Unterhaltung
TV

"Wer weiß denn sowas?": Kai Pflaume weist Gast in ARD-Show zurecht

ARD WER WEISS DENN SOWAS? FOLGE 1157, "Joachim Kroll und Meltem Kaptan", am Montag (22.04.24) um 18:00 Uhr im ERSTEN.
Moderator Kai Pflaume (M.) und seine Rateteam-Kapitäne Bernhard Hoëcker  ...
Kai Pflaume (Mitte) moderiert das Format. Bild: ARD/Morris Mac Matzen
TV

Kai Pflaume gibt Promi-Gast in ARD-Show plötzlich Konter

23.04.2024, 08:20
Mehr «Unterhaltung»

In der neuesten Ausgabe von "Wer weiß denn sowas?" begrüßte Kai Pflaume seine Gäste zum "Preisträger Duell". Im Team mit Bernhard Hoëcker spielte Joachim Król. Im Laufe seiner Karriere wurde er mit dem Deutschen Filmpreis und dem Deutschen Fernsehpreis geehrt. Meltem Kaptan versuchte gemeinsam mit Elton die ARD-Show zu gewinnen. Die Leistung der 43-Jährigen wurde ebenfalls gewürdigt. Sie erhielt unter anderem den Deutschen Schauspielpreis und den Silbernen Bären.

Zu Beginn der Sendung sprach Pflaume mit Kaptan zunächst über ihre Teilnahme bei "LOL". Nachdem sie erklärte, wer neben ihr auch nicht lachen dürfte, erinnerte sie den Moderator an ihren früheren Einsatz in der Rateshow. 2022 fand ein Quizmarathon statt, an dem sie mitwirkte. Die Künstlerin betonte: "Eins wollte ich dir sagen: Ich war letztes Mal, als ich hier war, so laut und schrill für dich. Deshalb habe ich heute extra für dich eine Heiserkeit mitgebracht, damit ich ganz sanft zu dir sprechen kann."

Pflaume versuchte hier gleich abzuwiegeln: "Ich weiß noch, das war in der letzten Stunde unseres 25-Stunden-Marathons, wo wir tatsächlich hier live waren. Vielleicht waren wir auch nervlich ein bisschen angespannt." Kaptan sagte über die damalige Situation: "Das stimmt, er hat die ganze Zeit gesagt: 'Du bist so laut', 'es ist so laut', 'Meltem nicht so laut'." Der Moderator erklärte, die ganze Nacht nicht geschlafen zu haben. Das entging auch Kaptan nicht: "Ich kam mit so einer Energie rein und die waren wirklich halbtot." Im Verlauf des Spiels wies nun Pflaume Kaptan deutlich zurecht.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Meltem Kaptan verleitet zur falschen Antwort

Kai Pflaume stellte die zwölf Kategorien der jüngsten Folge vor. Für jede richtige Antwort gab es 500 Euro, beide Teams hatten auch dieses Mal wieder einen Publikumsjoker. Zunächst wollte der Moderator von Elton und Meltem Kaptan bei der Kategorie "Waschtag" wissen: "Viele moderne Waschmaschinen …? A: verbrauchen pro Waschgang weniger Wasser als ein Toilettenspülgang, B: waschen oft länger als die eingestellte Waschzeit, C: reduzieren die Trommelgeräusche durch spezielle Lautsprecher".

Melem Kaptan und Elton spielten zusammen.
Melem Kaptan und Elton spielten zusammen.Bild: ARD

Meltem betonte zunächst, dass die richtige Lösung alles sein könnte: "Aber hast du nicht manchmal das Gefühl, du hast eine Zeit eingestellt und dann braucht das Ding ewig? Ich glaube, es gibt wirklich auch diese Waschmaschinen, die jetzt ganz wenig Wasser verbrauchen. Bei so einem Toilettenspülgang kommt schon einiges an Wasser raus, ne?" Elton merkte an, erstmal Antwort C auszuschließen. Die Künstlerin war schließlich überzeugt davon, dass A richtig sei. "Es ist A", sagte sie immer wieder zum Teamkapitän Elton.

Meltem Kaptan und Elton lagen mit der Antwort falsch.
Meltem Kaptan und Elton lagen mit der Antwort falsch.Bild: ARD

"Ist ja gut, wir nehmen jetzt A", meinte er. In jedem Fall war die Antwort falsch, denn B wäre richtig gewesen. Kaptan entschuldigte sich dafür. Bei der Kategorie "Was passiert, wenn ...?" kam es überraschend zu einem Schlagabtausch zwischen ihr und Pflaume. Zunächst ging es um folgende Frage: "Was passiert, wenn ein Wassertropfen auf einer über 200° C heißen Herdplatte in ein Vakuum versetzt wird? A: Er tanzt über die Platte, bis er plötzlich gefriert. B: Er rotiert um die eigene Achse und wird zu einer Wasserscheibe. C: Er wird vorübergehend unsichtbar."

Kai Pflaume weist Promi-Gast zurecht

Meltem stellte mit Blick auf Antwort A fest: "Ist mit gefriert gemeint, dass er plötzlich stillsteht? Also gar nicht im Sinne von gefriert. Das könnte auch Sinn machen." Elton merkte dazu an: "Ja, das stimmt. Aber dann sollte hier auch stehen, bis er plötzlich stehen bleibt." Und weiter: "Weil mir dieses Wort 'gefriert' nicht gefällt und ich da tatsächlich an Frieren, an niedrige Temperaturen denke, bin ich bei B." In diesem Moment merkte Kaptan im Hinblick auf ihren vorherigen Patzer an an: "C ist es nicht, es ist A oder B. Du darfst jetzt, komm. Ich habe gerade schon Scheiße gebaut."

Kai Pflaume reagiert deutlich auf Aussage von Meltem Kaptan.
Kai Pflaume reagiert deutlich auf Aussage von Meltem Kaptan.Bild: ARD

Elton entschied sich für Antwort B, richtig wäre aber tatsächlich A gewesen. Nach der Auflösung polterte die Künstlerin: "Moment, ihr hättet auch noch 'zerplatzt' reinschreiben müssen." Pflaume konterte prompt: "Nein, hätten wir nicht reinschreiben müssen." Als sie dazu "doch" sagte, legte der Moderator noch mal nach: "Wir können demnächst gleich dran schreiben, welche Antwort richtig ist. Es bleibt bei 500 Euro." Elton schien sich über die Situation zu amüsieren, denn er fing an zu lachen.

Richtig wäre Antwort A gewesen.
Richtig wäre Antwort A gewesen.Bild: ARD

Im Anschluss war das gegnerische Team an der Reihe. Bernhard Hoëcker und Joachim Król wurden gefragt: "Was ist das Besondere an der Veranstaltungsreihe 'The Sphere', die 2023 in Las Vegas eröffnet wurde? A: Eine Thermostat-KI passt sich der Körpertemperatur der Zuschauer an. B: Sie kann in einzelne, gezielt steuerbare Audiobereiche aufgeteilt werden. C: Der Bühnenboden reagiert auf Bewegungen der Protagonisten." Elton meinte dazu: "Ich weiß es." Seine Spielpartnerin fügte hinzu: "Ich kann es mir auch denken. Wieso sind die Fragen der anderen immer so einfach?"

Pflaume mit eindeutiger Reaktion

Auch hier gab es von Pflaume eine deutliche Antwort: "Ja, das ist wie zu Hause, da kann man auch immer alles beantworten. Wenn man hier sitzt, ist es schwer." In jedem Fall entschieden sich die anderen für die richtige Antwort B. Im Finale kam es zu einem weiteren Zwischenfall. Team Bernhard erspielte 1500 Euro und Team Elton 1000 Euro. Dass Letztgenannter nur einen Euro setzte, verstand Kaptan nicht. "Warum hast du denn nur einen Euro gesetzt? Das war mit mir nicht abgesprochen", sagte sie zu ihm.

Ihr Kontrahent Hoëcker erklärte ihr: "Weil er damit, wenn wir beide falsch liegen, noch weiterspielen darf." Am Ende verlor Team Elton. Für das Publikum wurde vom anderen Team 2001 Euro erspielt.

Taylor Swift: Trotz "Eras"-Tour streuen Fans Gerüchte über Schwangerschaft

Taylor Swift hat gerade den Europa-Teil ihrer "Eras"-Tour gestartet. Von Mai bis Ende August spielt sie jede Woche Konzerte in Europas Metropolen, im November geht es dann in Kanada weiter.

Zur Story