ARD Programmdirektion Die große Silvestershow am (31.12.22) um 20.15 Uhr im Ersten.
Auch in diesem Jahr darf sich das Fernsehpublikum wieder auf "Die große Silvester Show" freuen, mit Party- ...
Francine Jordi und Hans Sigl führten durch die Silvester-Show der ARD.Bild: ARD/BR/Markus Tedeskino
TV

Moderatorin verletzt sich kurz vor ARD-Silvester-Show – und tritt trotzdem auf

02.01.2023, 17:19

Das Jahr 2023 hat begonnen und wurde auch im TV feierlich begrüßt. Während das ZDF wieder live aus Berlin seine große "Willkommen 2023"-Show mit dem Moderatoren-Duo Johannes B. Kerner und Andrea Kiewel sendete, bekamen die Zuschauer:innen in der ARD eine voraufgezeichnete Silvester-Sendung zu sehen. Dabei lief allerdings nicht alles glatt.

In der ARD führten Francine Jordi und Hans Sigl durch "Die große Silvester-Show". Sie begrüßten unter anderem Oli P., Marianne Rosenberg, Michelle und Beatrice Egli auf der großen Bühne. Eins fiel bei der Show allerdings schnell auf: Die Schweizer Sängerin Francine Jordi war gesundheitlich nicht auf der Höhe.

Jordi war in ihrer Bewegung extrem eingeschränkt. Wer nun allerdings denkt, die 45-Jährige hätte sich noch kurz vor dem Jahreswechsel eine Verletzung zugezogen, der irrt. Denn die Show wurde bereits im November aufgezeichnet. Damals hatte sich Francine Jordi wenige Tage vor der Sendung am Knie verletzt.

Schweizer Sängerin verletzte sich kurz vor Silvester-Show

Bei den Proben zur Show war sie sogar noch auf Krücken angewiesen, bei der tatsächlichen Aufzeichnung konnte sie diese zwar zur Seite legen, allerdings nur dank ärztlicher Hilfe.

Was war passiert? Die Schweizerin hatte sich wenige Tage zuvor bei einem Bühnen-Unfall verletzt. Wie sie dem Magazin "Blick" berichtete, sei sie aus rund zwei Metern Höhe von der Bühne gesprungen – dabei sei das Knie in Mitleidenschaft gezogen worden. "Ich merkte erst gar nicht, dass mein linkes Knie angeschlagen war, sang das Konzert fröhlich zu Ende", erzählte sie.

Einen Tag später wurde bei ihr eine starke Knieentzündung festgestellt. Doch eine Auszeit zur Regeneration gönnte sie sich nicht. Die Silvester-Show in der ARD wollte sie keinesfalls ausfallen lassen, wie sie sagt. "Die Sendung ist eine meiner liebsten überhaupt. Ich wollte unbedingt wieder dabei sein", erklärte sie. "Also habe ich auf die Zähne gebissen."

Francine Jordi ließ sich fit spritzen

Die Proben absolvierte sie noch auf Krücken, übte ihre Texte im Sitzen. Doch bei der tatsächlichen Show setzte sie auf die Hilfe eines Arztes. "Ich bin wie ein Fußballer fit gespritzt worden, der Arzt machte auch eine Gelenkpunktion. Dennoch konnte ich mich nicht so frei bewegen, wie ich es gerne getan hätte. Aber ich bin dankbar, dass ich überhaupt mitmachen konnte", hielt sie fest.

Dass die Moderatorin angeschlagen war, störte die Zuschauer:innen nicht. Die Tatsache, dass die Show voraufgezeichnet war, hingegen schon. Auf Twitter sorgte das für Spott.

Themen
Dschungelcamp: Die skurrilsten Fragen der RTL-Show, die wohl für immer unbeantwortet bleiben

Seit fast 20 Jahren begeistert das Dschungelcamp tausende Fans. Jedes Jahr fiebern sie vor den Bildschirmen mit, ekeln sich gemeinsam mit den Stars vor den Prüfungen, regen sich bei Streits mit auf – und: stellen sich womöglich jedes Jahr wieder die gleichen Fragen.

Zur Story