Dominik Stuckmann verteilte am Mittwoch seine letzte Rose.
Dominik Stuckmann verteilte am Mittwoch seine letzte Rose.rtl

Nach "Bachelor"-Finale: Kandidatin fühlt sich von Dominik verarscht

31.03.2022, 17:37

Nach zehn Wochen ging am Mittwoch die 12. Staffel von "Der Bachelor" zu Ende. Dieses Jahr ließ sich Dominik Stuckmann auf dieses Abenteuer ein und wollte in dem RTL-Kuppelformat seine große Liebe finden. Als die aktuelle Ausgabe am 26. Januar 2022 begann, gab es 22 Frauen, die darauf hofften, das Herz des IT-Spezialisten und Unternehmers zu erobern. Nach zahlreichen Dates und einigen Küssen gab es am Ende nur noch zwei Frauen, die dieses Ziel erreichen konnten: Jana-Maria und Anna.

Während Jana-Maria von Anfang an als Favoritin galt, entwickelte sich Anna erst mit der Zeit zu einer ernsthaften Konkurrentin für die anderen Kandidatinnen. Doch dass diese zwei schließlich im Finale standen, dürfte nur die wenigsten Zuschauer überrascht haben. Schließlich machte Dominik aus seinen Gefühlen für Jana-Maria und Anna kein Geheimnis.

Obwohl er beide Frauen in sein Herz geschlossen hatte, konnte Dominik nur einer Frau die letzte Rose übergeben. Seine Wahl fiel schlussendlich auf Anna. Diese Entscheidung konnte Jana-Maria nur schwer nachvollziehen und rechnete mit dem Rosenkavalier ab.

Anna ist die Gewinnerin der 12. "Bachelor"-Staffel.
Anna ist die Gewinnerin der 12. "Bachelor"-Staffel.rtl

Jana-Maria: Bittere Worte nach Rosen-Abfuhr

Jana-Maria wirkte gefasst, als sie von Dominik zu hören bekam, dass sich sein Herz für Anna entschieden habe. Doch eine Sache wollte die Wahl-Spanierin dann doch noch von dem TV-Junggesellen wissen:

"Aber warum hast du dann beim letzten Date gesagt, dass du dich in mich verknallt hast?"
Dominik entschied sich im Finale gegen Jana-Maria.
Dominik entschied sich im Finale gegen Jana-Maria.rtl

Dominik versuchte sich daraufhin zu rechtfertigen. "Ich habe mich in dich verknallt, aber meine Gefühle für Anna sind noch stärker." Er hätte nie gedacht, dass es wirklich so weit kommen würde, dass hier zwei Frauen seien, für die er sehr viel empfinde, führte er aus und fügte noch hinzu: "Du stehst jetzt vor mir und es tut mir im Herzen weh." Doch die 29-Jährige ließ nicht locker und fragte ein weiteres Mal, warum Dominik ihr gesagt habe, dass er sich in sie verliebt hätte. Als sie wieder keine klare Antwort bekam, verabschiedete sie sich von Dominik und wünschte ihm und Anna noch alles Gute.

In Gegenwart von Dominik versuchte sich Jana-Maria zusammenzureißen, doch als sie alleine im Auto saß, sagte sie später klar ihre Meinung:

"Ich fühle mich schon ein bisschen verarscht. Ich meine, ich hatte Gefühle für ihn. Hätte ich das von Anfang an gewusst, dann hätte ich nicht so viel gegeben und hätte auch nicht so viel von mir preisgegeben."
Jana-Maria konnte ihre Enttäuschung nur schwer verheimlichen.
Jana-Maria konnte ihre Enttäuschung nur schwer verheimlichen.rtl

Dominik war nach der Abfuhr vor allem über eine Sache glücklich: "Ich bin froh, dass sie nicht geweint hat. Das hätte mir das Herz gebrochen." Außerdem gab er zu: "Das sind Gefühle und Gefühle kannst du nicht so einfach abschalten, auch jetzt nicht. Aber es fühlt sich richtig an, auch wenn es eine super Frau ist."

Jana-Maria: "Ich entliebe mich wieder schnell"

Das Finale war natürlich nicht mit der letzten Rosenvergabe vorbei, sondern es gab noch das große Wiedersehen, bei dem auch Jana-Maria und Dominik wieder aufeinander trafen. Dabei unterstrich sie noch einmal, dass sie erwartet hatte, die letzte Rose zu bekommen, weil er auch beim letzten Date gesagt hat, dass er sich verliebt hat. Im gleichen Atemzug machte sie jedoch ebenfalls deutlich: "Es war jetzt auch nicht so schlimm für mich. Ich hab jetzt nicht geheult. Ich war nicht einmal traurig, nur enttäuscht. Ich hab mit Dominik abgeschlossen und kann mich auch gar nicht mehr an die Zeit erinnern."

Jana-Maria und Dominik trafen nach dem Finale noch einmal aufeinander.
Jana-Maria und Dominik trafen nach dem Finale noch einmal aufeinander.rtl

Und weiter erklärte sie: "Ich verliebe mich schnell, aber ich entliebe mich auch ziemlich schnell. Nach ein paar Tagen war das okay." Darauf erwiderte Dominik lediglich, man könne nicht leugnen, dass da was gewesen sei: "Aber wenn sie sich nach drei Tagen wieder entlieben konnte, dann ist ja alles gut." Er habe die letzte Rose ja auch nicht ihr gegeben, sondern Anna.

Nach "Der Bachelor": Sind Dominik und Anna noch ein Paar?

Diese wichtige Frage wurde am Mittwoch auch geklärt: Wie ging es für Dominik und Anna nach dem Finale von "Der Bachelor" weiter? Bevor sie die Frage beantworteten, wurde ein kurzer Film gezeigt, der die beiden in ihrem gemeinsamen Alltag zeigte: beim Spaziergang, beim Kochen oder bei gemütlichen Fernsehabenden auf der Couch.

Dominik und Anna zeigen sich in ihrem Alltag.
Dominik und Anna zeigen sich in ihrem Alltag.rtl

Als das Video zu Ende war, fragte Moderatorin Frauke Ludowig die zwei, ob sie noch zusammen seien. Darauf antwortete Anna: "Taten sagen in diesem Fall mehr als Worte" und küsste Dominik. Daraufhin erklärte sie mit einem Strahlen im Gesicht:

"Ich bin sehr, sehr, sehr glücklich und ich bin sehr, sehr, sehr verliebt. Ich könnte mir keinen Besseren an meiner Seite vorstellen."
Anna und Dominik sind noch zusammen.
Anna und Dominik sind noch zusammen.rtl

Gerührt von ihren Worten ergänzte Dominik, dass auch er sehr glücklich mit Anna sei. "Ihr müsst euch vorstellen, seit wir aus Mexiko zurück sind, waren wir nie getrennt. Sie war zwei Wochen im Ausland, aber ansonsten waren wir die ganze Zeit zusammen. Und wir hatten bisher auch keinen Konflikt. Sie ist die perfekte Frau für mich", schwärmte er. Darüber hinaus berichteten sie, dass sie bereits eine Wohnung gemeinsam in Frankfurt einrichten.

(swi)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Sat.1: Sender plant drastischen Schritt – diese Shows werden abgesetzt

Jahrelang gehörten Scripted-Reality-Formate zum Standard-Programm, wenn man am Nachmittag den Fernseher einschaltete und durch die Privatsender zappte. Doch die Zeit der Pseudo-Dokus scheint langsam vorbei zu sein. 2019 kündigte RTL an, solche Formate aus dem Programm zu schmeißen. Stattdessen setzt der Kölner Sender nun verstärkt auf Nachrichtensendungen. Am Morgen laufen "Punkt 6", "Punkt 7" und "Punkt 8", anschließend geht es ab 12.00 Uhr drei Stunden mit "Punkt 12" weiter und am Abend werden in "RTL Aktuell" noch einmal die wichtigsten Themen des Tages aufgerollt.

Zur Story