Leben
Digital

Youtube: User melden massive Probleme durch Adblocker

New York, USA - August 24, 2023: Youtube app in Apple store on ipad tablet screen close up view Model Released Property Released xkwx Youtube videos google watch app logo screen digital apple device o ...
Youtube gilt als die beliebteste Plattform für das kostenlose Streamen von Videos. Bild: imago images / Pond5 Images
Digital

Youtube: User melden massive Probleme – dahinter steckt eine Strategie

17.01.2024, 15:01
Mehr «Leben»

Aktuell ziehen nahezu alle Streaminganbieter die Preise an und verärgern damit viele Kund:innen, die sich durch die anhaltend hohe Inflation ohnehin finanziell eingeschränkt fühlen. Netflix erhöhte den Preis für sein Standard-Abo bereits im Oktober, die Konkurrenz bei Disney Plus zog nur wenige Wochen später nach.

Da viele den Gürtel in Zeiten der Krise wirklich enger schnallen müssen, erleben vor allem kostenfreie Formate wie die Amazon-Tochter Freevee momentan ein Hoch. Youtube hingegen scheint mit dem kostenlosen Weg nicht dieselben Erfolge zu erzielen wie früher – das bekommen auch die Verbraucher:innen jetzt zu spüren.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Youtube bleibt als Plattform an sich bisher zwar kostenlos. Im Gegenzug müssen Nutzer:innen sich allerdings mit immer mehr Werbung zwischen den Videos oder mitunter sogar mittendrin begnügen. Wer werbefrei streamen möchte, braucht entweder ein kostenpflichtiges Premium-Abonnement oder einen Adblocker für den eigenen Browser.

Youtube geht drastisch gegen Nutzung von Adblockern vor

Genau diese Adblocker sind dem Google-Konzern jedoch ein Dorn im Auge. Bereits im Sommer mehrten sich die Berichte darüber, dass einzelne Nutzer:innen bei deren Einsatz gesperrt wurden, jetzt legt Youtube offenbar ganze PCs damit für kurze Zeit lahm.

Auf der Plattform Reddit zeigen in den vergangenen Tagen eine Reihe an Verbraucher:innen, dass Youtube-Videos in ihrem Browser deutlich langsamer laden als gewöhnlich. Auch der Vollbild-Modus ist demnach nicht möglich, und zwar immer dann, wenn ein Adblocker aktiv ist.

Auch ein erneutes Laden der Seite hilft bei den auftretenden Problemen offenbar nicht, mitunter stürzt der Browser komplett ab. Teilweise tauche der Fehler den Nutzer:innen zufolge auch auf, wenn ein Premium-Account für Youtube existiert, aber auf dem PC ein System für Adblocking installiert ist.

Google ohne Kommentar zu Youtube-Problemen – eine Lösung gibt es

Google äußerte sich bisher nicht zu den sich mehrenden Problemen mit Youtube. Im vergangenen Jahr hatte der Konzern mithilfe von Pop-up-Fenstern bereits darauf hingewiesen, dass die Nutzung von Adblockern gegen die Nutzungsbedingungen des Streamingdienstes verstößt.

Wer Youtube kostenfrei nutzt, sollte sich mit den Nutzungsbedingungen auseinandersetzen.
Wer Youtube kostenfrei nutzt, sollte sich mit den Nutzungsbedingungen auseinandersetzen. Bild: pexels / Joshua Miranda

Das strikte Vorgehen gegen die illegal werbefreie Version dürfte vor allem mit den Einnahmen aus dem Werbebereich zusammenhängen. Im Jahr 2022 erzielte das Unternehmen hiermit rund 30 Milliarden US-Dollar.

Seit Kurzem versucht die Plattform aber auch, seine Einnahmen aus dem Abo-Bereich zu steigern und entwickelt ein ausgeklügeltes Premium-System. Das Premium-Abo können sich Verbraucher:innen in Deutschland für 12,99 Euro klicken, auch eine Familien-Version gibt es für einen höheren Preis.

Der Google-Konzern hat sich mit Youtube insgesamt einen durchaus rentablen Streaming-Dienst ins Boot geholt. Weltweit hat die Plattform etwa 2,5 Milliarden Nutzer:innen. Zum Vergleich: Netflix hatte im vergangenen Jahr etwa 230 Millionen Abonnent:innen. Wenn es ums Finanzielle geht, schaut Youtube sprichwörtlich allerdings in die Röhre: Zahlende Kund:innen hat der Dienst gerade einmal 80 Millionen.

Gummi-Obst im Supermarkt: Expertin kann sogar Bestrahlung nicht ausschließen

Da stimmt was nicht mit dem Obst und Gemüse in den USA. Auf Tiktok kursieren derzeit Videos, in denen Nutzer:innen gummiartige Avocados, Bananen und Wassermelonen zeigen. Letztere faulen einem anderen Clip zufolge auch nicht. Selbst nach einer Woche im Kompost sieht das Obst noch frisch aus.

Zur Story