D
Edeka hat die Getränke deutscher Rapper:innen zuletzt für immer günstigere Preise verkauft.Bild: www.imago-images.de / imago images
Supermarkt

Supermarkt: Edeka verscherbelt einstiges Hype-Produkt zum Spottpreis

27.01.2023, 08:24

Man könnte meinen, deutscher Rap und Supermarkt-Getränke hätten nicht allzu viel miteinander zu tun. Dennoch entwickelte sich in den letzten Jahren genau hieraus ein absoluter Trend in der Szene. Doch was anfangs noch ein riesiger Boom war, scheint immer weniger Menschen zu interessieren.

Ob Capital Bra mit seinem "BraTee", Shirin David mit ihrem "DirTea", Haftbefehl mit seinem "Haftea", oder Luciano mit seinem "Loco Juice": Sie alle wollten von dem Hype profitieren. Doch während die Produkte zunächst so beliebt waren, dass etwa Shirin David ihren Eistee 20 Millionen Mal verkaufte, ging es zuletzt in eine andere Richtung.

Gerade der aktuelle Winter macht deutlich, dass Rap-Stars ihre verschiedenen Getränke nicht mehr allzu gut verkaufen können. Im Laufe der letzten Monate wurde auf den verschiedenen Social-Media-Plattformen immer wieder dokumentiert, wie Supermärkte die Produkte zu enorm günstigen Preisen anboten.

Beispiele solcher Fälle waren etwa die Preissenkung bei Bushidos Eistee von 1,29 Euro pro halbem Liter auf 0,25 Euro. Auch der besagte "DirTea", der zwischenzeitlich deutlicher Marktführer der Szene war, konnte sich vor dieser Entwicklung nicht retten, und wurde vereinzelt für lediglich einen Cent verkauft.

Und erst letzten Monat berichtete watson, dass Lucianos Saft, der "Loco Juice", in einer Edeka-Filiale sogar verschenkt wurde. Insbesondere dies dürfte ein harter Schlag gewesen sein, da das Produkt zumeist für etwa 2,58 Euro verkauft wird. Jetzt wurden weitere Entwicklungen vermeldet.

Neuer Spottpreis for "Loco Juice" aufgetaucht

Auch, wenn das genannte Beispiel des verschenkten "Loco Juice" ein Extrem-Fall gewesen sein mag: Der Kurs bleibt trotzdem erkennbar.

Die watson-App für dein Smartphone
Du liest gerne watson? Hole dir jetzt unsere News-App aufs Smartphone – natürlich kostenlos! Hier geht's direkt zur Apple-App und hier zur App im Playstore. Und wenn du noch mehr willst, werde jetzt Follower:in auf Instagram.

Unter dem genannten Foto kommentierten Lucianos Fans etwa, dass der Saft in einer anderen Filiale zwar nicht verschenkt, jedoch für nur 0,30 Euro verkauft wurde. Hinterher sei der Preis zwar wieder auf 1,80 Euro gestiegen, jetzt muss Luciano allerdings einen weiteren Rückschlag verkraften.

Die Seite "Raptastisch" hat auf einen neuen Post verwiesen, der seit Kurzem auf Instagram kursiert. Darauf zu sehen ist, wie eine Edeka-Filiale den "Loco Juice" für gerade mal 11 Cent verkauft.

Loco Juice: Fans mit deutlicher Meinung

In diesem Fall ist der Grund für die starke Preis-Senkung schnell zu erkennen: Der Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums steht kurz bevor. Allerdings sei dabei zu bedenken, dass es Phasen gab, in denen sich die Getränke so gut verkauften, dass sie sich jenem Datum gar nicht so sehr nähern konnten.

Unter dem neuen Post finden sich bisher mehr als 140 Kommentare. Die meisten Verfasser:innen scheinen der Meinung zu sein, dass der Preis auch unabhängig vom Datum gesenkt werden sollte. Es schmecke zu süß, zu künstlich, und ohnehin sollten sich die Musiker:innen lieber etwas Eigenes ausdenken, wie es etwa im folgenden Kommentar heißt:

"Wie übertrieben, alle bringen Getränke raus. Wieso macht nicht jeder sein eigenes Ding?"
Tragischer Unfall: Metzger stirbt bei Schlachtung selbst

Zu dem Ergebnis, dass Schweine sogar intelligenter als Hunde sind, kam die Forschung bereits. Dennoch haben Schweine in der Regel ein anderes Schicksal als ihre Artgenossen: Massentierhaltung, Endstation Schlachthof. Ein mutiges Schwein wollte das nun nicht akzeptieren – und verteidigte sich bis zum Schluss.

Zur Story