Deutschland
 January 13, 2020, Munich, Bavaria, Germany: In response to the reconfirmation by Siemens to build switching systems for the Adani-Carmichael coal mine in Australia, spontaneous protests throughout Germany were called at Siemens sites which included an Extinction Rebellion die-in and then a human chain. Just three days after the last protest at the Siemens HQ in Munich, Germany, Fridays for Future once again called for protests at the site. Joe Kaeser of Siemens reconfirmed its partnership with the Adani Mining Company to build switching equipment for the Carmichael mine in Australia, a move climate activists and other groups find distasteful in light of the wildfires raging through Australia that have killed up to one billion animals. The climate politics of Australia have largely been blamed for severity of the wildfires. Critics also PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAb160 20200113zbpb160010 Copyright: xSachellexBabbarx

Nicht nur bei Fridays For Future, auch unter den Kleinaktionären regt sich Widerstand gegen Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser. Bild: www.imago-images.de

Siemens: Widerstand gegen Vorstandschef Kaeser unter Aktionären

Am 5. Februar kommen die Siemens-Aktionäre zur Hauptversammlung zusammen. Und bereits jetzt zeigt sich : Es könnte ungemütlich werden für Vorstandschef Joe Kaeser.

Das wird in den Anträgen der Siemens-Aktionäre kritisiert

Mit dieser Entscheidung habe der Vorstand "sowohl dem globalen Klima als auch der Reputation der Siemens-AG einen irreparablen Schaden zugefügt", heißt es in einem Gegenantrag. Der Schritt sei ein "unverzeihlicher Fehler".

Der zweite Antrag erklärt, der Klimaschutz gehe vor wirtschaftliche Ziele. "Betriebswirtschaftliche und vertragliche Belange sind aufgrund der Dringlichkeit diesem existenziellen Ziel unterzuordnen."

Kaeser hatte den Nicht-Ausstieg mit der bestehenden Vertragssituation begründet. Siemens will für das Kohlekraftwerk von Adani eine Schienensignalanlage liefern. Das Werk wird nach Fertigstellung eines der größten Kohlebergwerke der Welt sein.

Der Klimaaktivistin Luisa Neubauer, die in den Protesten gegen das Projekt sehr präsent gewesen war, hatte Kaeser einen Aufsichtsratsposten bei Siemens angeboten. Sie lehnte das Angebot ab.

Was bedeutet die Nichtentlastung für Kaeser?

Abgesehen von einem Image-Schaden wahrscheinlich nicht viel. Den Vorstand beruft im Zweifelsfall nicht die Hauptversammlung, sondern der Aufsichtsrat ab.

Zwar kann die Hauptversammlung nach einer Nichtentlastung einen Beschluss zum Vertrauensentzug gegenüber dem Vorstand folgen lassen. So ein Antrag kann auf die Tagesordnung genommen werden, wenn sich die Hauptversammlung mehrheitlich dafür ausspricht. Entziehen die Aktionäre damit dem Vorstand ausdrücklich das Vertrauen, kommt der Aufsichtsrat kaum umhin, den Manager abzuberufen. Solche Fälle sind allerdings äußerst selten.

(om)

Beschluss im Bundestag: Supermärkte dürfen keine Einkaufstüten anbieten

In deutschen Supermärkten dürfen ab dem Jahr 2022 keine Einkaufstüten aus Plastik mehr angeboten werden. Ein entsprechendes Verbot hat der Bundestag am Donnerstagabend verabschiedet.

Nach einer Übergangsfrist, die auf Drängen des Handels kurzfristig von sechs auf zwölf Monate verlängert wurde, sind leichte Kunststofftragetaschen mit einer Wandstärke zwischen 15 und 50 Mikrometern verboten – das sind die Standard-Tüten, die man üblicherweise an der Ladenkasse bekommt. Ausgenommen …

Artikel lesen
Link zum Artikel