Wirtschaft

Hamburger Immobilienmakler feiern Weltfrauentag – ohne Frauen

05.03.2019, 11:3806.03.2019, 11:52

Ach, Jungs, ihr hättet es so leicht haben können.

Die Immobilienmakler des Hamburger Unternehmens Engel & Völkers hatten da neulich eine Idee: Weltfrauentag. Das könnte man ja auch mal feiern.

Für den Weltfrauentag am 8. März veröffentlichte die Firma am Montag ein Foto ihres Vorstands – mit der Erklärung "Weltfrauentag bei Engel & Völkers – der Vorstand über weibliche Vorbilder."

Gefolgt von einem Link, in dem der Männer-Vorstand erklärt, was er an weiblichen Führungskräften schnieke findet.

Na?

Bild
twitter

NA?

Bild
twitter

Hmm, vielleicht jetzt?

Bild
twitter

Komm, jetzt aber!

Bild
twitter

Jetzt müsstest du doch aber wirklich...

Bild
twitter

Ich bitte dich, das hätte denen doch auffallen müssen!

Bild
twitter
Genau, bingo! Ganz stolz posiert der Vorstand zum Weltfrauentag – und zwar ohne eine einzige Frau.

Dieses eigentlich leicht zu vermeidende Problem (erste denkbare Lösung: Frauen im Vorstand; nicht ganz so gute Alternative: einfach nicht so ein Foto posten) bescherte Engel & Völkers einen kräftigen Sturm.

Aber keinen nordischen Sturm, wie man ihn in Hamburg kennt – nein, einen gehörigen Shitstorm für das Maklernetzwerk, das 2017 laut Webseite einen Umsatz von 667,8 Millionen Euro erwirtschaftete.

Was denken die Herren nun über weibliche Führungskräfte?

Finden sie super. Natürlich. Hier mal eine kleine Auswahl, was die Herren von Engel & Völkers sich so als Beispiele für tolle weibliche Führungskräfte ausgesucht haben.

  • Christian Völkers, CEO und Firmengründer des Maklernetzwerks nennt Marissa Mayer, die frühere CEO von Yahoo.
  • Sven Odia, offenbar ebenfalls CEO bei Engel & Völkers, nennt Angela Ahrendts – früher mal Chefin bei Burberry, und noch bis Ende April bei Apple im Dienst.
  • Vorstandsmitglied Kai Enders bewundert Angela Merkel und (ja, das schreibt er wirklich) seine Mutter.
  • Auch im Vorstand sitzt Thilo von Trotha, der bei der Frage nach einer herausragenden weibliche Führungskraft zuerst auf die NS-Widerstandskämpferin Sophie Scholl zu sprechen kam.
  • Last but not least: Christian Evers, auch Vorstandsmitglied. Der Herr nennt als bemerkenswerte weibliche Führungskraft zum einen Susan Wojcicki, die CEO von YouTube. Und (und das darf wirklich nicht vergessen werden!) auch seine "ehemalige Nachbarin Frau Holtmann". Die 97-Jährige "erledigt (...) den Haushalt ohne fremde Hilfe und nennt die Gartenarbeit ihr Hobby."

Eine Frau aus dem eigenen Unternehmen kam für die Herren des Vorstands offensichtlich nicht in Frage.

Dabei hätten diese - so wird auf der Webseite des Unternehmens behauptet - den Erfolg von Engel & Völkers in den vergangenen Jahren "entscheidend mitgeprägt".

Die Begeisterung im Netz war... überschaubar:

Vielleicht ist dem Vorstand der Maklerfirma mittlerweile auch bewusst geworden, was da eigentlich auf Twitter passiert.

Zumindest begann man Dienstagvormittag damit, tatsächlich auch eigene weibliche Führungskräfte der Maklerfirma vorzustellen:

(pb)

31 Tage, 31 Frauen

Alle Storys anzeigen
Krieg und Wirtschaftskrise: Was wir aus der Vergangenheit für dieses Jahrhundert lernen können

Seit knapp einem halben Jahr tobt ein Krieg in Europa. Ende Februar 2022 startete Russland den Überfall auf die Ukraine. Nun blickt die Welt auf einen weiteren möglichen Krisenherd: China und Taiwan. Gleichzeitig steigen in allen Ländern, auch in Deutschland, die Preise für Energie und Lebensmittel. Die Inflation trifft vor allem jene, die ohnehin finanzielle Nöte haben – ihre Anzahl könnte sich durch die Teuerungen aber erhöhen.

Zur Story