Leben
Good News

Prostatakrebs: Neuer Speicheltest für zuhause entwickelt

Biological sample DNA test by sampling oral cells. Copyright: xBRUNOx/xIMAGExPOINTxFRx/xBSIPx 012319_012 Bsip_012319_012
Ein Speicheltest hat laut Forschenden Fortschritte bei der Krebsdiagnose erzielt.Bild: IMAGO / BRUNO
Good News

Neuer Speicheltest soll Prostatakrebs früh erkennen

04.06.2024, 14:2104.06.2024, 14:42
Mehr «Leben»

Krebserkrankungen gehören zu den größten gesundheitlichen Problemen unserer Gesellschaft. Laut dem Bundesgesundheitsministerium (BMG) sind sie nach Herz-Kreislauf-Krankheiten die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Jährlich sterben 230.000 Menschen daran, rund eine habe Millionen Menschen erkranken neu an Krebs.

Unter Männern ist vor allem Prostatakrebs gefürchtet. "Das Überleben hängt vielfach vom Zeitpunkt der Entdeckung einer Krebserkrankung ab. Je früher Krebs erkannt und die oder der Betroffene einer qualifizierten Behandlung zugeführt wird, desto größer ist die Aussicht auf einen Heilerfolg", heißt es beim BMG.

Forschenden könnte jetzt ein weiterer Durchbruch im Kampf gelungen sein.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Speicheltest soll Prostatakrebs zuverlässiger erkennen

Wie der "Guardian" berichtet, haben Forschende aus England einen Speicheltest entwickelt, der Prostatakrebs nicht nur schneller und günstiger, sondern auch zuverlässiger entdecken soll.

Bisher ist vor allem der sogenannte PSA-Test mit Blutprobe üblich. Forschende des Institute of Cancer Research (ICR) London und des Royal Marsden NHS Foundation Trust haben mit dem Speicheltest eine Alternative entwickelt, bei der die DNA-Probe ganz einfach zu Hause entnommen werden kann.

Blutabnahme
Bisher ist eine Blutprobe zur Diagnose von Prostatakrebs üblich.bild: IMAGO / AAP

Eine Studie habe gezeigt, dass der neue Speicheltest sogar genauer ist als der Bluttest. Wissenschaftler:innen hatten dafür die DNA Hunderttausender Männer nach genetischen Markern untersucht, die auf Prostatakrebs hinweisen.

Mehr als 6000 Männer führten den Test durch. Sie alle waren zwischen 55 und 69 Jahren alt, da in dieser Altersgruppe das Risiko zu erkranken besonders erhöht ist.

Das Ergebnis: Der Speicheltest lieferte bei den Männern, die das höchste genetische Risiko hatten, weniger falsch positive Ergebnisse als der PSA-Test. Zudem erkannte er Krebspatienten, die im Bluttest nicht aufgefallen wären. Sogar Männer, deren Krebs im MRT übersehen wurde, diagnostizierte der Test zuverlässig.

"Unsere Studie zeigt, dass die Theorie in der Praxis funktioniert – wir können Männer identifizieren, die ein Risiko für aggressive Krebserkrankungen haben und weitere Tests benötigen, und Männern mit einem geringeren Risiko unnötige Behandlungen ersparen", sagte Rosalind Eeles, Professorin für Onkogenetik am ICR, gegenüber dem "Guardian".

ARCHIV - 08.02.2022, Schleswig-Holstein, Kiel: Eine Assistenz�rztin (r) und eine OP-Schwester (l) arbeiten bei einer Roboter-assistierten Prostata-Operation. Ein starkes Exportgesch�ft hat den Umsatz  ...
Operativ können Teile der Prostata entfernt werden.Bild: dpa / Christian Charisius

Ein 71-jähriger Engländer, der an der Studie teilgenommen hatte, berichtet im "Guardian", dass der Test bei ihm Prostatakrebs entdeckt habe – obwohl er keinerlei Symptome hatte. Operativ wurde daraufhin ein Teil seiner Prostata entnommen.

Aufgrund seines hohen genetischen Risikos ließ sich dann auch sein Bruder testen. Bei ihm fand der Speicheltest einen aggressiven Tumor. "Es ist unglaublich, dass dank dieser Studie in meiner Familie nun zwei Leben gerettet werden konnten", wird der Engländer zitiert.

Bis der Test flächendeckend eingesetzt werden kann, seien weitere Forschungen notwendig, wie die Medizinerin Eeles berichtet.

Prostatakrebs: Zahl der Erkrankungen steigt stark

Bis 2040 soll sich die Zahl der weltweiten Prostatakrebs-Diagnosen bei Männern einer Studie zufolge auf 2,9 Millionen pro Jahr verdoppeln. Die Zahl der Todesfälle wird demnach um 85 Prozent steigen.

Eine frühe Diagnose kann, wie auch bei vielen Erkrankungen, helfen, das Risiko zu minimieren und positiv auf den Gesundheitszustand der Patienten wirken.

Als Risikofaktor für eine Prostatakrebserkrankung gilt nicht nur die individuelle Genetik. Auch der Lebensstil kann sich auf die Wahrscheinlichkeit, Prostatakrebs zu entwickeln, auswirken. So seien Männer, die bereits sexuell übertragbare Infektionen hatten, besonders gefährdet, wie der "Focus" mit Verweis auf eine Studie berichtet.

CSD in einer AfD-Hochburg: Queere Community in Pirna erklärt, wie sie gegen rechts mobil macht

Es gibt 2024 mehr als 100 Christopher-Street-Day-Paraden (CSD) im Kampf gegen Diskriminierung durch die deutschen Städte. Doch unerwartet viel Aufmerksamkeit liegt in diesem Jahr auf dem CSD in Pirna. Nicht mal 40.000 Menschen leben in der Kreisstadt in Sachsen. Fragwürdige Berühmtheit erlangte sie erstmals, weil sich hier ein AfD-naher Politiker den Posten des Oberbürgermeisters sicherte. Als der in einem Facebook-Post die Regenbogenfahne an einer Kirche mit Hakenkreuzfahnen zur NS-Zeit verglichen hatte, löste er einen Eklat aus.

Zur Story