Leben
Geld & Shopping

Supermarkt: Alnatura setzt große Änderung bei Milch-Produkten um

Logo Schriftzug von Alnatura Super Natur Markt an einer Filiale, aufgenommen am 23.06.2017 in K
Alnatura plant eine weitreichende Änderung im Sortiment.Bild: imago stock&people / Horst Galuschka
Geld & Shopping

Supermarkt: Alnatura setzt große Änderung bei Milch-Produkten um

25.02.2024, 08:10
Mehr «Leben»

Alnatura richtet sich an Verbraucher:innen, die wert auf Bio-Produkte legen. Der Supermarkt vertreibt eigenen Angaben zufolge mehr als 1300 Produkte unter der Marke Alnatura. Nun will der Händler sein Sortiment im Bereich der Milchprodukte ausbauen.

Alnatura stellt Produkte der Eigenmarke auf Weidemilch um

Alnatura will ein komplettes Basissortiment aus Produkten mit Milch aus Weidehaltung anbieten, berichtet der Händler in einer Pressemitteilung. Nicht nur klassische Milchprodukte wie Joghurt oder Milch, sondern alle Produkte der Eigenmarke, zum Beispiel auch Crème fraîche, sollen aus Weidemilch produziert werden.

"Kühe sind Weidetiere: Nur auf der Weide können sie ihr wesensgemäßes Verhalten wirklich ausleben. Um ihnen das zu ermöglichen, braucht es eine entsprechende Infrastruktur", erklärt Alnatura Tierwohlexpertin Christina Well den Schritt.

Landwirte müssen für Alnaturas Weidemilch Qualitätskriterien erfüllen

Die Landwirt:innen müssen sich laut Mitteilung an die Weidemilch-Qualitätskriterien von Alnatura halten. Die Kühe müssen etwa genug Schattenbäume und ständig verfügbares Trinkwasser haben.

Ein Aspekt ist besonders entscheidend: die Weidezeit der Kühe. Mindestens 120 Tage und mindestens sechs Stunden am Tag müssen sie auf die Weide können. Nach Angaben von Alnatura muss diese Weideflächen pro Tier eine Fläche von mindestens 1.000 Quadratmeter umfassen. Wenn das nicht sofort möglich ist, soll ein Konzept zur Maximierung der Fläche vorgelegt werden, heißt es in der Mitteilung.

Verbraucherzentrale: Weidemilch als Begriff nicht definiert und geschützt

Laut der Verbraucherzentrale ist der Begriff Weidemilch nicht geschützt. Es gibt keine gesetzlichen Vorgaben, die eingrenzen, wann der Begriff genutzt werden darf. Es gibt jedoch eine Gerichtsentscheidung, die die Definition der Weidemilch konkretisiert. Für Verbraucher:innen ist der Begriff dann nicht irreführend, wenn Kühe die 120 Tage im Jahr mindestens sechs Stunden täglich auf der Weide stehen – Bedingungen, die auch Alnatura für seine Weidemilch-Produkte erfüllt haben will.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Verbraucher:innen muss aber auch klar sein: Es kann sein, dass im ungünstigsten aller Fälle die Kühe an den restlichen Tagen im Jahr nicht auf der Weide stehen.

Verbraucher müssen sich auf Preisanpassungen einstellen

Bei Alnatura ziehen die Produkte schon bald in die Regale ein. Ab März gibt es die ersten sechs Produkte. Das Sortiment wird schnell ausgeweitet. Bis Juni soll das Angebot schon über 30 Produkte umfassen.

Verbraucher:innen müssen sich auch darauf einstellen, tiefer in die Tasche zu greifen. Alnatura kündigte an, dass es teilweise Preisanpassungen geben werde. Der Grund: Für die Landwirt:innen bedeutet die Weidehaltung einen zeitlichen und finanziellen Mehraufwand.

Paprika schneiden: Mit diesen Tricks geht es schnell und einfach

Roh im Salat, gefüllt, gebacken oder frittiert: Die Paprika ist in der Zubereitung äußerst vielfältig und eine beliebte Zutat in zahlreichen Gerichten. Aus Suppen, Eintöpfen, Fleisch- und Gemüsegerichten sowie Soßen ist sie nicht mehr wegzudenken. Durch die köstliche Würze und dem vorzüglichen Aroma ist das auch nicht verwunderlich. Die verschiedenen Farben unterscheiden sich in ihrem Geschmack – die roten Früchte sind süßer als grüne oder gelbe.

Zur Story