Genau in dem Jahr hatte Max Mutzke als Gewinner von "SSDSGPS" (Stefan sucht den Super-Grand-Prix-Star) seinen Durchbruch bei der Casting-Show von Stefan Raab, der damals den ESC-Kandidaten für Deutschland suchte. Und übrigens: Stefan Raab hat ja einen Duschkopf auf den Markt gebracht, bei dem die Haare nicht nass werden. Duschen! Mit Astronauten-Helm! Doppel-Ahaaa!

Der Schrottplatz

Der Astronaut steht im Einspieler einmal auf einem Schrottplatz. Max Mutzke hat einst bei Stefan Raabs "TV total Stock Car Crash Challenge" teilgenommen. Ahaaa!

Das Auto

Ebenfalls im Einspieler fährt der Astronaut Auto. Einer von Mutzkes erfolgreichsten Songs heißt "Mein Automobil". Ahaaa! Erwischt!

Die Kopfbedeckung

In der ersten Sendung, als er mit der Jury sprach, gab der Astronaut einen weiteren Hinweis: "Ich bin es gewohnt, einen Helm zu tragen", sagte er. Moment mal. Wenn man aktuelle Fotos von Max Mutze anguckt, trägt der auch IMMER etwas auf dem Kopf. Ahaaa!

Farbenfroh?

"Ich liebe es farbenfroh", sagt der Astronaut im Einspieler von Folge 1. Max Mutzkes aktuelles Album heißt Colors. Ahaaa!

Kuckuck!

Und weiter geht es mit dem gnadenlosen Auseinandernehmen des Einspielers aus Folge 1: Darin ist einmal ein Polaroid mit einer Kuckucksuhr zu sehen. Mutzke ist im Schwarzwald geboren, wo Kuckucksuhren (ursprünglich) gefertigt werden. Ahaaa!

Sein Instagram-Account

Und jetzt wird es richtig offensichtlich. Nicht nur, dass unter Max Mutzkes Instagram-Bilder schon alle Fans wie wild "Astronauten"-Kommentare posten. Nein. Wer genau hinguckt, merkt: Mutzke hat seit dem 14. Juni nichts Aktuelles mehr auf Instagram gepostet. Ahaaa!

Das könnte euch auch interessieren:

Seine aktuelle Tour

Achtung, jetzt wird es noch heftiger. Max Mutzke ist zurzeit auf Tour, und er tritt durchaus fleißig auf. Mal am Samstag, mal am Montag, mal am Sonntag, mal am Mittwoch, mal am Dienstag. Und jetzt ratet mal, an welchem Tag er in nächster Zeit nie auftritt: donnerstags! Genau dann, wenn "The Masked Singer" läuft. Ahaaa!!!

Und jetzt achtet mal auf die Stimme

Vergleicht mal die Stimme bei diesem Akustik-Auftritt (vor allem im Refrain) mit dem "Hello"-Auftritt bei "The Masked Singer".

Wir legen uns fest: Der Astronaut bei "The Masked Singer" muss Max Mutzke sein. Wer anderer Meinung ist oder dank uns eben die Erleuchtung hatte, gerne ab in die Kommentare damit!

"Das Supertalent"-Aufzeichnungen gehen schief: Zuschauer verließen die Show

Es waren einige Fragen noch ungeklärt als die Dreharbeiten der 15. Staffel der RTL-Kultshow "Das Supertalent" am Montag angelaufen sind. Die Auswirkungen der Trennung des Senders von Star-Juror Dieter Bohlen zeigen sich zum Start der Staffel einmal mehr.

Denn im Vorfeld hatte der Sender Fußballstar Lukas Podolski stolz als neuen Juror der Show und Bohlen-Nachfolger vorgestellt. Kurzfristig fiel der 36-Jährige allerdings coronabedingt für die gesamte Staffel aus und die händeringende Suche …

Artikel lesen
Link zum Artikel