Bodensee-Wolken-Panorama im Winter – eine Schifffahrt soll hier künftig klimaneutral möglich sein.
Bodensee-Wolken-Panorama im Winter – eine Schifffahrt soll hier künftig klimaneutral möglich sein.
Bild: www.imago-images.de / Markus Keller
Gute Nachricht

Katamarane mit Solarzellen: Bodensee-Schiffe werden klimaneutral

10.01.2021, 08:45

Eine Schifffahrt darf bei einem Trip an den Bodensee auf keinen Fall fehlen. Ab spätestens 2030 können wir sogar emissionsfrei über den größten See Deutschlands schippern: Bis dahin wollen die Bodensee-Schiffbetriebe ihre Flotte auf Schiffe mit Elektromotor und Solarpanels umgestellt haben.

Den Anfang soll laut "Trends der Zukunft" 2022 der Katamaran "Artemis" machen, der zwischen Uhldingen, der Insel Mainau und Meersburg unterwegs sein und dabei bis zu 300 Fahrgäste mitnehmen können soll. Spätestens 2025 soll ein zweites Schiff folgen.

Geladen werden sollen die Schiffe nachts und in der Mittagspause. Während der Fahrt sollen sie über Solarzellen nachtanken können, die das Freideck der Schiffe überdachen.

Übrigens: Damit sie nicht zu viel Energie verbrauchen, sind die Schiffe mit einer Geschwindigkeit von nur 15 Kilometern in der Stunde unterwegs. Die Fahrtzeit wird dadurch aber trotzdem nur minimal länger. Denn die Schiffe aus Aluminium sollen deutlich leichter als ihre Vorgänger werden und dadurch weniger Energie verbrauchen.

Alle Schiffe, die derzeit genutzt werden, durch solche mit Elektromotor auszutauschen, ist allerdings nicht möglich. Schiffe, die weiterhin mit einem Dieselmotor betrieben werden, sollen künftig aber durch einen synthetischen Treibstoff aus Biomasse, Ökostrom oder Biogasanlagen betrieben werden.

(ftk)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gute Nachricht

Nicht nur für Veggies: Burger King in Köln war eine Woche lang fleischfrei

In Köln hat der Fastfood-Riese Burger-King ein Experiment gewagt: Eine Woche lang kamen dort statt Rind- und Hähnchenfleisch Soja-Buletten auf die Teller. Von Montag bis Freitag konnten Vegetarierinnen, Veganer sowie Fleischliebhaber das Plant-Based-Angebot in der Kölner Schildergasse testen. Der Pop-up-Store entstand in Kooperation mit "The Vegetarian Butcher", einem Unternehmen, das nachhaltige Fleischersatz-Produkte herstellt.

Neben dem Plant-based Whopper, den Plant-based Nuggets und dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel