Nachhaltigkeit
Vegetarisch & vegan

Veganes Rezept: veganer Gemüse-Tofu-Auflauf

Veganer Gemüse-Tofu-Auflauf
In einem veganen Gemüse-Tofu-Auflauf könnt ihr auch gut übriggebliebenes Rohgemüse verwerten.Bild: pexels / Alesia Kozik
Vegetarisch & vegan

Vegane Rezepte: veganer Gemüse-Tofu-Auflauf

23.02.2023, 11:05
Mehr «Nachhaltigkeit»

Wer sich vegan ernähren will, sollte öfter für ein paar Tage vorkochen. Denn nicht immer hat das Restaurant oder der Imbiss um die Ecke in der Mittagspause ein veganes Gericht parat. Eine gute Vorbereitung ist deshalb das A und O für einen gesunden, erfolgreichen Veganuary.

Sehr einfach und nützlich sind dabei Aufläufe: Sie können, je nach euren Gemüsevorräten, sehr abwechslungsreich sein. Außerdem kocht ihr nur einmal, könnt aber mehrere Tage von einem Auflauf essen.

Wer hat gesagt, dass vegane Ernährung langweilig ist? Wir haben leckere vegane Gerichte herausgesucht – die weder teuer noch aufwendig sind.

Zum Beispiel – veganer Gemüse-Tofu-Auflauf.

Für den Auflauf benötigst du:

  • 1 EL Kokosfett
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 große gekochte Kartoffeln
  • 300 g Brokkoli oder alternativ Mangold
  • 1 große Fleischtomate
  • 2 mittelgroße Tomaten
  • 250 ml ungezuckerter Sojadrink
  • 20 g Weizenmehl
  • 30 g vegane Margarine
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 50 g Räuchertofu
  • etwas Sojasoße, Muskatpulver
  • 30 g würzige Hefeflocken
  • Salz und Pfeffer
  • weißes Currypulver
  • bei Bedarf etwas scharfe Chilisoße oder Peperonisoße
  • Pflanzenfett für die Form

Vorbereiten: Gemüse schnippeln

In einem kleinen Kochtopf das Kokosfett erhitzen. Die Zwiebel abziehen, klein würfeln und in den Topf geben und darin zwei Minuten leicht anbraten. Das zerkleinerte Gemüse zu den Zwiebeln in den Topf geben. Mit einem Schuss Sojasoße, weißem Pfeffer, Muskatblüte, Salz und Currypulver würzen.

Den Räuchertofu in 2 cm lange und 1 cm dicke Würfel schneiden und mit in Topf geben. Deckel aufsetzen und alles auf niedriger Temperatur für zehn Minuten dünsten.

Tipp: Falls ihr tiefgefrorenes Gemüse verwendet, braucht ihr vermutlich kein weiteres Wasser hinzugießen, damit es nicht anbrennt. Ansonsten bei Frischgemüse circa 2 Esslöffel Wasser mit in den Topf geben.

Räuchertofu
Räuchertofu kann lecker mariniert in vielen Gerichten mitgekocht werden.Bild: pexels / Polina Tankilevitch

Los geht's mit Kochen

Eine Auflaufform leicht einfetten. Die vorgekochten Kartoffeln in halbe Scheiben schneiden und in die Auflaufform geben. Salzen und pfeffern und Muskatpulver untermischen. Die Gemüse-Tofu-Mischung ebenfalls in die Auflaufform geben und alles gut vermischen. Die Tomate in Scheiben oder Stücke schneiden und obendrauf legen, leicht salzen und pfeffern. Ab jetzt den Backofen auf 180 °C bei Ober- und Unterhitze vorheizen.

Peperoni vom Wochenmarkt
Peperoni vom Wochenmarkt können Gerichten als Gewürz die nötige Schärfe verleihen.Bild: pexels / iSAW Company

Inzwischen in einer kleinen Pfanne oder einem Topf die Margarine erhitzen. Das Mehl hineingeben und mit einem Schneebesen eine Mehlschwitze durch ständiges Rühren zubereiten. Sobald das Mehl anfängt, sich leicht zu bräunen, mit der Sojamilch ablöschen und kontinuierlich weiterrühren, damit sich keine großen Klümpchen bilden.

Senf, Pfeffer, Salz und Muskatblüte sowie bei Bedarf zwei bis drei Spritzer Chilisoße oder Peperonisoße zugeben und unterrühren.

Veganen Schmelzkäse zubereiten

Ganz am Schluss die Hefewürzflocken einrühren (falls die Konsistenz sehr fest sein sollte, kann die Soße mit etwas Wasser und Sojamilch noch verdünnt werden). Beachtet hier aber, dass durch das viele Gemüse dann auch noch viel Wasser beim Backen entsteht. Diese Hefeschmelz-Mischung nun über die Tomaten oben in der Auflaufform geben, am besten mithilfe eines Teigschabers. Ein wenig mit einer Gabel leicht oberflächlich "einarbeiten", aber keinesfalls komplett durchmischen.

Fertig backen und guten Appetit

Die Auflaufform nun auf der zweiten Schiene von unten in den heißen Backofen schieben und so lange backen, bis die Oberfläche hellbraun geworden ist. Dies dauert je nach Backofen zwischen 30 und 40 Minuten.

Dazu passt geschmacklich ein grüner Salat mit Essig-Öl-Vinaigrette.

Weitere leckere Ideen für veganen Auflauf findet ihr hier auf dem Instagram-Profil von alltime.vegan:

Sommerferien-Start in NRW: Stau-Situation "spitzt sich zu"

Urlaubszeit ist Stauzeit: Am Wochenende vom 5. bis 7. Juli dürften erneut lange Staus die Nerven vieler Reisenden auf die Probe stellen. Denn gleich mehrere Faktoren führen dazu, dass es auf Deutschlands Autobahnen voll werden könnte.

Zur Story