Best of watson
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Piers Morgan mobbt 007 für eine Babytrage und Männer weltweit antworten

"Wann ist ein Mann ein Mann?", fragte Herbert Grönemeyer 1984 und diese Frage beschäftigt offenbar heute noch einige Herren wie zum Beispiel Moderator und Trump-Freund Piers Morgan. Der weiß zumindest, was seiner Meinung nach unmännlich ist: Väter mit Babytrage. 

Der Tweet, um den es geht

"Oh 007... nicht du auch noch?!!! #Babytrage #entmannterBond"

Am Montag postete er ein entsprechendes Bild von Daniel Craig und machte sich darin darüber in Macho-Manier lustig, dass der James-Bond-Darsteller "entmannt" sei. Womit er wohl nicht gerechnet hatte? Dass viele "echte Kerle" so gar nicht seiner Meinung waren und dem Schauspieler jetzt unter dem Hashtag #emasculated zur Seite springen – darunter Wrestler, Kickboxer, Schauspieler, Angler und Fitnessfreaks.

Rückendeckung von anderen "harten" Promi-Männern

Kickboxer "The HULK" schreibt: "EntmannterUFCFighter auf dem Weg nach Thailand, hab mein ganzes Fight-Camp mit ihr in der Babytrage gemacht..."

"Captain America" Chris Evans: "Du musst dir deiner Männlichkeit echt unsicher sein, wenn dich beschäftigt, wie andere Männer ihre Kinder tragen."

Wrestler "Edge" schreibt: "Das bin ich im Elsa-Kleid, weil Lyric wollte, dass ich das Halloween-Kostüm ihrer Mama trage. (...) Ich bin sicher, Piers Morgan fände das entmannt. Ich sag: Nur wenn du dich mit deiner Männlichkeit nicht wohl fühlst."

Wie Väter weltweit Daniel Craig unterstützen

"Ich war ein ganzes Yankee-Spiel lang menschlicher Kinderträger. Würd's mir nicht anders wünschen."

"Baby-Mädchen und zwei Fische. #Babytrage #Babytragen-Stolz"

"Babytrage trägt Mann."

"Ein Bild davon, wie ich bei einem Kickboxing-Event entmannt werde, während ich ein Glas Guinness trinke."

"Ich trag diesen Kerl jeden Tag rum, wenn ich spaziere, laufe, Gewichte hebe, einkaufe, im Park bin, Abendessen koche, Squats, Lungs, Pullups mache, andere Leute trainiere... Ich war noch nie mehr Mann."

Piers Morgan bleibt unbelehrbar

"FYI: Ich werde meine Meinung über Babytragen nicht ändern – das sind lächerliche Instrumente der Entmannung."

"SO trägt man ein Baby."

"Machen die doch nur, weil ihre Frauen/Freundinnen sie dazu zwingen..."

Übrigens: 

"Eines der besten Album-Cover des Jahres zeigt eine Babytrage. 6LACK represent" erinnert "Frankensteins Husband". Richtig – reinhören lohnt sich auch.

Umfrage

Wem würde eine Babytrage gut stehen?

  • Abstimmen

73 Votes zu: Wem würde eine Babytrage gut stehen?

  • 15%James Bond natürlich.
  • 64%Allen Papis.
  • 18%Piers Morgan.

Auch männlich: Männer, die weinen

Mit Babytrage hat man übrigens auch die Hände frei um FIFA zu zocken!

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Peter Riesbeck, Lia Haubner

Was Eltern bechäftigt

So sieht ein Bauch 4 Wochen nach einer Drillings-Geburt wirklich aus

Link zum Artikel

Aufstand der Väter: Wir brauchen Wickeltische in unseren Toiletten!

Link zum Artikel

Piers Morgan mobbt 007 für eine Babytrage und Männer weltweit antworten

Link zum Artikel

Mütter verzweifeln an Grundschul-Hausaufgabe – Kannst du sie lösen? 

Link zum Artikel

"Es gibt zu viele Mütter, die super schlaue Ratschläge geben." 3 Frauen übers Stillen

Link zum Artikel

"Die Frau und das Kind haben bessere Betreuung verdient" – warum Hebammen protestieren

Link zum Artikel

Polizei, Polizei, Polizei! Die CSU benimmt sich wie die schlimmsten Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

"Och nö, Papa!" Diese 11 halten sich für die lustigsten Väter der Welt

Link zum Artikel

Was Schwangere sagen und was sie wirklich denken – 13 Flunkereien

Link zum Artikel

Warum ihr aufhören solltet, eure Babys zu posten 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

13 Frauen erzählen von ihrer Depression nach der Schwangerschaft

"Das Wunder der Geburt", "Mutterglück"  – immer wieder hört man Beschönigungen wie diese. Dabei ist eine Geburt nicht nur eine körperliche, sondern auch geistige Herausforderung, die nicht unbedingt im Kreißsaal endet.

Denn nicht jede frischgebackene Mutter schwebt nach der Geburt auf Wolke 7, und viele leiden danach an der sogenannten Postpartalen Depression, auch bekannt als Wochenbettdepression. Das Problem: Viele Betroffenen schämen sich davor, sich und anderen ihre wahren Gefühle …

Artikel lesen
Link zum Artikel