"Nicht lesbisch genug" für "Batwoman" – darum löscht Ruby Rose Twitter

13.08.2018, 12:2213.08.2018, 12:24

Über diese Nachricht hatten wir uns vergangene Woche gefreut: Ruby Rose, die sich selbst keinem Geschlecht zugehörig fühlt, soll die erste lesbische "Batwoman" spielen. 

Doch das scheint nicht allen zu gefallen. Wie die "BBC" berichtet, warfen viele Menschen der Schauspielerin vor, dass sie "nicht lesbisch" genug sei. Auf Twitter forderten so viele Nutzer eine Neubesetzung der Rolle, dass Ruby Rose daraus Konsequenzen zog und ihren Rückzug von der Plattform ankündigte. 

Dort schrieb sie: 

"Ich hatte mein Outing mit 12? Und musste die vergangen 5 Jahre damit kämpfen 'zu lesbisch' zu sein." 

Außerdem schränkte die Schauspielerin die Kommentarfunktion auf ihrem Instagram-Account ein. Statt auf den Hass, will sie sich lieber auf ihre Karriere konzentrieren, wie sie der "BBC" sagte. 

(hd)

Genauso dämlich wie die Kritik an Ruby Rose: Stockfotos von wütenden Frauen

1 / 8
Stockfotos von wütenden Frauen
quelle: imago
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Serien und Co

Alle Storys anzeigen

Emma Amour

Dating-Ratgeber: "Warum weisen mich alle Frauen ab?"

Lieber Thomas,

oft denkt man, dass nur Männer Schwierigkeiten haben, Frauen kennenzulernen, während wir Frauen uns quasi zurücklehnen und aussuchen dürfen. Fehlanzeige! Sowohl meine Single-Freundinnen als auch ich finden es schwierig, offline mit Männern in Kontakt zu kommen.

Einer der wohl besten Orte, um potentielle Dates kennenzulernen, ist der Arbeitsplatz. Da können wir uns in lockerer Umgebung und ganz ohne "Datingzwang" mal beschnuppern. Die meisten Paare in meinen Umfeld haben sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel