Leben
Geld & Shopping

Commerzbank-Kunden werden vor Mail gewarnt: Nicht unter Druck setzen lassen

16.3.2024 Commerzbank Symbol Commerzbank Frankfurt am Main Ro
Phishing-Kriminelle haben Kund:innen der Commerzbank ins Visier genommen.Bild: www.imago-images.de / imago images
Geld & Shopping

Commerzbank-Kunden werden vor Mail gewarnt: Nicht unter Druck setzen lassen

30.05.2024, 10:24
Mehr «Leben»

Bankgeschäfte sind ein bedeutender Teil des Alltags und werden heute oftmals ganz bequem online von zu Hause erledigt. Online-Banking ruft allerdings auch Kriminelle auf den Plan, die mit den perfidesten Maschen versuchen, Kund:innen unter Druck zu setzen und ihnen sensible Daten abzuluchsen.

Verbraucher:innen müssen aufpassen, denn Phishing-Mails, in denen sich Betrüger:innen als die Bank ausgeben, sind mittlerweile ebenfalls alltäglich. Derzeit haben diese es auf die Kund:innen der Commerzbank abgesehen. Die Verbraucherzentrale weiß, was zu tun ist.

Phishing-Kriminelle setzen Commerzbank-Kunden unter Druck

Die Phishing-Mail, die im Namen der Commerzbank herausgeschickt wird, landet laut der Verbraucherzentrale unter dem Betreff "Starten Sie Ihre Online-Identifizierung [Erinnerung]" in den Postfächern. Wie der Betreff schon erahnen lässt, geht es auch inhaltlich um eine vermeintlich notwendige Identifizierung, zu der die Betroffenen aufgefordert werden.

Die Verbraucherzentrale warnt vor einer Phishing-Mail im Namen der Commerzbank.
Die Verbraucherzentrale warnt vor einer Phishing-Mail im Namen der Commerzbank.Bild: screenshot Verbraucherzentrale

Schon zu Beginn der Mail heißt es, die Identifizierung sei kürzlich bereits angekündigt worden.

Was dann folgt, ist nicht untypisch: Die Kriminellen stellen ein vermeintliches Übel in Aussicht, um die Betroffenen zu einem schnellen Handeln und damit zur Herausgabe von Daten zu bewegen. Dazu setzen sie den Commerzbank-Kund:innen auch eine vermeintliche Frist.

In diesem Fall heißt es, dass das Online-Banking der Commerzbank ab dem 1. Juni ohne die Identifizierung nicht mehr genutzt werden kann.

Zudem bräuchte man für die Identifikation die Referenznummer der Mail, die nur 24 Stunden gültig sei. Die Betroffenen werden aufgefordert, über einen beigefügten Link Informationen einzugeben. Alle Schritte des Identifikationsprozesses werden ausführlich aufgezählt.

Phishing: Verbraucherzentrale gibt Tipps für Betrugsfall

Die Verbraucherzentrale entlarvt die Mail als Phishing und warnt in ihrem Phishing-Radar. Besonders auffällig sei hier die "unseriöse Absendeadresse und der allgemeine Hintergrund einer Abfrage von Bankdaten per Mail", heißt es dort.

Die Verbraucherschützer:innen empfehlen, nicht auf die Forderungen in der Mail einzugehen. Stattdessen gehört die Mail unbeantwortet in den Spam-Ordner.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Phishing-Mails sind für Verbraucher:innen oftmals gar nicht so leicht als Betrugsversuch zu erkennen. Das ist gefährlich, denn folgen sie den Anweisungen in der Mail und geben sensible Daten heraus, können die Kriminellen unter Umständen eine Menge Geld erbeuten.

Diese haben es immer wieder auf Banken abgesehen. Wer den Online-Bezahldienstleister Paypal nutzt, muss aktuell etwa ebenfalls wachsam sein. Phishing-Mails erreichen aber auch Nutzer:innen von Streaming-Anbietern wie Netflix oder Paketdienstleister wie DHL immer wieder.

Verbraucher:innen können sich im Phishing-Radar der Verbraucherzentrale regelmäßig über kursierende Betrugsversuche informieren.

ChatGPT scheitert an einfachem Logiktest

Egal ob ein schnelles Kochrezept für den Feierabend, ein kreativer Name für das EM-Tippspiel im Freundeskreis oder auch den optimalen Text für die Job-Bewerbung: Künstliche Intelligenz (KI) in Form von Tools wie ChatGPT ist im Jahr 2024 zum ständigen Begleiter geworden.

Zur Story