Bild

Screenshot: High Fidelity (2000)

High Fidelity wird zur Disney-Serie – diese Nachricht bricht uns das Herz 💔💔💔

"They'll fuck it up"

John Cusack 

John Cusack, der Hauptdarsteller von "High Fidelity", hat eine klare Meinung zum Reboot des Kultfilms. Nach "Star Wars" ist der Disney-Konzern nun dabei den nächsten popkulturellen Klassiker zu zerstören – das berichtet das Filmmagazin "Deadline".  Der Reboot im Serienformat, allerdings mit ProtagonistInnen, soll demnach das Aushängeschild des, wahrscheinlich im Herbst 2019 startenden, Streaming-Dienstes werden. 

Damit wir uns richtig verstehen, die Frauen sind nicht das Problem! 

Vielmehr ist der weibliche Cast das einzige, was wir positiv hervorheben können. 

Das findet auch John Cusack:

Sowohl das Buch von Nick Hornby aus dem Jahr 1995, als auch der Film mit John Cusack aus dem Jahr 2000 hat uns popkulturel geprägt. Wir wollten sein wie Rob Gordon. Stundenlang haben wir, wie er, an der perfekten Reihenfolge der Songs auf unseren Mixtapes getüfftelt, um sie dann unserer Herzensperson zu schenken.  

Und nun das. Schau dir nochmal genau an, was du da zerstörst, Disney!

Niemand, wirklich niemand kann das wollen:

Wir kramen dann mal weinend in unserer Schallplattensammlung...

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: Giphy

Themen

watson-Story

"Es gibt kein Licht am Ende des Tunnels": Stimmung der Gastronomen am Tiefpunkt

Am Dienstag vergangener Woche traf sich Wirtschaftsminister Peter Altmaier mit Verbänden zu einem Wirtschaftsgipfel. Zu den nächsten Beratungen von Bund und Ländern Anfang März wollen sie Empfehlungen für eine Öffnungsstrategie erarbeiten, kündigte Altmaier nach dem Treffen an. Es sei von Verbänden "nachvollziehbar" beklagt worden, dass die Ungewissheit mit das schwierigste sei in der derzeitigen Lage.

Der Lockdown mit der Schließung der Gastronomie und vieler Einzelhandelsgeschäfte war …

Artikel lesen
Link zum Artikel