Spaß

Happy End in Heuchelheim: Der Kotleger hat aufgegeben!

07.06.2018, 14:0407.06.2018, 17:00

Der Kotleger von Heuchelheim hatte lange Zeit für Unruhe in dem kleinen hessischen Städtchen gesorgt – doch jetzt können die Heuchelheimer wieder entspannt durchatmen. 

  • Nach einem klärenden Gespräch mit dem "Kotleger" sei die Angelegenheit für die Kommune erledigt, hieß es am Donnerstag aus dem Rathaus der Gemeinde. Zuvor hatte darüber der "Gießener Anzeiger" berichtet.
Was war geschehen?
Eineinhalb
Jahre lang
hatte ein Unbekannter den Bürgersteig in unregelmäßigen
Abständen als Toilette genutzt
und dort sein Geschäft hinterlassen.
Nach einem Zeugenaufruf im Gemeindeblatt war die Kommune einem
Verdächtigen vor wenigen Monaten dann auf die Schliche gekommen.

Auch komisch: Markus Söder verkleidet sich gerne. Eine Galerie ohne Worte...

1 / 15
Markus Söder verkleidet sich gerne: eine Galerie ohne Worte
quelle: dpa / ebener/hildenbrand/karmann
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Bei dem Gespräch mit dem Ordnungsamt sei er zwar nicht dabei gewesen, zitierte der "Gießener Anzeiger" Bürgermeister Lars Burkhard Steinz (CDU),

Der Bürgermeister weiter:

"Aber mir wurde versichert, dass der Mann sein Fehlverhalten eingesehen hat und dies nie wieder tun wird. Das Motiv für die öffentlichen Toilettengänge bleibe aber im Dunkeln."

Ein sauberer Abschluss der schmutzigen Heuchelheim-Affäre also. 

(pb/dpa)

Mehr aus der Polizeiwelt:

Alle Storys anzeigen
Themen
Herrchen frisieren sich jetzt wie ihre Hunde – die Resultate sind zum Bellen

Einem süßen Hund bleibt heutzutage auf Social Media aber auch nix erspart: Ständig wird man für Selfies herbeigezogen, ordentlich durchgewuschelt – oder man muss für die nächste Instagram-Story seines Herrchens mal eben wieder ein Bällchen schnappen. Ganz schön anstrengend, der Alltag eines Hunde-Influencers.

Zur Story