Joko Winterscheidt hat ein neues Produkt, das für Aufsehen sorgt.
Joko Winterscheidt hat ein neues Produkt, das für Aufsehen sorgt.
Bild: dpa / Georg Wendt

Wirbel um neues Produkt von Joko: Das dürfte Klaas gar nicht schmecken

04.02.2021, 17:3504.02.2021, 17:34

Joko Winterscheidt ist nicht nur Entertainer und Moderator, sondern versucht sich seit einiger Zeit auch als Unternehmer. Nun bringt er ein neues Produkt auf den Markt: die "Jokolade". Dabei soll es sich um eine fair produzierte Schokolade handeln, die Winterscheidt gemeinsam mit dem "My Muesli"-Gründer Max Wittrock vertreibt.

Doch um dieses Produkt gibt es nun Wirbel. Dabei geht es allerdings nicht um die faire Schokolade selbst, sondern um die Verpackung. Bei dem Design der Verpackung könnte es nämlich unfair zugegangen sein. Denn es ähnelt sehr den Produkten des CBD-Beauty-Anbieters "Vaay", der Cremes mit Hanfextrakt herstellt. Beide Unternehmen setzten bei ihrem Verpackungs-Design auf Großbuchstaben – und auch die Schriftart ist ähnlich.

Hat sich Joko beim Verpackung-Design also bei dem Beauty-Hersteller bedient? Gegenüber der "Bild" sagte der Co-Gründer von "Vaay", Finn Hänsel: "Es sieht in der Tat aus, wie von uns kopiert. Schrift oder Farben sind zum Verwechseln ähnlich."

Beauty-Marke gehört unter anderem Klaas

Das Kuriose an der ganzen Angelegenheit: An der Marke "Vaay" ist unter anderem Jokos TV-Buddy Klaas Heufer-Umlauf beteiligt. im Zuge einer Prominenten-Runde beteiligte sich Klaas an der Sanity-Group, die unter anderem die Produkte von "Vaay" herstellt. Vielleicht hat Joko sich deshalb inspirieren lassen?

Im TV treten Joko und Klaas meistens gemeinsam auf, als Unternehmer machen sie aber ihr eigenes Ding.
Im TV treten Joko und Klaas meistens gemeinsam auf, als Unternehmer machen sie aber ihr eigenes Ding.
Bild: dpa / ProSieben / Jens Hartmann

(lau)

"Die Höhle der Löwen": Maschmeyer watscht Kofler nach Sekten-Vergleich ab - und droht ihm im TV

Es ging eigentlich um eine Weltsensation: Papier, das als Tapete die Heizung ersetzen kann. Doch wegen eines kleinen Details kriegten sich Carsten Maschmeyer und Georg Kofler bei "Die Höhle der Löwen" auf Vox ziemlich in die Haare ...

Der Pitch von Kohpa in Folge zwei der neuen Staffel "Die Höhle der Löwen" startete vielversprechend mit einer steilen Behauptung: "Papier leitet Strom." Die Gründer hatten mit Kohpa ein nachhaltiges Papier mit recycelten Kohlenstofffasern entwickelt. Der Vorteil der neuen Technologie: "Kohpa Therm ist das erste Heizpapier, was es auf dem Markt gibt."

Den Beweis lieferten Papieringenieur Walter Reichel und sein Kollege Peter Helfer natürlich direkt mit einer Demonstration zum Anfassen. "Dann …

Artikel lesen
Link zum Artikel