Panorama

Kurios: SPD-Account folgt Erotikstar Katja Krasavice auf Instagram

BERLIN, GERMANY - MAY 05: Katja Krasavice during the presentation of the new electric car e.wave X by e.GO at Kraftwerk on May 5, 2022 in Berlin, Germany. (Photo by Gisela Schober/Getty Images for Nex ...
Die Rapperin Katja Krasavice ist ehemalige Youtuberin und DSDS-Jurorin.Bild: Getty Images / Gisela Schober
Panorama

Kurios: SPD-Account folgt Erotikstar auf Instagram

25.10.2023, 15:00
Mehr «Panorama»

Rap und Politik. Zwei Bereiche, die auf den ersten Blick erst einmal nicht viele Gemeinsamkeiten haben. Doch nur auf den ersten Blick. Denn um junge Leute für sich zu begeistern, setzen Parteien und Politiker:innen immer wieder auf die Nähe zu Rapper:innen. Schließlich sprechen die mit ihrer Musik eine junge Zielgruppe an.

Wer nun einen genauen Blick in die Liste der Follower:innen der SPD auf Instagram wirft, kann erkennen: Die Partei könnte ein besonderes Interesse an einer bekannten Rapperin haben.

SPD folgt Katja Krasavice bei Instagram

Einer der Accounts, die in der Liste derjenigen auftauchen, denen die SPD bei Instagram folgt, ist Erotikstar Katja Krasavice. Was der Grund dafür ist oder ob sogar eine Zusammenarbeit geplant ist, ist nicht bekannt.

Rapperin Katja Krasavice bei der zweiten Live-Sendung der Castingshow Deutschland sucht den Superstar 20 . Die RTL-Castingshow Deutschland sucht den Superstar DSDS findet in diesem Jahr zum 20. Mal st ...
Katja Krasavice zeigt soziales Engagement, wurde aber auch schon heftig kritisiert.Bild: IMAGO images / Panama Pictures

Die Rapperin, die in der vergangenen Staffel neben Dieter Bohlen in der Jury von "DSDS" saß, ist auch dafür bekannt, sich für soziale Projekte zu engagieren. Im April arbeitete sie sich etwa ehrenamtlich einen Tag lang an der Kasse einer Netto-Filiale, um sich gegen Kinderarmut einzusetzen. Der Tag an der Kasse für die "Stiftung RTL – Wir helfen Kindern" sollte Kund:innen beim Bezahlen zu mehr Spenden motivieren.

Krasavice stand aber auch schon in der Kritik. Bei ihrem Musikvideo zu ihrer Single "Onlyfans" spielten unter anderem Kaninchen mit gefärbtem Fell eine Rolle. Dass die Tiere in dem Clip auftauchten, kam bei vielen Fans gar nicht gut an. Sie warfen der ehemaligen Youtuberin Tierquälerei vor. Auch die Tierschutzorganisation Peta fand kritische Worte. Krasavice ließ den Teil später aus dem Video entfernen und entschuldigte sich in einem Interview.

Politik und Rap: Immer wieder gibt es Annäherungen

Annäherungen von Politik und Rap-Szene gibt es immer wieder. Das kann aber auch schnell nach hinten losgehen, wenn Politiker:innen dabei etwa zu viel Nähe zu Personen demonstrieren, die öffentlich umstritten sind.

Wie im Fall von Farid Bang, der vom ehemaligen Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) während der Pandemie um einen Video-Appell gebeten wurde. Der Rapper sollte für die Einhaltung der Corona-Maßnahmen werben. Das Problem: Farid Bang steht immer wieder für seine gewaltverherrlichende, homofeindlichen und frauenfeindlichen Songtexte in der Kritik. Nach der Echo-Verleihung 2018 gab es außerdem Antisemitismus-Vorwürfe.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus in Berlin probierte die CDU im Wahlkampf mit einem Slogan wohl auch die jungen Leute anzusprechen und machte auf Wahlplakaten und auf Social Media eine Andeutung auf den deutschen Rapper Haftbefehl. Die FDP in Hessen überraschte im Wahlkampf zum neuen Landtag mit einem Rap-Song.

Themen
Auto fährt in Menschenmenge – mehr als ein Dutzend Verletzte in Polen
Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.

Ein Autofahrer in Polen hat bei einer Unfallserie 19 Personen verletzt, zwei davon schwer. Der 33-Jährige sei in der Hafenstadt Stettin in eine Gruppe von Menschen an einer Straßenbahnhaltestelle gefahren, sagte ein Sprecher der örtlichen Polizei am Freitag der Nachrichtenagentur PAP. Unter den Verletzten sind auch sechs Kinder. Der Fahrer floh den Angaben zufolge in seinem Auto von der Unfallstelle und kollidierte kurz darauf mit drei Fahrzeugen. Dabei wurden vier weitere Menschen verletzt.

Zur Story