einkaufen,apfel,aussuchen *** shopping,apple,choosing mmq-yb0
Aldi Süd will künftig die eigene Apfelmarke ins Sortiment nehmen (Symbolfoto).Bild: www.imago-images.de / Monkey Business 2
Supermarkt

Eigene Apfelbäume: So will Aldi jetzt Edeka nachmachen

24.01.2021, 13:1924.01.2021, 22:10

Aldi Süd plant offenbar, eine eigene Apfelsorte ins Sortiment aufzunehmen. Das berichtet die "Lebensmittelzeitung". Demnach soll der Discounter bereits Apfelbäume gepflanzt haben, um künftig eine eigene Apfelmarke exklusiv in den Filialen von Aldi Süd anbieten zu können.

ALDI Sued , EDEKA Logos der Lebensmittelhaendlers Bonn, Deutschland am 18.03.2016
Die beiden Konkurrenten Edeka und Aldi Süd verfolgen nun diesselbe Strategie – zumindest beim Apfel.Bild: www.imago-images.de / bimago stock&people

Immer wieder versuchen Händler, sich mit exklusiven Artikeln von der Konkurrenz abzuheben. Der Apfel ist das beliebteste Obst in Deutschland und eignet sich daher als Aushängeschild besonders gut. Die Supermarktkette Edeka verfolgt die Strategie mit der eigenen Apfelmarke bereits. Mit dem "Magicstar" befindet sich bereits ein exklusiver Neuzuggang im Obst-Sortiment der Handelskette.

Aldi-Äpfel könnten bald kommen – Edeka verkauft Äpfel bereits in einer Region

Aldi Süd möchte nun offenbar nachziehen. Die ersten neu gepflanzten Bäume könnten bald Früchte tragen. Doch konkrete Aussagen, wie weit vorgeschritten die Pläne für die eigene Apfelsorte sind, möchte das Unternehmen noch nicht treffen. "Auch im Bereich Obst und Gemüse sind wir stets auf der Suche nach Neuheiten und möchten unseren Kunden exklusive Obst- und Gemüseartikel anbieten", heißt es auf Anfrage der "Lebensmittelzeitung".

Apfelernte am Kuenser oder Riffianer Waalweg, Italien, Suedtirol, Riffian apple harvesting at Kuenser Waalweg, Italy, South Tyrol, Riffian BLWS473919 Copyright: xblickwinkel/E.xTeisterx
Auch Aldi könnte bald schon die ersten eigenene Äpfel ernten (Symbolfoto).Bild: imago stock&people / blickwinkel

Mit dem "Magicstar"-Apfel ist Edeka da schon einen Schritt weiter. Angepflanzt am Bodensee, ist die rotbäckige Apfelsorte bereits in Läden der Edeka Gruppe erhältlich – allerdings zunächst nur in der Region Südwest. Nächstes Jahr, wenn die Erntemenge steigt, soll der exklusive Apfel allerdings nach und nach auch in den anderen Regionen der Bundesrepublik angeboten werden.

(lau)

Aufbackbrötchen im Öko-Test: Beliebter Klassiker schlechter als erwartet

Wer am Wochenende Zeit für ein ausgiebiges Frühstück hat, bei der eisigen Kälte aber nicht bis zur nächsten Bäckerei laufen will, greift schon mal zu Aufbackbrötchen. Immerhin kosten sie in der Regel weniger als frische Brötchen und sie sind innerhalb von ein paar Minuten im Backofen fertig aufgebacken. Spricht eigentlich nichts dagegen – oder doch?

Zur Story