ARCHIV - 21.01.2022, Berlin: Auf dem Bildschirm eines Smartphones sieht man das Icon der App Whatsapp. Bei Whatsapp sind am Dienstag weitreichende technische St
Nach wie vor ist Whatsapp der beliebteste Messenger-Dienst Deutschlands.Bild: dpa / Fabian Sommer
Digital

Whatsapp wartet mit neuer Funktion auf – allerdings nicht für alle

23.01.2023, 08:04

Bei dem Messenger-Dienst Whatsapp häufen sich die Schlagzeilen in jüngster Vergangenheit. Immer wieder wartet die Tochter des Meta-Unternehmens mit neuen Updates auf. So gibt es beispielsweise erst seit Kurzem eine Funktion, die es ermöglicht, einzelne Nachrichten zu konservieren, auch wenn selbstlöschende Nachrichten aktiviert sind. Außerdem erscheint neuerdings eine Warnmeldung, dass bei dem Weiterleiten von Fotos auch die Bildunterschrift übertragen wird.

Nun hat der Instant-Messaging-Dienst abermals eine neue Funktion herausgebracht, die bereits seit Monaten in den Startlöchern steht – seit Mitte Juli 2022 ist diese im Gespräch. Zum Ärgernis vieler ist diese allerdings vorerst nur für Android-Nutzer:innen anwendbar.

Apple-User:innen gehen bei neuem Update leer aus

Das neueste Update der Meta-Tochter ermöglicht es nun, in der Status-Funktion auch Sprachnachrichten zu teilen, wie der Blog "Wabetainfo" berichtet. Voraussetzung dafür ist, die Beta-Version 2.23.2.8 installiert zu haben sowie ein Gerät mit Android-Betriebssystem zu besitzen. Menschen, die hingegen ein iPhone haben, können die Neuerung folglich noch nicht austesten.

25.10.2022, Paraguay, Asunción: Das Icon der App Whatsapp ist auf einem Smartphone zu sehen. Bei Whatsapp waren am 25.10.2022 weitreichende technische Störungen aufgetreten. Foto: Andre M. Chang/ZUMA  ...
Whatsapp hat weltweit mehr als zwei Milliarden aktive Nutzer:innen.Bild: ZUMA Press Wire / Andre M. Chang

2017 führte Whatsapp die Status-Funktion ein, wodurch die Nutzer:innen fortan Fotos und Videos mit ihren Kontakten teilen konnten. Nach 24 Stunden verschwinden die Einträge schließlich automatisch. Whatsapp hatte sich damit wie zuvor schon Instagram bei Snapchat orientiert.

Der erwünschte Erfolg für den Messenger blieb damals allerdings aus. Die Status-Funktion wird überwiegend von den älteren Generationen genutzt. Generation Z bleibt weitestgehend bei dem Äquivalent auf Instagram. Ob sich das nun mit dem neuen Update ändert, ist fraglich.

Auch zum Abhören muss die neueste Version installiert sein

Wenn die entsprechend neueste Version in der App installiert ist, erscheint beim Erstellen einer Status-Nachricht nun ein Mikrofon-Symbol, über das Sprachnachrichten von einer maximalen Länge von 30 Sekunden aufgenommen werden können. Wie sonstige Status-Meldungen bleiben auch die Sprachaufnahmen für höchstens 24 Stunden erhalten.

ARCHIV - 24.10.2022, Paraguay, Asunción: Die Apps von Facebook, Instagram und WhatsApp sind auf einem Smartphone vor dem Logo von Meta Platforms zu sehen. Nach der Sperrung von Whatsapp und Instagram  ...
Whatsapp gehört wie Instagram und Facebook zum Meta-Konzern.Bild: ZUMA Press Wire / Andre M. Chang

Zum aktuellen Zeitpunkt kann die Funktion jedoch nur von den Kontakten abgehört werden, die ebenfalls bereits die neueste Version installiert haben. Wann die besagte Option auch für das iOS-Betriebssystem erscheinen wird, steht zwar noch nicht fest, aller Voraussicht nach wird die Möglichkeit für Apple-Geräte allerdings zeitnah folgen.

Themen
Die Maskenpflicht fällt – kreative Bastelideen für deine alten Masken

Am 2. Februar ist er da, der Tag, den die einen bereits lange herbeisehnten, andere dagegen eher fürchteten: das Ende der Maskenpflicht. Mit dem Wegfall des Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes in öffentlichen Verkehrsmitteln fällt nun auch die (fast) letzte Bastion des Infektionsschutzes. Nur in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen muss weiterhin eine Maske getragen werden, im Alltag dagegen nicht mehr.

Zur Story