Panorama

Mallorca: Massenschlägerei besoffener Briten – Polizei reagiert schockiert

17.05.2024, Spanien, Palma: Menschen sonnen sich vor dem Pfingstwochenende am Strand von Arenal auf Mallorca. Foto: Clara Margais/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Am Strand von Mallorca kam es zu einer Massenschlägerei (Symbolbild).Bild: dpa / Clara Margais
Panorama

Schlägerei auf Mallorca: Besoffene Briten attackieren Kellner – Polizisten schockiert

30.05.2024, 17:24
Mehr «Panorama»

Neben Deutschen Urlauber:innen sind es vor allem Briten, die auf der Urlaubsinsel Mallorca ihr Unwesen treiben. Nach Angaben des Nationalen Statistikinstituts sind im Jahr 2023 rund 60 Prozent der Besucher:innen auf den Baleareninseln Deutsche und Briten gewesen. Beide genießen aber nicht den besten Ruf.

"Junge, feierwillige Engländer kann niemand kontrollieren, noch weniger als junge Deutsche", sagte ein Hotelmitarbeiter an der Playa de Palma der "Mallorca Zeitung". Der Kellner einer Diskothek bestätigte, dass Briten bei allem, was sie tun, "exzessiver als die Deutschen" seien. "Tatsächlich auch beim Alkoholkonsum, obwohl die Deutschen sich da wahrlich auch nicht lumpen lassen."

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Am Mittwochabend hat sich auf der spanischen Baleareninsel ein Vorfall ereignet, der sich nahtlos in das bestehende Image der Briten im Urlaub einfügt. Wie die "Mallorca Zeitung" berichtet, ist es im Beach Club Balneario am Strand Illetes zu einer Massenschlägerei gekommen. Aus einer Pressemitteilung der Polizei sei hervorgegangen, dass acht etwa 30-jährige Briten festgenommen wurden.

Bei der Auseinandersetzung sei ein Kellner des Lokals nach einem Schlag auf den Kopf verletzt worden und musste im Anschluss behandelt werden. Zudem hätten sich zwei Polizisten zur Beobachtung ärztlich untersuchen lassen müssen.

Mallorca: Junggesellenabschied endet mit acht Festnahmen

Die Gruppe habe dem Bericht zufolge einen Junggesellenabschied gefeiert und sei von dem Kellner ermahnt worden, es zu unterlassen, Bierdosen und anderen Müll ins Meer zu werfen sowie die Badegäste zu stören. Darauf hätten die offenbar stark alkoholisierten Briten "äußerst aggressiv" auf die Zurechtweisung reagiert.

Die Briten hätten laut "Mallorca Zeitung" anschließend die Mitarbeiter des Lokals angegriffen und sich mit den eintreffenden Polizeikräften angelegt. Insgesamt seien sechs Fahrzeuge der Ortspolizei Calvià und ein weiteres Fahrzeug der Guardia Civil angerückt – woraufhin die Gruppe versucht habe zu fliehen.

Mallorca: Stellvertretende Bürgermeisterin von Calvià wird deutlich

In der "Mallorca Zeitung" heißt es, die Einsatzkräfte konnten sich nicht erinnern, "jemals zuvor Menschen festgenommen zu haben, die sich derart aggressiv verhielten". Die acht festgenommenen Personen hätten die Nacht anschließend in Polizeigewahrsam verbringen müssen.

Esperanza Catalá, die stellvertretende Bürgermeisterin der mallorquinischen Gemeinde Calvià hat deutliche Worte zu dem Vorfall gefunden. Man werde nicht zulassen, dass Urlauber die Sicherheit der Einheimischen gefährden und den Ruf der Gemeinde schädigen, sagte Catalá: "Merken Sie sich das und machen Sie woanders Urlaub, wenn Sie sich nicht zu benehmen wissen".

Themen
Laut CNN-Bericht: Russland wollte offenbar Rheinmetall-Chef töten
Dinge, über die Deutschland jetzt spricht: Jeden Tag findest du bei watson, natürlich laufend aktualisiert, die kompakten Top-News – in wenigen Minuten weißt du, was abgeht.

Russlands Regierung plante zu Beginn des Jahres offenbar die gezielte Ermordung des Chefs des Waffenherstellers Rheinmetall.

Zur Story