Leben
Supermarkt

Supermarkt: Beliebte Mars-Produkte kehren in Edeka-Regale zurück

Die Produktpalette von Edeka wird bald wieder um einige beliebte Artikel erweitert.
Die Produktpalette von Edeka wird bald wieder um einige beliebte Artikel erweitert.Bild: imago images/Sven Simon/Frank Hoermann
Supermarkt

Supermarkt: Beliebte Produkte kehren in Edeka-Regale zurück

06.02.2024, 18:30
Mehr «Leben»

Dass die Lieblingsschokolade oder die Nudelsorte des Vertrauens im Supermarkt stets verfügbar sind, ist längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Denn erst sind die Regalreihen durch die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Hamsterkäufe ausgedünnt worden. Dann haben Lieferengpässe in Folge des Krieges in der Ukraine und inflationsbedingte Preiskonflikte mit den Herstellern ihr Übriges getan.

Für die Kundschaft sind die Folgen noch immer zu spüren. Erst seit kurzem sind zum Beispiel die Schokotafeln von Ritter Sport wieder bei Rewe erhältlich. Monatelang stritten sich Hersteller und Markt über Preisgestaltung und Lieferbedingungen. Auch Rewe-Konkurrent Edeka lieferte sich jahrelang einen Streit mit dem US-Konzern Mars, dem neben dem gleichnamigen Schokoriegel auch Marken wie Airways, Twix und Whiskas gehören.

Jetzt, nach rund anderthalb Jahren, zeichnet sich jedoch ein Ende des Streits an. Viele Kund:innen dürfte das freuen.

Supermarkt: Edeka und Mars stehen vor Einigung

Denn wie Mars am Montag gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" bestätigte, hat sich das Unternehmen mit Edeka geeinigt. "Unser Interesse ist es, partnerschaftlich und erfolgreich mit allen Handelsunternehmen zusammenzuarbeiten", teilte eine Mars-Sprecherin dem Bericht zufolge mit.

Edeka erklärte demnach, es seien "für alle Kategorien bereits die Bestell- und Lieferzeitpunkte definiert". Gestartet werde mit der Kategorie Kaugummis, die bereits bestellt werden können. Die übrigen Produktkategorien folgen dann schrittweise. Bis alle Mars-Marken wieder in den Regalen stehen, können allerdings noch Wochen vergehen.

Twix,chocolate bar PUBLICATIONxNOTxINxUK

Twix Chocolate Bar PublicationxNotxInxUK
Ob Twix, Snickers, Balisto oder Bounty: Alle gehören sie zum US-Lebensmittelriesen Mars.Bild: imago images/ stock&people

Edeka und Mars halten sich mit Aussagen zu Streit zurück

Zu den Details des Preisstreits wollten sich weder Mars noch Edeka der Zeitung gegenüber äußern. Medienberichten zufolge hatte Mars allerdings eine Preiserhöhung von 20 Prozent gefordert. Bevor es zur Einigung kam, hieß es in Branchenkreisen, dass darüber hinaus nur rund die Hälfte aller 400 Mars-Produkte wieder in den Läden auftauchen könnte.

Die große Länge des Streits zeigt, wie hart die Konfliktparteien gestritten haben müssen. Im Gegensatz zu Discountern wie Lidl und Aldi ist Edeka stärker auf Markenprodukte angewiesen. Die Hersteller wiederum verweisen auf gestiegene Kosten für Energie, Löhne, Logistik und viele Rohstoffe.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Gegenüber "FAZ" bewertet Stephan Rüschen, Professor für Lebensmittelhandel an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Heilbronn, die Einigung zwischen Mars und Edeka. "Die Bereitschaft, lange Verhandlungsschmerzen auszuhalten, hat zugenommen", erklärt er. Er sieht bei dem Streit keinen Gewinner und urteilt: "Beide Seiten haben darunter gelitten."

Strategie gegen Einsamkeit: Studierende telefonieren mit Senioren

Einsamkeit kann jede und jeden treffen. Doch wie kann man sie bekämpfen? Diese Frage haben sich auch Wissenschaftler:innen der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr in Hamburg gestellt.

Zur Story