Bild
Bild: disney/marvel studios
Filme

"Avengers: Endgame" bricht schon jetzt alle Rekorde im Kino

28.04.2019, 09:20

Das Superheldenepos "Avengers: Endgame" hat einen Kassenrekord in den Kinos aufgestellt: Geschätzte 644 Millionen Dollar (577 Millionen Euro) spielte die Disney-Produktion seit Mittwoch weltweit ein, wie der US-Sender CNN am Samstag berichtete – ein solches Ergebnis erzielte bisher noch keine Neuerscheinung in ihren ersten Tagen. Der Rekord lag bisher bei 641 Millionen Dollar (574 Millionen Euro) und war von "Avengers: Infinity War" im April 2018 aufgestellt worden.

Die Branche rechnet laut dem "Hollywood Reporter" damit, dass "Endgame" alle Erwartungen übertreffen und am Wochenende weltweit mehr als eine Milliarde Dollar einspielen werde. In Nordamerika seien Erlöse von 340 Millionen Dollar (305 Millionen Euro) wahrscheinlich. Auch das würde den bisherigen Rekordhalter "Infinity War", der an seinem Debüt-Wochenende in den USA und Kanada 258 Millionen Dollar (231 Millionen Euro) erzielt hatte, in den Schatten stellen.

In Deutschland sorgte "Endgame" nach Angaben von Disney ebenfalls für gute Ergebnisse. Dort hätten am ersten Tag mehr als 450.000 Zuschauer den Film in den Kinos gesehen. Innerhalb von 24 Stunden habe das Finale der "Avengers"-Reihe 5,06 Millionen Euro eingespielt. Dies sei neben zwei "Star Wars"-Filmen einer der erfolgreichsten Kinostarts in Deutschland gewesen.

(hd/ dpa)

Tim Burton Filme

1 / 6
Tim Burton Filme
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Bye Mr. Big: Toxische Boyfriends sind keine Traummänner

Neuauflage nach fast 100 Jahren: Sci-Fi-Klassiker "Metropolis" wird zur Serie

Mit seinem 1927 erschienen Schwarz-Weiß-Streifen "Metropolis" ist Produzent Fritz Lang in die Filmgeschichte eingegangen. Der Stummfilm zählt zu den Klassikern des Science-Fiction-Genres und wurde 2011 von der Unesco sogar als Weltdokumentenerbe aufgenommen.

Zur Story