Boba Fett bekommt mit "The Book of Boba Fett" sein eigenes "Star Wars"-Kapitel.
Boba Fett bekommt mit "The Book of Boba Fett" sein eigenes "Star Wars"-Kapitel.
Bild: Disney+

Rätsel um neue "Star Wars"-Serie: Was hinter "The Book of Boba Fett" stecken könnte

21.12.2020, 17:3522.12.2020, 14:35

Die zweite Staffel von "The Mandalorian" ist vorbei, aber das "Star Wars"-Universum natürlich noch lange nicht tot. Vielmehr erwartet die Zuschauer nach dem Abspann des Staffelfinals noch eine spektakuläre Ankündigung.

Zunächst ist zu sehen, wie Boba Fett und Fennec Shand den Thron im Palast des toten Verbrecherbosses Jabba besteigen und dann folgt noch eine wichtige Info: Eine Fortsetzung mit dem Titel "The Book of Boba Fett" wird bekannt gegeben. Was genau sich dahinter verbirgt, ist aber noch nicht ganz klar.

Was ist "The Book of Boba Fett"?

Eine Möglichkeit wäre: "The Book of Boba Fett" ist ein eigener Titel für die dritte Staffeln von "The Mandalorian", führt die Serie also faktisch weiter. In diesem Fall ist davon auszugehen, dass Din Djarin in den Hintergrund rückt und die Geschichte sich fortan stark auf Boba und Fennec konzentriert.

Da die Story von Grogu und dem Mandalorianer in Staffel zwei eigentlich auch abgeschlossen wurde, würde dies auch durchaus Sinn ergeben. "The Mandalorian" schließt in diesem Fall mit "The Book of Boba Fett" einfach ein neues Kapitel auf. Die Ankündigung des Boba-Fett-Abschnitts könnte dann auch erklären, warum es bis hierhin kaum Informationen zur dritten Staffel von "The Mandalorian" gab: "The Book of Boba Fett" ist "The Mandalorian" Staffel drei. Die Enthüllung des neuen Titels sollte eine Überraschung sein.

Die andere Option: "The Book of Boba Fett" wird eine eigenständige Serie, die "The Mandalorian" nicht etwa weitererzählt, sondern vielmehr daneben existiert. Das wiederum bedeutet nach jetzigem Stand, dass die neue Serie und Staffel drei von "The Mandalorian" etwa zeitgleich im Dezember 2021 veröffentlicht werden.

Insgesamt könnte es "The Mandalorian" am Ende auf vier Staffeln bringen. So zumindest sollen die Pläne von Serien-Schöpfer Jon Favreau aussehen. Erst Mitte Dezember übrigens kündigte Disney zehn neue "Star Wars"-Serien an. Darunter befinden sich mit "Ahsoka Tano" und "Rangers of the New Republic" gleich zwei Spin-offs zu "The Mandalorian".

(ju)

Themen

Weitsicht vor der Abwahl? Andreas Scheuer bewirbt sich um Mini-Job bei der "heute-show"

Acht Tage vor der Bundestagswahl treibt der Wahlkampf seltsame Blüten: Ein TV-Triell wie eine "Asi-Talkshow", ein Minister, der sich schon nach einem neuen Job umsieht – und eine Partei, die sich zur Motivation eines Films bedient, der Kriminalität und Morallosigkeit feiert. Die "heute-show" verwertete alle Vorlagen.

In "The Wolf of Wall Street" motiviert der von Leonardo DiCaprio gespielte Finanzguru Jordan Belfort seine Mitarbeiter mit einer aufpeitschenden Rede zu bedingungsloser Loyalität und unbändigem Einsatz für das Wohl des großen Ganzen – der Firma. Genau diesen Film hatten sich ein paar "Lurche von der Jungen Union" (O-Ton Oliver Welke, "heute-show"-Moderator) am Rande eines TV-Triells als Motivationsvideo ausgesucht und unterlegten die entfesselte Rede mit Untertiteln ("Wir. Gewinnen. Diese. …

Artikel lesen
Link zum Artikel