Dagi Bee macht ein Selfie

Dagi Bee hat keine Lust auf einen Umzug nach Madeira – im Gegensatz zu etlichen anderen Youtubern. Bild: Screenshot / Instagram / dagibee

"Vergammele nicht auf einer Insel, die mich null reizt": Dagi Bee wettert gegen ausgewanderte Youtuber

Der Hype ums Auswandern reißt bei deutschen Youtubern nicht ab – aber lange nicht alle Influencer sind Feuer und Flamme. Dank eines kritischen Beitrags von Jan Böhmermann und wiederholten Sticheleien von Oliver Pocher ist mittlerweile bekannt, dass etliche Influencer wie Georgina Fleur, Sarah und Dominic Harrison, aber auch Youtuber wie Paola Maria und ihr Mann Sascha Koslowski nach Dubai ausgewandert sind.

Parallel zum Auswandernungs-Trend in die Vereinigten Arabischen Emirate ist auch eine europäische Urlaubsinsel als Umzugsziel für Content Creator immer beliebter geworden: Das zu Portugal gehörende Eiland Madeira – im übrigen ebenfalls ein attraktives Domizil für Steuersparer. Niedrige Steuersätze hatten sicherlich einen Einfluss auf die Auswanderungspläne der deutschen Youtuber.

Madeira ist neben Dubai beliebtes Youtuber-Umzugsziel

Simon Wiefels, der auf der Videoplattform als Unge bekannt ist, startete schon Ende 2018 das, was jetzt zu einem regelrechten Trend wurde. Mitten in der Corona-Pandemie und während des Lockdowns hierzulande, entschieden sich immer mehr Netz-Idole für einen Umzug auf die Insel – darunter beispielsweise Toni Pirosa, Nia, die ehemaligen Dat-Adam-Mitglieder Taddl und Ardy mit dessen Freundin Luna und ihrem gemeinsamen Kind sowie iBlali, der jetzt unter seinem Spitznamen Vik vorwiegend auf Twitch streamt.

Dagi Bee ist von dem Madeira-Trend nicht angetan

Fans wollten deshalb nun von Dagi auf Instagram wissen, ob sie auch schon ihre Koffer für Madeira packt. Die Blondine erklärte ihren 6,3 Millionen Fans jedoch, dass das Thema Auswandern sie überhaupt nicht betreffe – und zwischen den Zeilen konnte man durchaus herauslesen, welche Motive sie hinter den anderen Umzügen vermutet. Sie verriet, dass sie nicht über einen Umzug auf die Insel nachdenke, weil:

"Ich lieber in der Nähe meiner Familie bleiben will und da wo ich 100 Prozent glücklich bin. Ich würde nie so einen Cut in meinem Leben machen nur des Geldes wegen. Dann zahle ich lieber den Höchststeuersatz, aber vergammele dafür nicht auf einer Insel, die mich sowieso null reizt."

Screenshot Dagi Bee Instagram

Dagi Bee erklärte auf Instagram, warum sie nicht über eine Auswanderung nachdenkt. Bild: Screenshot / Instagram / dagibee

Indirekt unterstellt Dagi hier also ihren Youtube-Kollegen ebenfalls, in erster Linie aus Steuergründen ausgewandert zu sein. Tatsächlich haben alle bis auf Unge, der mit seiner Familie auf Madeira lebt, ihre Angehörigen in Deutschland vorerst zurückgelassen. Zumindest dürften momentan regelmäßige Besuche wegen ständig abgesagter Flüge und strenger Reisebestimmungen für die anderen erstmal auf Eis liegen.

Harte Worte von Dagi also innerhalb ihrer Branche – dennoch sprach sie allen, die sich trauen, ihren Respekt aus: "Ich könnte es einfach nicht", relativierte sie ihre indirekte Kritik. Aber nicht nur ihr sind die Umzüge nicht ganz geheuer: Auch bei den Followern von Unge, Vik oder Toni haben die zunehmenden Auswandrungen für Kritik gesorgt.

Kritik für Umzüge auch innerhalb der Youtube-Szene

Unge, der schon vor der Pandemie umzog, kritisierte Vik für seine Wohnungssuche während des Lockdowns öffentlich auf Twitter: "Die Corona-Zahlen in Portugal sind aktuell so schlimm wie noch nie zuvor, wir stecken in der schlimmsten Krise der Nachkriegszeit und das ist absolut kein gutes Zeichen nach außen. Bin enttäuscht."

Daraufhin entbrannte ein Shitstorm, der mittlerweile abgeflaut ist – Vik hat immerhin auch eine Wohnung auf Madeira gefunden und sich für einen provokanten Tweet vor dem Streit entschuldigt.

Welche Influencer ihnen jetzt noch folgen werden, bleibt abzuwarten – Dagi wird es zumindest nicht sein.

(cfl)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Senna Gammour rechnet mit Oliver Pocher ab: "Wer glaubt dir denn diese Scheiße?"

Seit Monaten geraten Senna Gammour und Oliver Pocher immer mal wieder aneinander. Im Februar sagte die Sängerin bereits: "Ich habe Hass schon immer erlebt. Seit ich in die Öffentlichkeit gekommen bin, erlebe ich das. Es gab nicht einen Tag Pause, aber es war noch nie so schlimm wie jetzt. Und es hat mit vielen Faktoren zu tun." Und weiter: "Es ist doch jetzt genug, mann. Wenn es Comedy ist oder lustig sein soll, dann müssten doch viel mehr Menschen lachen. Ich sehe aber nur Hass, …

Artikel lesen
Link zum Artikel