Über uns
Best of watson

Die Redaktion von watson: Wie wir arbeiten, welche Schwerpunkte wir setzen

Bild

Die Redaktion von watson: Wer wir sind, wie wir arbeiten und welche Schwerpunkte wir setzen

Du willst mehr darüber erfahren, wie das Team von watson arbeitet? Dann bist du hier genau richtig. Unser Chefredakteur erklärt, wie wir Journalismus für junge Menschen machen.
02.09.2023, 13:1013.09.2023, 16:39
Mehr «Über uns»

Watson ist DAS News-Portal für junge Menschen in Deutschland. Wir sind jung, wir sind vielfältig, wir sind anders – und wir machen Journalismus für Menschen zwischen 18 und 35. Nicht falsch verstehen, wir freuen uns auch über ältere Leser:innen, die unsere Berichte spannend finden. Aber im Kern schreiben wir Texte, von denen wir glauben, dass sie für junge Erwachsene in Deutschland besonders interessant sind.

Wir möchten dich mit unseren Geschichten informieren, aber auch berühren. Wir sind aufrichtig, denn wir sagen dir, wenn uns etwas nervt. Wir sind offen für neue Ideen, neue Impulse und neue Entwicklungen. Wir sind nicht immer ernst, das hält ja auch kein Mensch aus. Wir sind nicht immer lustig, denn manchmal gibt es nichts zu lachen.

Hier wollen wir dir erklären, wie wir ticken und was wir tun. Wenn du Fragen dazu hast, schreibe uns gerne eine E-Mail.

Wie wir sind und wer wir sind

Unser Team besteht aus rund 35 Menschen, von denen die allermeisten in Berlin leben. Schließlich ist dort auch unsere Redaktion. Wir sind ein junges, ziemlich weibliches Team. Die Hälfte unserer Redaktion ist unter 30, ein Viertel unter 25. Bei uns machen junge Menschen Journalismus für junge Menschen.

Unser Ziel ist es, über Themen zu berichten, die die Gen Z und die jüngere Hälfte der Gen Y wirklich interessieren. An 365 Tagen im Jahr. Wir sitzen zwar in Berlin, wollen aber nicht nur über Großstädte, sondern auch über das Leben in ländlichen Regionen berichten. Und uns ist völlig egal, ob du gerade eine Ausbildung machst, studierst, dein Single-Leben genießt, den ersten richtig seriösen Job hast, eine Sinnkrise durchlebst oder mit dem zweiten Kind schwanger bist. Wir wollen für alle da sein. Ganz egal, in welcher Lebensphase du steckst.

Und zwar auch ganz konkret: Wir wollen dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Wir wollen Ideen, Ratschläge und Denkanstöße liefern, wenn du sie brauchst.

Wie wir beleuchten, was wichtig ist

Wir haben insgesamt sechs Aspekte in der News-Berichterstattung in den Fokus gerückt, die uns und vor allem dir besonders wichtig sind.

Der positive Blick: Wir berichten nicht nur über Probleme und Katastrophen, sondern auch über Lösungswege oder Dinge, die uns Mut machen. Auch deshalb gibt es bei uns beispielsweise täglich eine Good News aus dem Bereich Nachhaltigkeit. Die Welt kann echt anstrengend sein. Aber wir wollen den Kopf nicht in den Sand stecken.

Gleichberechtigung: Für junge Menschen ist Gleichberechtigung wichtiger als für ältere Generationen. Das wissen wir. Ganz gleich, ob es um das Geschlecht, die Herkunft, die Religion, den sozialen Hintergrund oder die eigene Sexualität geht.

Nachhaltigkeit: Wir haben echt keine Lust, jemanden zu erziehen oder immer nur über den Untergang der Welt zu sprechen. Aber: Wir wollen helfen, aufzuzeigen, wie man nachhaltiger leben kann, was jeder von uns zum Schutz der Umwelt tun kann und welche Wege es aus der Klimakrise gibt.

Gute Laune: Immer nur negative News zu sehen, macht unzufrieden. Deshalb ist uns gute Laune wichtig. Hier mal ein lustiges Quiz, da mal ein paar Bilder zum Schmunzeln oder eine Meldung, über die man lachen kann – bei watson findest du auch das.

Wir freuen uns, wenn du beim Lesen unserer Texte auch mal gute Laune bekommst.
Wir freuen uns, wenn du beim Lesen unserer Texte auch mal gute Laune bekommst.Bild: Pexels / Polina Zimmerman

Emotionalität: Nachrichten sind manchmal ziemlich trocken. Emotionen nicht. Wir lassen dich zu Wort kommen, sprechen auch über Gefühle und die Frage, was die News dieser Welt mit uns machen. Wir sind alle keine Maschinen. Warum sollte es auf einem Nachrichtenportal also nicht auch um Emotionen gehen?

Entertainment: Das Stichwort heißt: Zerstreuung. Kein Mensch will den ganzen Tag nur Nachrichten lesen. Daher ist für uns Entertainment ein wichtiger Bestandteil unserer täglichen Arbeit. Ob's nun Meldungen aus der bunten Welt der Unterhaltung, Sport oder die besten Tiktok-Clips sind – all das findet bei uns seinen Platz.

Wie die watson-Redaktion arbeitet

Wir sind aufgeteilt in insgesamt sieben Teams.

Das Zentrum eines Newsrooms ist der Newsdesk. Hier sitzen die Chef:innen vom Dienst, die alle Themen im Blick haben und entschieden, welches Thema wo platziert wird und welcher Text wo in unserer App und auf unserer Homepage zu finden ist. Sie werden unterstützt vom Newsteam, das sich um alle aktuellen Informationen und Breaking News kümmert. Am Desk entstehen auch die "Top-News kompakt", unser Nachrichtenformat, mit dem du täglich mit einem Klick weißt, was heute wirklich wichtig ist.

Zwei weitere Teams kümmern sich darum, dass du unsere Inhalte immer dort findest, wo du sie lesen möchtest: Das Social-Team versorgt dich (vor allem) auf Instagram und Tiktok mit unserem Content, während das SEO-Team dafür verantwortlich ist, dass du watson auch findest, wenn du auf Google (oder einer anderen Suchmaschine) nach Informationen suchst.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Die anderen vier Teams kümmern sich um die Inhalte aus einzelnen Ressorts. Das Politik-Team beleuchtet und erklärt, was in dieser manchmal komplizierten Welt passiert. Es beleuchtet Hintergründe, spricht mit Expert:innen oder Politiker:innen und ordnet ein, was die Nachrichten wirklich (für dich) bedeuten. Wichtig ist uns dabei: Wir wollen auch die Politikberichterstattung so gestalten, dass man sie wirklich versteht. Denn die Zusammenhänge sind oft sehr komplex.

Das Team Leben & Nachhaltigkeit kümmert sich, der Name verrät es schon, um zwei Komplexe. Erstens: das echte Leben. Also um all das, was dich im Alltag beschäftigt. Hier sind der Job und die Uni ebenso wichtig wie Gesundheit und Mental Health. Wir schreiben unverkrampft über Liebe und Sex und beschäftigen uns auch mit der Familie und Freund:innen. Im Digital-Bereich geht's um Technik-News, bei "Geld & Shopping" um deinen Geldbeutel. Und dann ist da noch der Bereich, den wir alle sehr gerne genießen: Urlaub und Freizeit

Zweitens: die Nachhaltigkeit. Hier stellen wir uns die Frage, was wir tun können, um die Welt nicht gegen die Wand zu fahren. Allerdings haben wir keinen Bock auf den erhobenen Zeigefinger oder ständigen Dauer-Pessimismus. Wir geben daher auch Tipps für vegane und vegetarische Ernährung, schauen auf Themen wie Energie, Mobilität und Verkehr, liefern täglich die oben bereits erwähnte gute Nachricht und beschäftigen uns darüber hinaus natürlich auch mit den Folgen des Klimawandels. Für uns steht fest: Dass die Klimakrise eine Katastrophe ist, darüber müssen wir nicht diskutieren. Aber: Die Wege, sie zu lösen, können unterschiedlich sein. Das wollen wir zeigen. Denn auch das ist heute Teil des Lebens junger Menschen.

Die neueste Staffel deiner Lieblingsserie? Schauen wir für dich – und berichten darüber.
Die neueste Staffel deiner Lieblingsserie? Schauen wir für dich – und berichten darüber.Bild: Pexels / Meruyert Gonullu

Und dann sind da noch das Sport- und das Unterhaltungsteam. Die einen schauen den ganzen Tag Fußball, die anderen den ganzen Tag Serien. Na gut, nicht ganz. Aber: Diese beiden Teams filtern für dich aus dem riesigen Programm das heraus, was wirklich spannend für junge Menschen ist. Im Sport ist das nicht nur immer Fußball, sondern beispielsweise auch die NFL. Und wir blicken nicht nur auf das Spielfeld, sondern schauen auch, was abseits des Rasens passiert.

In der Unterhaltung blicken wir auf die Dinge, die junge Menschen besonders interessieren. Neben dem Fernsehen geht's daher viel um Streaming, wir hören Podcasts, durchforsten die Social-Media-Accounts der Promis und sprechen natürlich auch mit Stars und Sternchen.

Du vermisst auf watson ein Thema? Dann sag uns das gerne! Wir freuen uns über deine Vorschläge. Am einfachsten geht das per E-Mail: redaktion@watson.de.

Das watson-Team

Wir sind watson. Wir machen Journalismus für junge Menschen. Auf dieser Seite lernst du unsere Redaktion kennen.

Zur Story