Leben

Warum wir Essen fotografieren und 5 weitere Dinge, die wir unseren Eltern erklären müssten

Es gibt Dinge, die spreche ich in Gegenwart meiner Eltern gar nicht erst an.

Aus einem einzigen Grund: Ich bin zu faul dafür.

Ich bin zu faul, ihnen Dinge zu erklären, die für meine Freunde und mich völlig selbstverständlich sind, die bei meinen Eltern aber nur zu einem großen "WTF" führen würden.

Wenn sie wüssten, wofür die Abkürzung steht. Und wenn sie fluchen würden.

Dazu gehört:

Essen fotografieren

Ich mache manchmal Fotos von meinem Essen. Warum ich das mache, ist mir selber gar nicht klar. Ich tue es einfach. Auch schon in Gegenwart meiner Eltern.

Sie fragen nie, warum. Gut so.

Denn ich könnte ihnen keine wirklich befriedigende Antwort geben: Leute fotografieren ihr Essen, weil es besonders schön aussieht oder weil es besonders schlimm aussieht. Weil sie das dann auf Social Media posten können, oder irgendjemandem schicken.

Weil alles, was wir tun, irgendwie dokumentiert werden muss. Damit wir sicher sein können, dass es passiert ist?

Was man selber kaum versteht, lässt sich halt schwer erklären.

Streaming

Meine Eltern haben zwei Zeitungs-Abos. Und meine Eltern gucken Fernsehen. Ihr Medienverhalten ist typisch für ihre Generation und hat mit dem Medienverhalten meiner Generation nicht viel zu tun.

Ich kenne kaum mehr Menschen, die überhaupt einen Fernseher besitzen. Aber die meisten meiner Freunde haben mindestens einen Streaming-Dienst abonniert. Wir unterhalten uns nicht mehr über was-auch-immer-im-Fernsehen-läuft, sondern über die letzte Serie, die wir geguckt haben.

Und wir gucken Serien auch nicht wohldosiert, sondern gierig und am Stück. Manchmal zehn Stunden lang. Wie ein ganzer Arbeitstag.

Für Menschen schwer nachzuvollziehen, die nur Fernsehprogramme kennen. 

Zehn Stunden fernsehen:

Animiertes GIF GIF abspielen

giphy.com

Abkürzungen

Irgendwann habe ich in eine Mail an meinen Vater mal ein Zwinkersmiley eingefügt, und ich gehe fest davon aus, dass er glaubt, dass ich mich vertippt habe. Eine Kollegin erzählte, ihr Mutter hätte dieses Emoji 😂 für ein weinendes Emoji gehalten und unter eine sehr traurige Nachricht gepostet.

Learning: Keine Abkürzungen, keine Emojis, kein Denglish.

Macht das Leben einfacher.

Dating (und alles, was dazugehört)

Wo soll ich anfangen? Es gibt Ghosting, Submarining, Benching, es gibt Friends with Benefits, Nicht-Beziehungen, "ONS" und natürlich "No ONS".

Beziehungsanbahnung, ca. 2018:

Wer heutzutage datet, weiß: Es gibt absolut nichts, was es nicht gibt. Und es gibt deshalb auch ganz viel, was man sich noch nicht mal selber erklären kann.

Den Eltern erst recht nicht. 

Unsere Jobs

Klar, es gibt genügend Jobs, die muss man Eltern nicht erklären. Berufe, die es immer schon gegeben hat. Metzger, Arzt, Lehrer.

Aber bei allem, was im allerweitesten Sinne mit "diesem Internet" im Zusammenhang steht, wird es schwierig.

Bild

Ich glaube, meine Eltern verstehen so zu zwei Dritteln, was ich beruflich mache.

Das muss reichen.

Wir sind keine IT-Experten

Apropos Internet. Für meine Eltern sind alle Leute unter 40 irgendwie IT-Experten.

Das Ding ist: In der Regel sind nur IT-Experten auch IT-Experten. Und doch hören wir ständig: "XY funktioniert nicht mehr, aber ich habe nichts gemacht, wirklich! Könntest Du Dir das mal anschauen?" Einatmen, ausatmen.

Und in "diesem Internet" nach einer Lösung suchen...

Animiertes GIF GIF abspielen

giphy.com

Bilder, die genau im richtigen Moment gemacht wurden

Das könnte dich auch interessieren:

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Hochfunktionale Depression: Wenn niemand merkt, wie krank du wirklich bist

Link zum Artikel

Flaute im Bett? Das könnten die Gründe sein, sagt eine Paarberaterin

Link zum Artikel

Deine Eltern hatten doch Recht – diese 12 Beispiele lassen keinen Zweifel daran

Link zum Artikel

Kinder im Dauerstress: Warum die Kindheit mit dem Kita-Besuch aufhört

Link zum Artikel

13 Berufe, die immer wichtiger werden

Link zum Artikel

Nachts essen macht nicht dick! Wir entlarven 7 Ernährungsmythen

Link zum Artikel

Vaterfiguren: "Ich habe meinem Vater gesagt, er soll nicht mehr anrufen"

Link zum Artikel

Ein DHL-Bote packt aus – Darum kommen deine Pakete vor Weihnachten oft nicht an

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

Diese Szenen zeigen: Nicht mal die Experten sind von der Hartz-IV-Show "Zahltag" überzeugt

Link zum Artikel

"Steh auf" – Rammstein-Sänger verstört Fans mit Video

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Wie realistisch sind Fernbeziehungen?": Ratgeberin Emma Amour antwortet

Hi Nils,

zuerst einmal ein großes Halleluja. Kommt nicht alle Tage vor, dass man jemanden trifft, der die gleichen Interessen hat, der ebenfalls Single ist und uns gut findet.

Euch verbindet zusätzlich eine große Leidenschaft, der Sport. Ich finde, dass das fürs Erste absolut reicht, um sich mal näher aneinander zu tasten. Da euch die Ferne in der Tat erschwerend im Wege steht, rate auch ich zu den gängigen Mitteln. Noch besser als Chatten und Schreiben finde ich Videotelefonie.

Vielleicht schaffst …

Artikel lesen
Link zum Artikel