Mike und Michelle wollen ihre Beziehung nach dem "Sommerhaus der Stars" retten.
Mike und Michelle wollen ihre Beziehung nach dem "Sommerhaus der Stars" retten.Bild: rtl.de/screenshot

Nach "Sommerhaus"-Eklat: Mike und Michelle Monballijn machen eine Paar-Therapie

24.10.2021, 16:17

Auch dieses Jahr sorgt das "Sommerhaus der Stars" wieder für Schlagzeilen. In der laufenden Staffel steht vor allem Mike Cees-Monballijn im Mittelpunkt, der durch sein dominantes Verhalten permanent negativ auffällt. Eben dieses ist vorrangig gegen seine eigene Frau Michelle gerichtet, der er Befehle erteilt oder deren Verhalten er verächtlich kommentiert.

Nachdem er im Internet sogar Morddrohungen von Zuschauern erhalten hatte, entschuldigte sich Mike via Instagram öffentlich bei Michelle und kündigte an, an sich zu arbeiten. Nun offenbaren die beiden in einem Interview mit RTL: Sie machen eine Paar-Therapie.

Michelle Monballijn spricht über die Zeit im "Sommerhaus"

Während Mike sich seit dem Beginn der "Sommerhaus"-Staffel schon mehrmals in sozialen Netzwerken zu Wort meldete, war es um Michelle vergleichsweise still. Sowohl Mitbewohner Mola Adebisi als auch zahlreiche Internet-User hatten die Beziehung des Paares als toxisch bezeichnet, teils wurde auch große Sorge um die 42-Jährige geäußert. Mehrere Instagram-Nutzer rieten ihr, sich schnellstmöglich von Mike zu trennen.

Michelle äußert sich nach dem "Sommerhaus"-Eklat um ihren Mann.
Michelle äußert sich nach dem "Sommerhaus"-Eklat um ihren Mann.Bild: rtl.de

Im Interview mit RTL bezieht sie nun auch selbst Stellung und blickt mit den folgenden Worten auf die Zeit im "Sommerhaus" mit ihrem Mann zurück:

"Es war für mich teilweise sehr erdrückend, das auszuhalten in manchen Spielen."

Trotz allem jedoch ist Michelle bereit, Mike noch eine Chance zu geben. Eine Paar-Therapie soll die Liebe zwischen ihnen nun retten und tatsächlich zeigt sich Mike im Gespräch schon sehr viel gedankenvoller und zurückhaltender als in der Show. Beispielsweise meint er: "Michelle kann das besser erklären, meine Wortwahl ist jedes Mal gefährlich und wird mir zum Verhängnis."

Verlustängste bei Mike Cees-Monballijn

In dem Beitrag wird auch auf Mikes Vergangenheit eingegangen: Als er 11 Jahre alt war, verschwand plötzlich seine Mutter, heute ist das Verhältnis miserabel. Eben darin sieht die Paartherapeutin Ann-Marlene Henning auch den Ursprung für Mikes bestimmendes Verhalten gegenüber seiner jetzigen Partnerin: Er habe Verlustängste, weshalb er alles daran setze, die Kontrolle auszuüben.

Und tatsächlich gesteht Mike: "Ich habe ein Problem damit, zu vertrauen. Das ist einfach so." Henning zieht weiterhin auch ein Fazit für Michelle: Sie habe sich im "Sommerhaus" nicht gewehrt, um sich selbst zu schützen und zu verhindern, dass bestimmte Situationen weiter eskalieren. Demnach wisse sie genau, in welche Richtung es Probleme bei Mike gebe.

Nun bleibt also abzuwarten, ob Michelle und Mike ihre Beziehung durch die Therapie retten können. Der Wille scheint jedenfalls bei beiden vorhanden zu sein.

(ju)

Themen
"heute-show" schießt gegen Gesundheitsminister – "Wozu Satire, wenn es Spahn gibt?"

Es ist ein schweres Erbe, das die scheidende GroKo der jungen Ampel hinterlässt. Corona ist die schwerste Hypothek, da dramatischer denn je. Da braucht es echte Superhelden! Oliver Welke und die "heute-show" begrüßten am Freitagabend die "Fünf Freunde" der Ampel, die "Avengers der Herzen": Vor 2G+mäßig gesichertem Publikum – Welke: "Ich habe gehört, einige haben sogar geduscht!" – gab sich der Moderator textsicher und brachte die Titelmelodie der "Fünf Freunde" in neuer Textversion über "Olaf, Chris und Rob, Saskia und Annalehenaha" zum Besten. Als Lektüre empfahl er den "besten Band der Serie": "Fünf Freunde haben große Pläne, aber keine Ahnung, wo das Geld herkommen soll."

Zur Story