Maschmeyer verspricht 10.000 Euro für beste Beleidigung – and the winner is..

05.04.2018, 08:0422.08.2018, 06:38

Carsten Maschmeyer lebt gerne gefährlich. Ok, das stimmt wahrscheinlich nicht grundsätzlich. Ich mein, schau dir mal dieses Foto an: 

Auf Twitter bekommt der Investor seit der ersten Folge seiner Sat1-Show "Startup!" massig Kritik. Deshalb ging er nun in die Gegenoffensive:

Das Netz konnte sich da nicht zurück halten. 10.000 Euro hätte schließlich jeder gerne. Und nebenbei einem Promi einen bösen Spruch zu drücken fühlt sich sicherlich auch nicht so verkehrt an. 

Leider, leider hat sich Carsten Maschmeyer am Donnerstag  noch nicht für einen Gewinner entscheiden können – deshalb schon einmal hier unsere Favoriten, die zwar keine 10.000 Euro aber eine originale Watson-Erwähnung gewinnen können. Auch nicht verkehrt, oder? 😉

Serien und Co

Alle Storys anzeigen
Themen

Meinung

Kinder im Dauerstress: Warum die Kindheit mit dem Kita-Besuch aufhört

Ilona Böhnke ist Erzieherin in Dortmund. In ihrer 40-jährigen Laufbahn hat sie eine wichtige Beobachtung gemacht: Kinder verbringen immer mehr Zeit in Kitas, deren Alltag ist durchgetaktet. Dass Spielen nach Stundenplan und das ständige Zusammensein in der Gruppe auch Arbeit für die Kinder bedeutet, wissen viele Erwachsene nicht. Böhnke warnt nun vor möglichen Folgen.

Morgens Mathe, dann Bildungsbereich Natur bis mittags. Nach der Mittagspause Entspannung, vielleicht noch eine Runde Malen oder Singkreis und dann noch Turnen, bis es wieder nach Hause geht.

Was auf den ersten Blick wie der Alltag von mindestens einem Grundschüler wirkt, ist tatsächlich ein ganz normaler Tag für ein Klein- oder Vorschulkind in der Kita. Zeit für freies Spielen? Bleibt da eigentlich gar nicht.

Viele der Probleme, die in deutschen Kitas vorherrschen, sind zwar immer noch nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel